Kreuzfahrten Pula

Zu Besuch in Pula

Kreuzfahrten Pula: zwischen römischen Ruinen und schönen Stränden

Die kroatische Stadt Pula befindet sich an der südlichen Spitze der Halbinsel Istriens und wird unter anderem auf so mancher Mittelmeer-Kreuzfahrt angelaufen. In der Stadt leben rund 60.000 Einwohner. Pula ist, wie andere Teile Kroatiens, für seine kulturell vielfältige Vergangenheit bekannt, die noch bis heute zu sehen ist. Zahlreiche kulturelle Zeugnisse verschiedener Völker und Epochen zeugen von der abwechslungsreichen Geschichte der Stadt. Besonders bekannt ist die Stadt für ihre Ruinen aus der Römerzeit, darunter das stattliche Amphitheater. Außerdem verfügt Pula über einen geschützten Hafen, der auf Adria-Kreuzfahrten angelaufen wird, eine schöne Altstadt und zahlreiche Strände, die zum Entspannen und Baden einladen – ein idealer Stopp während einer Wellness-Kreuzfahrt. Wer auf Kreuzfahrten Pula z. B. auf Clubschiffen von Azamara besucht, sollte auch unbedingt ein Gläschen Wein probieren, denn die Stadt hat eine lange traditionsreiche Weingeschichte. Weitere wirtschaftliche Sektoren waren und sind immer noch die Fischerei, der Schiffsbau und seit dem 20. Jahrhundert der Tourismus. Außerdem gibt es einen großen Markt, der jeden Tag geöffnet ist und mit frischen Spezialitäten lockt. Bei einem Spaziergang durch die Stadt können Sie z. B. auf einer Kreuzfahrt 2021 all die Höhepunkte erkunden. Am besten starten Sie am zentralen Platz, dem Forum, das vor rund 2.000 Jahren entstand. Es gehört zu den schönsten Plätzen der Region und ist das pulsierende Zentrum Pulas.

Römische Städtekultur und wichtiger Habsburgerhafen: Geschichte Pulas

Die ersten Siedler lebten schon vor rund 7.000 Jahren in dem Gebiet um Pula. Ein Ort entwickelte sich rund 1.000 v. Chr. durch illyrische Siedler. Durch die Eroberung durch die Römer im 2. Jahrhundert v. Chr. erlebte Pula einen wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung. Zahlreiche Gebäude wurden erbaut, die Sie teilweise noch heute besuchen können, wenn Sie auf Schiffsreisen Pula besuchen. Nach dem Zerfall des Römischen Reichs kam Pula zunächst unter ostgotische Herrschaft, bevor es von den Byzantinern erobert wurde. Während Teile Kroatiens von den Slawen erobert wurden, blieb Pula weiterhin Teil des Byzantinischen Reichs. Nach dem Niedergang des Byzantinischen Reichs suchte sich Pula eine neue Schutzmacht, die Republik Venedig. Somit musste es zwar Tributzahlungen leisten, war aber trotzdem relativ unabhängig und konnte sich so weiterhin kulturell entfalten. Ende des 18. Jahrhunderts wurde Pula Teil des Habsburgerreichs und schnell der Hauptkriegshafen Österreichs. Es folgte ein starkes Bevölkerungswachstum und eine wirtschaftliche Blütezeit, die bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs anhielt. Heute ist Pula aufgrund seines kulturellen Erbes und seiner schönen Landschaft ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Pula entdecken

Pulas Flair: wunderschöner Badeort mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus der Römerzeit

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Amphitheater
  • Augustus-Tempel
  • Archäologisches Museum

Faktencheck Pula

  • Stadtbild: schöne Altstadt mit vielen römischen Bauten und architektonischer Vielfalt
  • Beste Aussicht: kleines römisches Theater, Montezaro Park
  • Kultur: Archäologisches Museum, Amphitheater
  • Genuss: Wein und Olivenöl aus der Region, Markt
  • Shopping: City Mall, kleinere Geschäfte in der Innenstadt
  • Parks, Gärten, Strandpromenaden: Titos Park, Montezaro Park
  • Währung: Kroatische Kuna

Besuchen Sie eines der größten Amphitheater der Welt: Kreuzfahrten Pula

Die Hauptsehenswürdigkeit von Pula ist das Amphitheater, welches zu den größten und am besten erhaltenen der Welt gehört. Kaiser Augustus ließ es erbauen; später wurde es unter Kaiser Vespasian erweitert, sodass rund 23.000 Menschen in ihm Platz fanden! Es ist so gut erhalten, dass Pulas Amphitheater in den letzten Jahrzehnten aufgrund seiner guten Akustik und seines einzigartigen Ambientes als Austragungsort verschiedener kulturellen Events wiedererweckt wurde. Auf Kreuzfahrten nach Pula können Sie das Amphitheater und das im Untergeschoss untergebrachte Museum besuchen. Dieses beschäftigt sich mit der Geschichte des Weinbaus und den Handelsbeziehungen der Stadt zu Zeiten der Römer. Eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit ist der Augustus-Tempel am Forum. Er wurde im 1. Jahrhundert nach Christus durch Kaiser Augustus errichtet und ist ein prominentes Beispiel des Tempelbaus im frühen Kaiserreich. Zwischenzeitlich diente er als Kirche und später als Getreidespeicher, heute steht er Besuchern offen. Auf Kreuzfahrten nach Pula sollten Sie auch den Sergierbogen gesehen haben, der ebenfalls aus römischer Zeit stammt. Um mehr über die römische Geschichte in Pula zu erfahren, können Sie das Archäologische Museum Istriens besuchen. Dieses stellt rund 3.000 Exponate zur prähistorischen, antiken und auch mittelalterlichen Geschichte der Region aus.

Wenn Sie statt eines kulturellen Städtetrips lieber einen Tag am Strand verbringen möchten, sind Kreuzfahrten nach Pula auch das Richtige für Sie. In der Umgebung der Stadt befinden sich zahlreiche öffentliche Strände an der glasklaren Adria, die zum Entspannen, Schwimmen und Schnorcheln einladen – gleichermaßen interessant auf Familien Kreuzfahrten wie auf Kreuzfahrten für Sportliche.

Kreuzfahrten Pula: einige Schiffe, die hier unterwegs sind


Top