Kreuzfahrt Kambodscha

Kreuzfahrt Kambodscha: reiche Kultur und vielfältige Landschaften

Kambodscha bietet die Gelegenheit zu einer Südostasien-Kreuzfahrt der besonderen Art, einer Mekong-Flusskreuzfahrt. Das Königreich wird als Urlaubsziel immer beliebter. Vor allem die reich verzierten buddhistischen Tempelanlagen wie z. B. in Angkor Wat sind Besuchermagnete, die auch auf Landausflügen während Flusskreuzfahrten angesteuert werden.  

Kambodscha grenzt an Thailand, Laos und Vietnam. Das tropische Klima sorgt für ganzjährig hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit. Die vielfältige Flora von Kambodscha zeichnet sich durch tropischen Regenwald und Mangrovenwälder an den Küsten aus. Lebensader Kambodschas sind der Mekong und die zahlreichen Flüssse, die in den mächtigen Strom Südostasiens münden. Die Tierwelt zeichnet sich durch eine reiche Artenvielfalt aus, allen voran die Wasservögel, die man vom Flussschiff aus gut beobachten kann. Die einzigartige Natur ist schon allein ein guter Grund, auf Kreuzfahrten Kambodscha zu besuchen.

Berühmte Tempelanlagen besichtigen: Kreuzfahrten Kambodscha

Auch die Hauptstadt Phnom Penh im Süden des Landes ist sehenswert. Sie ist die bevölkerungsreichste Stadt, die man auf einer Kambodscha Kreuzfahrt besuchen kann und ebenso reich an Kultur. Der prächtige Königspalast und die Silberpagode sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die gern besichtigt werden. Auch die Gebäude in Kolonialstil aus der Zeit, als Kambodscha Teil des französischen Indochinas war, sind beliebte Fotomotive. Mehr über die wechselhafte Geschichte Kambodschas kann man im Nationalmuseum erfahren.

Bei einem Landausflug in Siem Reap kann auf der Kambodscha Kreuzfahrt die berühmte Tempelanlage Angkor Wat bestaunt werden. Die Stadt befindet sich in der Nähe des Sees Tonlé-Sap, dem größten See in Südostasien. Die weltberühmte Tempelanlage zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und  ist Wahrzeichen von ganz Kambodscha. Die Tempelanlage ist sowohl auf den Geldscheinen als auch auf der Flagge des Staates abgedruckt. ImZentrum der aus Sandstein errichteten Anlage befindet sich ein Tempel mit fünf Türmen, die Lotusblüten gleichen. Im zunächst hinduistisch erbauten Tempel wird mittlerweile Buddhismus praktiziert.

Kreuzfahrt Kambodscha: zu Besuch am Tonlé-Sap-See

Wenn man auf Kambodscha Kreuzfahrt nach Oudong kommt, kann man schon von weitem drei Stupas erkennen, die als Wahrzeichen der Stadt gelten. Bei Interesse können Reisende gleich drei buddhistische Kloster-Anlagen besichtigen. Kulinarisch Interessierte könnten in Kampong Chhnang fündig werden. Dank der Nähe zum Tonlé-Sap-See kann auf dem fruchtbaren Boden der Provinz ganzjährig Reis angebaut werden. Außerdem gehört der See zu den fischreichsten Gewässern der Welt. Die Schönheit der Natur können Urlauber im nahegelegenen Naturschutzgebiet Phnom Neang Kang Rey bewundern.

Für Seidenprodukte ist die kleine Stadt Chong Koh bekannt. Klassische Khmer-Kopftücher und hübsche Schals werden hier noch per Hand am Webstuhl gewebt. Die begehrten Stoffe und viele andere regionale Produkte können auf einem der Märkte erstanden werden. Wer auf Kreuzfahrt Kambodscha besucht, wird ganz sicher schnell feststellen, wie facettenreich, schön und interessant das Land ist.

Kreuzfahrt Kambodscha: Häfen und Ziele im Überblick

Top