Kreuzfahrten Bay of Islands

Zu Besuch in der Bay of Islands

Malerische Inselwelten mit unberührter Natur: Kreuzfahrten Bay of Islands

Die Bay of Islands ist eine Enklave aus subtropischen Inseln und liegt im nördlichen Teil von Neuseeland. Bekannt ist sie nicht zuletzt für ihre unerschlossenen Strände, ihre Möglichkeiten zum Hochseeangeln und die kulturellen Artefakte der Maori. Die Bay of Islands werden unter anderem von Kreuzfahrtschiffen von Cunard, Royal Caribbean, Norwegian Cruise Line und Azamara angelaufen. Die größte der insgesamt 144 Inseln ist Urupukapuka Island mit einer Fläche von zwei Quadratkilometern. Sie verfügt über zahlreiche Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Ideale Bedingungen zum Tauchen bieten sich hier insbesondere entlang der Ostküste, die über farbenfrohe Korallenriffe verfügt. Die Buchten Indico und Paradise Bay erfreuen sich aufgrund ihrer geschützten Lage sowohl unter Wassersportlern als auch unter Anglern großer Beliebtheit. Darüber hinaus zeichnet sich Urupukapuka Island durch eine interessante Flora und Fauna aus. Auf der Insel brüten die neuseeländische Dotterel, der Rattenfänger und die Paradieskasarka.Wer langfristig plant, wird unter attraktiven Frühbucher Kreuzfahrten fündig; für Spontanurlauber kann mit etwas Glück unter den sog. Stornokabinen ein echtes Kreuzfahrt-Schnäppchen winken.

Bay of Islands Geschichte: Ankunft der ersten Maori

Vor etwa 700 Jahren reisten die ersten Maori von Hawaii nach Neuseeland und ließen sich in der Bay of Islands nieder, wo sie verschiedene Stämme gründeten. Viele der Maori-Siedlungen spielten später eine wichtige Rolle im Zuge der Entwicklung Neuseelands. So war Okiato die erste Hauptstadt des Landes und Kerikeri ein wichtiger Ausgangspunkt für die zur See fahrenden Maori aus dem Landesinneren. Wenn auch Sie den Spuren der Maori-Geschichte auf den Bay Islands folgen möchten, können Sie bei uns Kreuzfahrten buchen, die dorthin führen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten die Bay of Islands erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Paradise Bay
  • Strandort Paihia
  •  Urupukapuka Island

Faktencheck

  • Kultur: Artefakte der Maori
  • Natur: Korallenriffe
  • Shopping: in Paihia
  • Währung: Neuseeland-Dollar

Kreuzfahrten Bay of Islands: faszinierende Tierwelt und pittoreske Städte

Dank ihres subtropischen Klimas und ihres unberührten, geschützten Wassers ist die Bay of Islands ein Paradies für Neuseelands Tierwelt. So ist sie auch einer der besten Orte, um ganzjährig wilde Delfine und wandernde Wale zu beobachten. Wer z. B. auf Kreuzfahrten 2021 die Bay of Islands besucht, kann neuseeländische Robben und Pinguine beim Schwimmen, Ein- und Austauchen oder beim Sonnen auf Felsen beobachten. Des Weiteren lässt sich eine Reihe von Seevögeln erkunden, angefangen bei Basstölpeln und Möwen bis hin zu Sturmvögeln. An der Küste tummeln sich zudem Mornellregenpfeifer und Austernfischer im Sand.

Zu den schönsten Orten der Bay of Islands zählt das malerische Paihia. Dank seiner drei geschützten Sandstrände und der atemberaubenden Aussicht über die Bucht ist das Städtchen ein beliebtes Urlaubsziel. Paihia besticht jedoch ebenfalls mit historischen Sehenswürdigkeiten, einer Vielzahl an gemütlichen Cafés und Restaurants, hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten sowie mehreren Bauernmärkten an den Wochenenden. Aktiven Besuchern bieten sich während Kreuzfahrten für Sportliche auch Gelegenheiten zum Kajakfahren, Schwimmen und Angeln oder zur Erkundung der unzähligen Wanderwege in der näheren Umgebung.


Top