Kreuzfahrt Propriano

Zu Besuch in Propriano

Hafenstopp in Propriano: Wissenswertes über den Ort

Propriano liegt an der Südwestküste Korsikas, etwa auf halbem Wege zwischen Bonifacio und Ajaccio. Der herrlich am Golf von Valinco gelegene Fischerort hat etwa 3.000 Einwohner und zieht Urlauber vor allem wegen seiner malerischen Buchten und Strände an. Propriano begeistert Reisende, die unter anderem auch auf einer Mittelmeer Kreuzfahrt in den Ort kommen, mit herrlich türkisfarbenem Wasser, einsamen Badebuchten und palmengesäumten Strandpromenaden. Wandern, Reiten und Mountainbiking zählen zu den Aktivitäten von Urlaubern rund um Propriano. Kajaks, Wasserski und Wakeboards zählen zu den beliebtesten Beschäftigungen im Meer.

Weil das kleine Fischerdorf aufgrund der malerischen Lage zu einem beliebten Reiseziel geworden ist, zieht es auch stattliche Motoryachten nach Propriano. Der belebte Yachthafen und die Hafenpromenade laden zum Bummeln ein. Hier gibt es auch eine große Auswahl an Cafés und Restaurants.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Propriano erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Eglise de Notre Dame de Misericorde
  • Plage de Portigliolo
  • Ausgrabungsstätte von Filitosa

Faktencheck Propriano

  • Kultur: Ausgrabungsstätte von Filitosa und Museum
  • Natur: Strände
  • Shopping: an der Hafenpromenade
  • Souvenirs: Musik-CDs von korsischen Musikern, Poster, Kalender
  • Beste Aussicht: vom Hügel der Kirche Eglise de Notre Dame de Misericorde
  • Kulinarisches: Agneau Corse, Saucissons, Lonzu und Coppa
  • Währung: Euro

Wichtige Ausgrabungsstätte in der Nähe von Propriano

Zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten, die man auf Schiffsreisen über Propriano besichtigen kann, zählen die Ausgrabungsstätte von Filitosa und die Kirche Eglise de Notre Dame de Misericorde. Die von außen eher schlichte Steinkirche beeindruckt nach dem Betreten mit kräftigen Farben und einer imposanten Architektur. Vom Hügel aus, auf dem die Kirche gebaut wurde, hat man einen fantastischen Blick auf Propriano und den Hafen.

Die Region von Propriano war bereits in der Jungsteinzeit um 6.000 v.Chr. besiedelt. Im nur 9 Kilometer entfernten Filitosa wurden Spuren aus der Megalithkultur und Torre-Kultur gefunden. Die Megalithiker besiedelten die Region ab 3.500 v. Chr. und die Torreaner ab 1.600 v. Chr. Letztere waren ein Seevolk, das nach den von ihnen errichteten turmförmigen Bauten (Torre) benannt worden ist. Die historischen Funde wurden nördlich von Propriano 1946 entdeckt und ab 1954 erforscht. Die Fundstätte gehört zu den archäologisch interessantesten im Mittelmeerraum. In der Nähe befindet sich ein Museum, in dem man sich über die Kulturen informieren kann.

Reisende können durch die malerische Natur um Propriano wandern

Für einen entspannten Strandtag am Meer, z. B. während einer der reizvollen Kreuzfahrten 2022 über Propriano, eignet sich beispielsweise der Plage de Portigliolo und der Plage de Capu Laurosu, die besonders lang sind. Zum Windsurfen ist der Plage de Porto Pollo gut geeignet.

Wanderlustige haben eine große Auswahl an markierten Wanderwegen rund um Propriano. Viele davon führen am Meer entlang und zu versteckten Buchten, an denen man eine Pause machen und sich abkühlen kann.

Kreuzfahrten Korsika: Häfen und Ziele im Überblick


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top