Kreuzfahrten Nantes

Zu Besuch in Nantes

Einstige Hauptstadt der Bretagne - Kreuzfahrten Nantes

In der östlichen Bretagne Frankreichs liegt Nantes an der Mündung der Loire in den Atlantischen Ozean. Die Universitätsstadt mit etwa 300.000 Einwohnern ist ein bedeutendes Industriezentrum. Einst war Nantes die Hauptstadt der Bretagne, heute ist sie die Hauptstadt der Region Pays de la Loire. Die pulsierende Großstadt Nantes blickt auf eine reiche historische Vergangenheit zurück und bietet entsprechende interessante Sehenswürdigkeiten für Urlauber, die zum Beispiel auf Kreuzfahrten rund um Westeuropa dort an Land gehen können. Die Bedeutung Nantes im Mittelalter lässt sich unter anderem daran ablesen, dass Wolfram von Eschenbach sein Epos Parzival in den Kulissen von Nantes ansiedelt. Zu den Höhepunkten der Stadt, die unter anderem auf Kreuzfahrten 2021 von Azamara angesteuert wird, zählen unter anderem eine herrschaftliche Schlossanlage, eine beeindruckende altehrwürdige Einkaufspassage sowie ein beeindruckend innovativer Maschinenpark. Die beste Reisezeit für Nantes ist der Sommer.

Wechselhafte Geschichte Nantes

Am Ufer der Loire siedelten Kelten, Römer und Sachsen. Im 11. Jahrhundert unterwarf sich der damalige Graf von Nantes dem Herzogtum der Bretagne. Bis zur Rückeroberung im Hundertjährigen Krieg gehörte die Bretagne seit der Übergabe an König Heinrich II. Mitte des 11. Jahrhunderts zum englischen Machtbereich. Die Universität von Nantes wurde bereits 1460 gegründet. Im 18. Jahrhundert erlebte die Stadt Nantes aufgrund ihrer ausgezeichneten Hafenlage an der Loire einen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Aufgrund der heutigen Schiffsgröße verlor der wirtschaftliche Aspekt des Hafens an der Loiremündung an Bedeutung und man konzentrierte sich stattdessen auf viele florierende Industriezweige.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Nantes entdecken

TOP 3 Sehenswürdigkeiten

  • Schloss der Herzöge der Bretagne
  • Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul
  • Maschinen von Nantes

Faktencheck Nantes

  • Beste Aussicht: Schloss der Herzöge der Bretagne
  • Altstadt & Stadtbild: Fachwerkhäuser, Gebäude aus dem 18. Jahrhundert
  • Kultur: Museum der Geschichte Nantes, Museum der schönen Künste, Museum der Naturgeschichte, Museum Jules Verne
  • Natur: Japanischer Garten der Insel Versailles, Grünanlage Jardin des Plantes
  • Shopping: Passage Pommeraye
  • Spezialität: Muscadet aus den Weinbergen von Nantes
  • Währung: Euro

Historische Schlossanlage und innovative Maschinen – Kreuzfahrten Nantes

Eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Nantes ist das Schloss der Herzöge der Bretagne. Majestätisch ragt das Schloss mit seinen sieben hohen grauen Türmen, den spitzen Dächern und verzierten Giebeln hinter seinen Wehrmauern hervor. Das heutige Schloss wurde im 15. Jahrhundert erbaut, jedoch residierten an dieser Stelle bereits im 13. Jahrhundert die Herzöge der Bretagne. Spazieren Sie auf Kreuzfahrt über Nantes an den imposanten Wehrmauern entlang, genießen atemberaubende Blicke auf die Stadt Nantes und besuchen den reizvollen Innenhof des Schlosses. In der Schlossanlage befindet sich auch das Museum der Geschichte, das über die wechselhafte Geschichte Nantes berichtet.

Auch die im 15. Jahrhundert erbaute Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul ist ein Bauwerk, das man in Nantes gesehen haben sollte – ihre 38 Meter hohe kunstvolle Fassade im Baustil der französischen Spätgotik ist höher als die von Notre Dame in Paris. Zudem ist ihre Architektur dem Flamboyant-Stil zuzuordnen, dessen Baustil an Flammen erinnert. Die Kathedrale von Nantes gilt als eines der gelungensten Gebäude dieses Kunststils. Auf die Kathedrale stößt man beim Bummel durch die Altstadt von Nantes. Im Viertel Bouffay sind Fachwerkhäuser erhalten, während sich im heutigen Stadtzentrum vor allem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert befinden. Nahe dem Stadtzentrum befindet sich auch der Turm Tour LU einer ehemaligen Keksfabrik, der aufgrund seiner kunstvollen Fassade zu den Wahrzeichen Nantes zählt. Wer auf seiner Hochseekreuzfahrt über Nantes Shopping und historische Architektur verbinden möchte, sollte die Passage Pommeraye aufsuchen; hier handelt es sich um eine überdachte, kunstvoll ausgestattete Einkaufspassage aus dem 19. Jahrhundert, die jede Menge Fotomotive bietet.

Eine moderne Attraktion von Nantes sind die „Maschinen von Nantes“. Hier handelt es sich um eine große Anlage, in der viele Tiere in Überlebensgröße nachgebaut worden sind. Ein besonderes Highlight ist der 12 Meter hohe und 48.4 Tonnen schwere Elefant, der sich mit bis zu 52 Personen fortbewegen, den Kopf drehen und mit seinem Rüssel nicht nur tröten, sondern auch Wasser spritzen kann. Die Künstlergruppe, die hinter dem Maschinenpark steht, ist international bekannt und ließ unter anderem im Jahr 2009 Riesenpuppen beim Jahrestag des Mauerfalls in Berlin spazieren.

Gartenfreunde, die auf Kreuzfahrten Nantes besuchen, können in der Stadt unter anderem den Japanischen Garten der Insel Versailles, der mit Wasserfällen eine schöne Atmosphäre schafft, oder die Grünanlage Jardin des Plantes, die mit einer großen Pflanzenvielfalt begeistert, aufsuchen. Auch das Jules-Verne-Museum ist einen Besuch wert. Der beliebte Autor von unter anderem „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ verbrachte seine Kindheit in Nantes.

Kreuzfahrten Nantes: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top