Kreuzfahrt Izmir

Zu Besuch in Izmir

Hafenstopp auf Reisen über Izmir: Wissenswertes über die Stadt

Izmir erstreckt sich entlang der türkischen Ägäis-Küste. Die mit mehr als 4 Millionen Einwohnern drittgrößte Stadt besitzt nach Istanbul den zweitgrößten Hafen des Landes. Izmir bietet Besuchern eine große Vielfalt – vom Einkaufsbummel im Marktviertel Kemeralti über eine Besichtigungstour der wichtigsten Sehenswürdigkeiten bis zu einem entspannten Spaziergang durch den 42 Hektar großen Kültürpark.

Konak ist das Zentrum von Izmir Konak. Hier befand sich bereits die antike Stadt Smyrna, die Keimzelle des heutigen Izmirs. Von der langen Geschichte und großen Bedeutung dieses Ortes zeugen Siedlungsspuren ab dem 3. Jahrtausend v. Chr. Seine erste große Blütezeit erlebte Smyrna vom 8. bis 7. Jahrhundert während der griechischen Antike. Homer, der Dichter der Illias und der Odyssee, wirkte in Smyrna und wurde verschiedenen Theorien nach auch in der Stadt geboren. Unter anderem kann man Izmir im Rahmen einer Mittelmeer Kreuzfahrt von Costa Kreuzfahrt erkunden.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Izmir erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Saat Kulesi
  • Atatürk-Denkmal
  • Marktviertel Kemeralti

Faktencheck Izmir

  • Kultur: Kadifekale, Hisar-Moschee, Izmir Museum für Geschichte und Kunst
  • Natur: Strände
  • Gärten/Parks: Kültürpark
  • Shopping: Alsancak, Kemeralti, Konak Pier
  • Souvenirs: Olivenöl, Kräuter, Tee
  • Beste Aussicht: Aussichtsturm Asansör, vom Hügel der Burg Kadifekale
  • Kulinarisches: Trauben, Feigen, Oliven, Kumru, Boyoz, Midye Dolma
  • Währung: Türkische Lira

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten und vielfältige Stadtviertel in Izmir

Die bekanntesten Wahrzeichen Izmirs sind der Saat Kulesi (Uhrturm) auf dem Konak-Platz und das Atatürk-Reiterstandbild auf dem Cumhuriyet-Platz (Platz der Republik), das 1932 errichtet worden ist. Der Uhrturm auf dem Konak-Platz entstand 1901 in osmanischem Stil anlässlich des 25. Thronjubiläums von Sultan Abdülhamid II. Die Turmuhr mit Zifferblättern in allen vier Himmelsrichtungen war ein Geschenk von Kaiser Wilhelm II. Vom Uhrturm aus führt die Kordon Promenade zum Alsancak Pier in Richtung Norden. Der belebte Grünstreifen bietet sich zum Beispiel im Rahmen von Kreuzfahrten 2022 zum Rasten und Eis Essen an, während man aufs Meer schaut.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehört der Kadifekale, ein Hügel mit einer Burg. Von oben hat man eine beeindruckende Aussicht auf die Stadt und den Golf von Izmir. In der Burg laden verschiedene Stände zum Stöbern ein. Eine weitere tolle Aussicht hat man von der Aussichtsplattform des Asansörs, der 1907 erbaut wurde. Ein Fahrstuhl führt nach oben.

Zum Einkaufen verführt das historische Markt- und Geschäftsviertel Kemeralt?. Der Basar zählt zum größten der Türkei. Schnell fühlt man sich in dem Gewirr aus Karawansereien, Teehäusern, Restaurants, Marmorbrunnen und Moscheen in das Märchen von 1.001 Nacht versetzt. Im Viertel befindet sich auch die größte Moschee von Izmir, die Hisar-Moschee, die von 1592 bis 1598 errichtet worden ist. Das Fundament der Hauptkuppel ist sechseckig. Sechs kleinere Kuppeln umgeben diese. Im Inneren kann man Werke der osmanischen Kalligraphie betrachten.

Izmir bietet einzigartige Aussichten und ruhige Rückzugsorte

Der 42 Hektar große Kültürpark wurde 1936 eingeweiht. Bei einem Spaziergang kann man ein Open-Air-Theater, ein Museum, einen Palmengarten und sogar einen kleinen Vergnügungspark entdecken. Über 7.000 Bäume spenden Schatten. Der Konak Pier wurde vom berühmten Gustav Eiffel 1890 geplant. Heute befinden sich auf dem Pier ein Einkaufszentrum und mehrere Restaurants. Zu den regionalen Delikatessen gehören Kumru, ein Sandwich, Boyoz, ein Blätterteiggebäck, und Midye Dolma (Muscheln). Beliebt sind auch Izmir Köfte, eine regionale Version des türkischen Rezeptes.

Wer auf einer Schiffsreise die Umgebung von Izmir erkunden möchte, kann der Halbinsel Cesme einen Besuch abstatten. Weiße Sandstrände und eine malerische Kulisse machen den Besuch einzigartig.


Top