Kreuzfahrt Gythion

Zu Besuch in Gythion

Hafenstopp in Gythion: Wissenswertes über den Ort

Gythion liegt im Süden des Peloponnes am Lakonischen Golf und im Delta des Flusses Xeras. Die Kulisse der Stadt wird von den Ausläufern des Taygetos-Gebirges und von dem 2.407 Meter hohen Gipfel des Berges Profitis Ilias geprägt. Schon in der Bronzezeit war das heutige Ortsgebiet besiedelt. Während der Punischen Kriege zwischen Rom und Karthago spielte der günstig gelegene Hafen von Gythion eine sehr wichtige Rolle. Zur wirtschaftlichen Blüte gelangte Gythion schließlich in der Römerzeit.

Gythion begeistert Urlauber heute mit dem Charme einer griechischen Hafenkleinstadt, zu der eine lange Hafenpromenade, steile Treppen, malerische Gassen und antike Überreste zählen. Das Römische Theater ist noch erhalten, viele andere Bauwerke aus dieser Zeit fielen bereits im 4. Jahrhundert n. Chr. einem Erdbeben zum Opfer. Sehenswert sind auch neoklassizistische, überwiegend restaurierte Häuser aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, als Gythions Bevölkerung anstieg. Unter anderem laufen Kreuzfahrtschiffe von Azamara auf so mancher Mittelmeer Kreuzfahrt den Hafen an.

Buchten und Strände in Gythion genießen

In der Bucht von Gythion liegen viele bunte Fischerboote, die unter anderem für das Fischen nach Tintenfischen eingesetzt werden. Entsprechend zählen Calamari zu den Spezialitäten in den Restaurants von Gythion. Malerische und nicht zu belebte Sandstrände laden zum Baden ein. Das Wasser ist sauber und klar. Dank des zum Meer hin recht kurzen Strandes und schnell erreichbarer Meerestiefe ist die Gegend auch bei Surfern beliebt.

Das schaurig-schöne Schiffswrack Dimitrios am Strand Valtaki zählt zu den beliebten Fotomotiven von Urlaubern in Gythion. Es ist liegt seit den 1980er Jahren im seichten Wasser nahe dem Strand, der ansonsten zum Sonnenbaden und Entspannen einlädt. Wenn Sie Gythion einen Besuch abstatten möchten, finden Sie bei uns Kreuzfahrten mit Bordguthaben, die dorthin führen.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Gythion erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Römisches Theater
  • Turm von Tzanetakis
  • Schiffswrack Dimitrios

Faktencheck Gythion

  • Kultur: Römisches Theater, Turm von Tzanetakis mit Museum
  • Natur: Strände, Unterwasserhöhlen von Pirgos Dirou
  • Shopping: entlang der Hafenpromenade
  • Souvenirs: die Süßigkeit Helva, Wein
  • Beste Aussicht: Turm von Tzanetakis
  • Kulinarisches: Tintenfisch
  • Währung: Euro

Historische Sehenswürdigkeiten und eine Unterwasserhöhle in Gythion erkunden

Der Turm von Tzanetakis ist ein beliebtes Ziel von Wanderungen durch die Natur rund um Gythion. Im Turminnern befindet sich ein Museum, das Historische und Ethnologische Museum, das über die Geschichte und Kultur der Region informiert. Von der erhöhten Lage des Turmes aus hat man einen fantastischen Blick auf Gythion und das Meer. Nicht weit von hier erhebt sich zudem der Leuchtturm von Gythion.

Das Römische Theater befindet sich nicht weit vom Stadtzentrum entfernt. Um die antike Sehenswürdigkeit zu schützen, kann das Theater seit langem nicht von innen besichtigt. Trotzdem ist es eine beeindruckende Sehenswürdigkeit und eine schöne Kulisse für Urlaubsfotos z. B. an Ihre Kreuzfahrt 2022 nach Gythion.

Beliebte Ausflüge in Gythion führen unter anderem zu der Unterwasserhöhle von Pirgos Dirou. Vom Boot aus kann man die einzigartigen Stalagmiten und Stalaktiten betrachten. Die Höhle hat eine Länge von 15,4 km und gehört damit zu den längsten Höhlen Griechenlands. Entdeckt wurde die Höhle 1923, die Erforschung begann 1949.


Top