Kreuzfahrt Tauranga

Zu Besuch in Tauranga

Hafenstopp bei einer Kreuzfahrt über Tauranga: Wissenswertes über die Stadt

Tauranga-City liegt an der Bay of Plenty an der Nordostküste der Nordinsel Neuseelands an einem großflächigen Naturhafen, der nur durch eine enge Wasserstraße erreichbar ist. So manche MSC Kreuzfahrt, Royal Caribbean Kreuzfahrt und Norwegian Cruise Line Kreuzfahrt legt einen Hafenstopp in Tauranga ein.

Die Region von Tauranga und dem nahen Te Puke ist das größte Kiwi-Anbaugebiet Neuseelands. Die Stadt bietet ihren rund 130.000 Einwohnern und Besuchern ein großes Kulturangebot und herrliche Strände. An den Stränden von Tauranga kann man verschiedenen Wassersportaktivitäten wie Segeln, Surfen und Tauchen nachgehen. In Neuseeland herrschen im ganzen Jahr angenehme Temperaturen. Auch der dortige Sommer, von dem man sich auf einer Kreuzfahrt im Winter einen Eindruck machen kann, ist verhältnismäßig mild.

In Tauranga mehr über die Geschichte und Kultur der Maori erfahren

1838 kaufte der britische Missionar Alfred Nesbit Brown 12 Hektar Land, um eine Missionsstation zu errichten und die Maori der Region so zum Christentum zu bekehren. Kaufleute siedelten sich in der Nachbarschaft an und es kamen in der Nachfolge immer mehr Siedler aus Europa an. Nach dem Waikato-Krieg 1864 wurde das von den Maori enteignete Land den Soldaten und Siedlern gegeben. 1882 wurde die Stadt Tauranga offiziell gegründet.

Wer auf einer Kreuzfahrt Neuseeland besuchen möchte, findet zwar eher selten Kreuzfahrt Schnäppchen für diese Region, dafür aber reizvolle Kreuzfahrten mit Bordguthaben, mit denen man auch sparen kann.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Tauranga erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Museum „The Elms“
  • Hobbiton-Filmset
  • Kaiate Falls

Faktencheck Tauranga

  • Kultur: Bronzestatuen vom Hairy Maclary & Friends
  • Natur: Kaiate Falls, Karangahake Windows Walk
  • Gärten/Parks: McLaren Falls Park
  • Shopping: The Historic Village
  • Souvenirs: Schmuck aus Jade
  • Beste Aussicht: vom Mount Maunganui
  • Kulinarisches: Lammbraten, Bluff-Austern
  • Währung: Neuseeland-Dollar

 

In und um Tauranga zu Fuß oder im Wasser sportlich aktiv sein

Während sich die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Natur rund um die Stadt finden lassen, hat auch die Stadt selbst einiges Interessantes zu bieten. So kann man zum Beispiel im Rahmen von Kreuzfahrten 2022 im Historic Village von Tauranga bummeln gehen und vor Ort angefertigtes Kunsthandwerk erwerben. Das Museum „The Elms – Te Papa Tauranga“ erinnert an Alfred Nesbit Brown und informiert über die Anfänge der späteren Stadt Tauranga. Nach einer Besichtigung des historischen Landsitzes des Missionars kann man durch den gepflegten angrenzenden Garten spazieren.

An der Strandpromenade von Tauranga kommen Hundefreunde und Kunstinteressierte auf ihre Kosten. Die Bronzestatuen „Hairy Maclary and Friends“ stellen ausgelassen spielende Hunde dar. Hintergrund sind die Kinderbücher der neuseeländischen Autorin Lynley Dodd über die Hündin Hairy Maclary. Wer aktiv werden und zugleich einen herrlichen Ausblick genießen möchte, kann auf den Mount Maunganui wandern, der sich auf der der Stadt vorgelagerten Landzunge erstreckt.  

Der 190 Hektar große McLaren Falls Park lädt vor den Toren der Stadt zum Spazieren und zu sportlichen Aktivitäten ein. Sehenswert ist auch der Rundweg bei den Kaiate Falls. Bei einer Wanderung kann man die vielen Wasserfälle bewundern. Ein weiterer beliebter Wanderweg ist der Karangahake Windows Walk. Der abenteuerliche Weg über eine Hängebrücke und entlang ehemals von Goldgräbern genutzten Schienen wird sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Fans der Hobbit- und Herr-der-Ringe-Filmen sollten auf Gelegenheiten achten, das nahegelegene Hobbiton-Filmset zu besuchen. Während man durch die hügelige Landschaft spaziert, bekommt man das Gefühl, man wäre selbst in der fantastischen Welt von Mittelerde.


Top