Kreuzfahrt Huahine

Zu Besuch in Huahine

Kreuzfahrten Huahine: paradiesische Landschaft genießen

Zu den Gesellschaftsinseln Französisch-Polynesiens gehört das Atoll Huahine im Pazifischen Ozean. Es besteht aus den beiden Inselteilen Huahine Iti und Huahine Nui, die vulkanischen Ursprungs sind. Eine 50 Meter lange Brücke verbindet die Inselteile, die Reisende mit einer unberührten üppigen Natur, meterlangen Sandstränden und glasklaren Lagunen begeistern.

Der Landgang auf Huahine lädt dazu ein, den Tag am Strand zu verbringen, zu baden oder Wassersportaktivitäten nachzugehen. Auch die tropische Landschaft ist reizvoll und geführte Ausflüge durch den „Garten Eden“, wie Huahine genannt wird, sind sehr beliebt. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten, die polynesische Kultur näher kennenzulernen. So befinden sich zeremonielle Stätten, sogenannte Marae, auf den Inseln. Huahine können Sie z. B. auf Kreuzfahrten 2022 von Norwegian Cruise Line erkunden.

Geschichte und Kultur: historische Stätten auf Huahine

Eine der größten archäologischen Stätten des Landes liegt am Fauna-Nui-See nahe des damaligen Dorfes Maeva. Die steinernen Fischfallen, die ursprünglich von den Dorfbewohnern genutzt wurden, sind noch heute im Einsatz. Mehr über die Bedeutung der Marae und das Leben der damaligen Bevölkerung erfahren Reisende im Archäologischen Museum. Dieses befindet sich in einem reetgedeckten Haus, dem Fare Potee. Es wurde als Versammlungshaus genutzt, bis es 1925 von einem Hurrikan zerstört wurde. Das Gebäude wurde originalgetreu wiederaufgebaut und wird heute als Museum und Ausgangspunkt für archäologische Touren genutzt.

Die Marae Anini liegt an der Südspitze von Huahine Iti. Sie liegt am Meer und besteht aus Korallenblöcken. Erbaut wurde die Marae Anini zu Ehren des Kriegsgottes ‘Oro und dem Gott der Seefahrer Hiro.

Seit 1898 zählt Huahine zu Französisch-Polynesien und ist bis heute ein Überseedepartement von Frankreich.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Huahine entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Mavea Marae
  • Marae Anini
  • Ariiura Garden Paradise

Faktencheck Huahine

  • Kultur: Mavea Marae, archäologisches Museum, Marae Anini
  • Natur: Vanille-Plantagen, Korallengärten, feine Sandstrände
  • Gärten/Parks: Ariiura Garden Paradise
  • Shopping: in Fare
  • Souvenirs: Perlen, handgeschnitzte Figuren, Pareos
  • Beste Aussicht: vom Dorf Maroe
  • Kulinarisches: Melonen, Vanille, Bananen
  • Währung: Zentrale Pazifische Franc

Zeit am Strand genießen: Kreuzfahrten Huahine

Fare ist der Hauptort der Insel und befindet sich im Nordwesten von Huahine Nui mit Geschäften, Cafés und Restaurants. Auch reizvolle Strände ziehen sich entlang des Meeres in Fare und dem Nachbarort Parea.

Auf Huahine Iti befindet sich  das Ariiura Garden Paradise. Dort werden Heilpflanzen nach Überlieferungen der alten Polynesier angebaut. Beim geführten Spaziergang durch den Garten können Besucher einiges über den Anbau und die Verwendung der Pflanzen lernen.

Ein Korallengürtel umschließt die Insel fast vollständig und bietet zusammen mit dem glasklaren Wasser fantastische Voraussetzungen zum Schnorcheln oder Tauchen. Auch die Möglichkeit zum Surfen ist an vielen der Strände gegeben. Die geschützten und eher leeren Buchten eignen sich für einen entspannten Tag am Meer. Das warme Wasser lädt zum Schwimmen mit vielen bunten Fischen ein.


Top