Hafenstopp in Venlo

Hafenstopp in Venlo: Wissenswertes über die Stadt

Das niederländische Venlo liegt direkt an der Grenze zu Deutschland, etwa 50 Kilometer westlich von Duisburg. Durch die Stadt mit rund 100.000 Einwohnern fließt die Maas, auf der man auf beliebten Routen durch die Provinz Limburg reisen kann. Unter anderem kann man auf Flussschiffen von Viva Cruises während einer Flusskreuzfahrt den Rhein und die Maas mit einem Abstecher über Venlo erleben. Von 2013 bis 2015 trug Venlo den Titel „beste Innenstadt der Niederlande“.Die gelungene Mischung von Alt und Neu, Straßen und Märkten und vor allem die abwechslungsreichen Geschäfteim Zentrum beweisen, dass der Titel zu Recht verliehen wurde.

In Venlo auf den Spuren der römischen Geschichte

Ausgrabungen belegen, dass das heutige Stadtgebiet von Venlo schon zu römischen Zeiten besiedelt war. Man geht davon aus, dass sich hier etwa zwei Jahrzehnte v. Chr. ein Stützpunkt für mehrere Heereseinheiten befand, der sowohl militärisch und wirtschaftlich als auch logistisch hohe Bedeutung hatte. 2010 wurden die archäologischen Arbeiten abgeschlossen. Beim Stadtbummel kommt man daher heute unter anderem auch an freigelegten Mauerresten aus römischer Zeit vorbei. Die römischen und mittelalterlichen Funde aus den Ausgrabungen sind im Limburg Museum anzuschauen.

Die erste urkundliche Erwähnung Venlos stammt aus dem 11. Jahrhundert. Das Stadtrecht erhielt die Hansestadt 1343. Wie alle Städte der Region machte Venlo unter mehreren Herrschaftshäusern eine wechselhafte Geschichte durch – sehr lange zählte es zum Herzogtum Geldern. Nach dem Spanischen Erbfolgekrieg wurde Venlo im Frieden von Utrecht 1713 den Niederlanden zugesprochen.

Landausflug: bei einer Flusskreuzfahrt Venlo entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Altes Rathaus
  • Sint-Martinuskerk
  • Romerhuis

Faktencheck Venlo

  • Altstadt: bunte Mischung der Jahrhunderte mit Mauerresten aus der Römerzeit
  • Beste Aussicht: Vom Kirchturm der Sint-Martinuskerk
  • Kultur: Limburg Museum, Museum van Bommel van Dam
  • Genuss: hübsche Cafés wie das „Het Romerhuis“
  • Shopping: auf dem Maasboulevard und in vielen Seitenstraßen
  • Garten: Schlossgarten Arcen

Reizvolle Märkte und Straßen, die sich in Venlo zum Bummeln eignen

Der Stadtkern von Venlo eignet sich bestens zu einem ausgedehnten Bummel. Historische Gebäude aus vielen Jahrhunderten ziehen die Blicke auf sich. Interessante Sehenswürdigkeiten, reizvolle Geschäfte und Marktplätze mit Restaurants und Cafés laden dazu ein, den Rundgang zu unterbrechen. Das Wahrzeichen von Venlo ist das Alte Rathaus, das gegen Ende des 16. Jahrhunderts im Stil der Renaissance errichtet wurde. Das Rathaus befindet sich mitten auf dem Marktplatz und bietet sich als Anfang- und Endpunkt einer Besichtigungstour an, weil es von zahlreichen Straßencafés umgeben wird.

Die bekannteste Kirche ist die gotische Sint-Martinuskerk aus dem 15. Jahrhundert, deren Glockenspiel mit 53 Glocken weit über das Zentrum hinaus zu hören ist. Der heutige, eher schlichte Kirchturm wurde nach dem Zweiten Weltkrieg anstelle der ursprünglichen Doppeltürme errichtet. Das gotische Kircheninnere, das Skulpturen wie die „Schwarze Madonna von Venlo“ beherbergt, macht eine Besichtigung der katholischen Kirche, z. B. auf einer der Kreuzfahrten 2022 über Venlo, lohnenswert.

Unter den weltlichen Sehenswürdigkeiten sind außer dem Alten Rathaus von Venlo auch das Ald Weishoès und das Romerhuis zu nennen. Das spätgotische Romerhuis aus Backstein ist am Kwartelenmarkt zu finden und beherbergt heute ein sehr beliebtes Café. Das Ald Weishoès aus dem 17. Jahrhundert befindet sich an der Ecke der Großen und Kleinen Kerkstraat. Das Bauwerk im Gelderschen Renaissancestil war einst Latein- und Klosterschule, bevor es im 19. Jahrhundert zum Armenhaus und im 20. Jahrhundert zum Gemeinschaftshaus wurde.

Hübsche Geschäfte, moderne Kunst und zauberhaftes Grün in und um Venlo

Wer die Zeit in Venlo vor allem zum Einkaufen nutzen möchte, sollte sich auf jeden Fall am Maasboulevard orientieren. Kunstinteressierte zieht es in Venlo in das Museum van Bommel van Dam, in dem seit 1970 zeitgenössische niederländische Kunstwerke aus einer großen privaten Kunstsammlung der Museumsstifter ausgestellt sind.

Etwa 15 Kilometer nördlich von Venlo erstreckt sich eine der schönsten Gartenanlagen der Regionen: Schloss Arcen. Falls sich beim Besuch im Rahmen von Flusskreuzfahrten in Venlo die Gelegenheit ergibt, einen Ausflug dorthin zu unternehmen, sollten Gartenfreunde die Gelegenheit nutzen. Zu den zauberhaften Gartenbereichen zählen unter anderem ein klassischer Rosengarten, ein Waldgarten und ein japanischer Garten.


Top