Hafenstopp in Kampong Chhnang

Traditionelles Leben in Kampong Chhnang

Kambodschas Provinz Kampong Chhnang liegt in einer zentralen Tiefebene mit tropischem Klima. Wie man sich auf Mekong-Flusskreuzfahrten überzeugen kann, leben die hier ansässigen Menschen sehr traditionell und gehen sowohl dem Fischfang als auch dem Reisanbau nach. Als pulsierendes Herz der Provinz gilt der gigantische Tonlé Sap See. Der vom Mekong gespeiste Binnensee hat die Geschichte des Landes maßgeblich mitbestimmt und wird von enorm fruchtbaren Böden umgeben. Letztere begünstigen einen ganzjährigen Reisanbau. Darüber hinaus ist die Provinz Kampong Chhnang für ihren Fisch berühmt. Das gilt vor allem für deren gleichnamige Hauptstadt, die sich durch ihre malerische Lage am Ufer des Sees auszeichnet. Vom hiesigen Hafen schwärmen täglich die meisten Fischerboote aus und kehren zu späterer Stunde mit ihrem frischen Fang zurück.

Kampong Chhnangs Geschichte: von der einstigen Küstenstadt zur Provinz

Vor Jahrhunderten war die heutige Provinz Kampong Chhnang lediglich eine Küstenstadt auf der Route zwischen China und Indien. Aufgrund von Ablagerungen aus dem Mekong bewegte sich deren Küstenlinie stetig weiter zum Meer. Als der Fluss Tonlé Sap seinen Lauf änderte, verlor die Stadt ihre Hauptwasserquelle und verödete. Im Laufe der Zeit bildete sich im Umland jedoch eine neue Stadt, die Kampong Chhnang wieder Leben einhauchte. Die archäologischen Aufzeichnungen der Stadtgeschichte lassen sich in einem Museum zurückverfolgen.

Beim Landausflug Kampong Chhnang erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Tonlé Sap See
  • Naturschutzgebiet Phnom Neang Kang Rey
  • Mittelgebirge Phnom Kong Rei

Faktencheck

  • Natur: Tonlé Sap See, Naturschutzgebiet Phnom Neang Kang Rey
  • Kultur: Stadtmuseum
  • Shopping: rund um den Hafen
  • Beste Aussicht: vom Gipfel des Mittelgebirges Phnom Kong Rei
  • Kulinarisches: Reis- und Fischspezialitäten
  • Währung: Kambodschanischer Riel

Kampong Chhnang: großer Binnensee und faszinierende Natur

Der Tonlé Sap See gilt als Hauptattraktion der Region. Insgesamt 200 Fischarten leben im Tonlé Sap und machen ihn damit zu einem der fischreichsten Binnengewässer der Welt. Insbesondere in den Straßencafés rund um den Hafen der Provinzhauptstadt Kampong Chhnang lässt sich auf Flusskreuzfahrten das traditionelle Leben der hier lebenden Menschen beobachten. Natürlich kommen Gäste hier auch in den Genuss frischen Fisches. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich das rund eine Autostunde von Kampong Chhnang entfernt liegende Naturschutzgebiet Phnom Neang Kang Rey. Dieses beherbergt üppige Bäume und blühende Pflanzen von außergewöhnlicher Schönheit. Nördlich der Provinzhauptstadt liegt zudem das Mittelgebirge Phnom Kong Rei. Dessen Silhouette erhebt sich majestätisch über die ansonsten flache Landschaft und sieht von weitem wie eine schlafende Dame aus. Das Gebirge ist vor allem zu Khmer Neujahr ein populäres Ausflugsziel und zieht sowohl Urlauber als auch spirituell motivierte Laien an.  Letztere kommen in der Regel zum Beten und Meditieren her. Am Fuße des Gebirges befindet sich eine Hütte für ansässige buddhistische Mönche, von der ein Weg namens Plov sdach bis hinauf zum Gipfel führt. Erleben sie Kampong Chhnang auf einer Kambodscha Kreuzfahrt.


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top