Kreuzfahrt Gangjeong

Zu Besuch in Gangjeong

Malerische Küstenlinie aus Vulkangestein: Kreuzfahrten Gangjeong auf Jeju Island

Das koreanische Gangjeong ist ein kleines Dorf auf Jeju Island, dessen Küstenlinie aus einem zusammenhängenden Vulkangestein besteht. Die Insel, die zum Süden Koreas gehört, trägt den Beinamen "Hawaii Koreas", da sie mit einer Vielzahl an Wasserfällen und Naturwundern besticht. Berühmt ist sie auch für ihre strahlendgelben Rapsfelder und das leuchtende Blau des Meereswassers. Die Küste bei Gangjeong ist Naturschutzgebiet. Im Jahr 2002 wurde es in die Liste der UNESCO-Biosphärenreservate aufgenommen. MSC Kreuzfahrt steuert auf Kreuzfahrten Jeju Island an.

Jeju Islands Geschichte: das Königreich Tamna

Das Königreich Tamna gilt als erstes Gemeinwesen auf Jeju Island und regierte die Insel bis 1404. Archäologische Funde deuten darauf hin, dass das Volk von Tamna bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. aktiven Handel mit der chinesischen Han-Dynastie, dem koreanischen Festland und weiteren Nationen Südostasiens betrieb. Die erste dokumentierte Erwähnung von Tamna stammt aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. – in der Chronik der Zeit der drei Reiche.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Gangjeong erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • die Lavaröhre Manjanggul
  • der Strand Hyeopjae
  • der Yongduam Felsen

Faktencheck

  • Souvenirs: Tee
  • Beste Aussicht: vom der Berg Hallasan
  • Kulinarisches der Region: Mandarinen, Pilze
  • Währung: Südkoreanische Won

Kreuzfahrten Gangjeong – Jeju Island: faszinierende Flora und Fauna

Eine der Sehenswürdigkeiten, die man auf Jeju Island auf einer Asien-Kreuzfahrt erkunden kann, ist die im Nordosten gelegene Lavaröhre Manjanggul, die zu den längsten der Welt gehört. Für die Wissenschaft ist sie von hohem Wert, da sie sich trotz ihrer Entstehung vor rund 300.000 Jahren mit ihren Stalaktiten, Stalagmiten, Lavablasen und - säulen in einem ausgezeichneten Zustand befindet. Darüber hinaus ist Manjanggul der Lebensraum von mindestens 30.000 Langflügelfledermäusen.

Wer auf Schiffsreisen nach Jeju Island kommt, wird sich bestimmt auch für die Strände der Insel interessieren. Zu den schönsten Stränden auf Jeju Island zählen der unter Surfern beliebte Jungmun, der idyllische Hyeopjae und der ruhigere Hahyo-Soesokkak. Dank der vielen Basaltfelsen auf der Insel bestechen einige Strände auch mit malerischen Felsformationen. So hat sich etwa der Jusangjeolli nach dem Ausbruch des Hallasan im Jungmun-Meer gebildet. Weitere Formationen sind der Yongduam bzw. Drachenkopf-Felsen sowie der Ödolgae bzw. einsame Felsen.

Das Wahrzeichen von Jeju Island ist der Berg Hallasan. Mit einer Höhe von 1.950 Metern über dem Meeresspiegel ist der schlafende Vulkan der höchste Gipfel Südkoreas. Um den Hauptberg herum befinden sich 368 kleinere Vulkane; das Gebiet wurde 1970 zum Nationalpark erklärt. Berühmt ist der Hallasan zudem für sein breitgefächertes Ökosystem aus Pflanzen. Mehr als  1.800 Pflanzen- und 4.000 Tierarten wurden am Berghang identifiziert.

Kreuzfahrten Gangjeong: Schiffe, die hier unterwegs sind

    Kreuzfahrt Korea: Häfen und Ziele im Überblick


    Top