Kreuzfahrt Paros

Zu Besuch in Paros

Hafenstopp in Paros: Wissenswertes über die Insel

Die Insel Paros liegt in der Mitte der Kykladen im Ägäischen Meer. Auf der Insel leben etwa 13.700 Menschen, die meisten im Hauptort Parikia (auch Paros-Stadt genannt). Paros bietet den Reisenden eine attraktive Mischung aus malerischen Gassen zwischen weißgetünchten Häusern, traumhaften Stränden, idyllischen Fischerhäfen und einer recht grünen Landschaft, in der Wein angebaut wird. Zudem ist Paros für ein großes Marmorvorkommen bekannt, das Künstler auf die Insel gezogen hat. Mit einer Fähre gelangt man zudem in nur 15 Minuten auf die Insel Antiparos, auf der man unter anderem eine Tropfsteinhöhle erkunden kann. Paros wird unter anderem von Kreuzfahrtschiffen der Reedereien Norwegian Cruise Line und Azamara auf so mancher östlichen Mittelmeer Kreuzfahrt angelaufen.

Die ersten Siedlungsspuren auf Paros gehen auf die Bronzezeit zurück. Nach einer wechselhaften Geschichte, auch teils unter osmanischer Herrschaft, beteiligten sich die Bürger der Insel am griechischen Freiheitskampf. 1830 wurde Paros Teil Griechenlands. Einige der Kirchen und Klöster, die man noch heute auf Paros besichtigen kann, entstanden unter Gestattung spezieller Privilegien bereits unter osmanischer Herrschaft. Erleben Sie Paros auf einer der reizvollen Kreuzfahrten mit Bordguthaben, die Sie bei uns finden.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Paros entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Panagia Ekatontapyliani in Parikia
  • Bergdorf Lefkes
  • Alter Hafen von Naoussa

Faktencheck Paros

  • Kultur: Panagia Ekatontapyliani, Bergdorf Lefkes
  • Natur: Schmetterlingstal, Strände
  • Gärten/Parks: Paros Park
  • Shopping: in Parikia und Naoussa
  • Souvenirs: Honig, Ouzo, Meersalz
  • Kulinarisches: Karavoli, Chortofouskotes
  • Währung: Euro

Eine der schönsten Kirchen des Landes in Paros

Die Panagia Ekatontapyliani (Madonna mit den hundert Pforten), die zu den schönsten Kirchen Griechenlands zählt, geht jedoch auf die Spätantike unter Kaiser Justinian I. zurück. Die Kirche aus dem 6. Jahrhundert ist die wichtigste Sehenswürdigkeit von Parikia und wurde aus Marmor erbaut. Angeblich wurden 100 Fenster eingebaut, aber nur 99 lassen sich zählen. Ein byzantinisches Museum befindet sich in der Kirche. Die Altstadt von Parikia bietet sich beim Besuch im Rahmen von Schiffsreisen mit ihrem malerischen Flair zum Bummeln an.

Südlich von Parikia befindet sich das Tal Petaloudes, das Schmetterlingstal. Besonders für Fotografen und auf einer Kreuzfahrt mit Kindern ist das Tal ein Highlight. Unzählige bunte Schmetterlinge flattern zwischen Zypressen und Johannisbrotbäumen. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten auf Paros gehört das malerische Bergdorf Lefkes, das von Olivenbaum-Hainen umgeben wird. Es liegt in rund 250 Metern Höhe und war einst Hauptort der Insel. Die Kathedrale Agias Trias thront über dem Ort und bietet einen herrlichen Panoramablick über das Land.

Alter Hafen von Paros

Ein weiteres Highlight von Paros, das man z. B. auf Kreuzfahrten 2022 genießen kann, ist der pittoreske Fischerort Naoussa mit seinem alten Hafen. Naoussa ist der zweitgrößte Ort auf der Insel und bei Urlaubern besonders beliebt. Am Hafen befinden sich viele Tavernen, in denen man lokale Spezialitäten genießen kann, und ein altes Kastell. Naoussas Straßen und Gassen eignen sich bestens zum Einkaufsbummel von der neuesten Mode bis zum Souvenir-Kunsthandwerk. Der Paros Park in Naoussa lädt zum Wandern ein. Mehrere Wege führen durch die ruhige Landschaft. Dabei kommt man zu Stränden und einigen atemberaubenden Aussichten. Auch einige Felsformationen kann man mit der Kamera festhalten.

Verschiedene Strände auf der Insel laden zum Baden im warmen und klaren Wasser ein. Einige von ihnen, wie der Strand Santa Maria, eignen sich ideal für Wassersportaktivitäten. Der Golden Beach ist bei Surfern beliebt.

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top