Kreuzfahrt Rauma

Zu Besuch in Rauma

Historisches Holzensemble zu bestaunen: Kreuzfahrten Rauma

Rund 90 Kilometer nördlich von Turku gelegen ist Rauma eine 40.000 Einwohner zählende Stadt in der westfinnischen Region Satakunta, die sowohl für ihre gut erhaltene Holzarchitektur als auch für ihre lange Tradition in der Klöppelkunst bekannt ist. Wer z. B. auf einer Ostsee-Kreuzfahrt mit AIDA in Rauma an Land geht, kann sich auf den Spaziergang durch die Altstadt von Rauma freuen, die zum UNESCO-Welterbe zählt. Sie besticht durch das größte zusammenhängende erhaltene Holzensemble in Nordeuropa. Kreuzfahrten im Sommer sind besonders dazu geeignet, das Flair von Rauma zu genießen.

Raumas Geschichte: Handelsstadt mit der größten Segelflotte des Landes

Gegründet wurde Rauma im Jahr 1442. Während die Siedlung anfänglich nur aus einem Franziskanerkloster und einer katholischen Kirche bestand, wuchs sie im Laufe der Jahrhunderte zu einer wohlhabenden Stadt heran.

Gegen Ende der 1890er Jahre besaß Rauma 57 Segelschiffe und damit die größte Flotte in Finnland, die für den Warenexport nach Deutschland, Stockholm und in die baltischen Staaten zum Einsatz kam. Damals erhielt die Stadt auch eine Universität, die später der Universität von Turku angegliedert wurde.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Rauma erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Altstadt von Rauma
  • Museum von Rauma
  • Schifffahrtsmuseum

Faktencheck

  • Kultur: Heilig-Kreuz-Kirche
  • Natur: Bothnian Sea National Park
  • Shopping: z. B. im Museumsladen Kistupuad
  • Souvenirs: Klöppelkunst
  • Beste Aussicht: auf dem Rauma Water Tower
  • Kulinarisches: Graved Lachs, Kalakukko (in Brot gebackener Fisch)
  • Währung: Euro

Kreuzfahrten Rauma: buntes Markttreiben und spannende Museen

Ein Bummel durch Rauma kommt einer Reise in längst vergessene Zeiten gleich. Neben  historischen Holzhäusern erwarten den Besucher hier sehenswerte Stadttore, kopfsteingepflasterte Straßen und wunderschöne öffentliche Gebäude. Das 70 Hektar große Gebiet umfasst 600 Gebäude.

Das Museum von Rauma befindet sich seit 1902 im Alten Rathaus. Das Alte Rathaus wurde 1776 im Barockstil erbaut und ist eines der wenigen Rathäuser im Land, die in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben sind. Die Sammlung im Erdgeschoss informiert über die Geschichte der Klöppelkunst in Rauma und zeigt Modelle der Arbeiten. Ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich der Museumsladen Kistupuad, in dem lokales Handwerk, Souvenirs und Spitze angeboten werden – ideal für ein Souvenir für die Kreuzfahrt über Rauma.

Einen Einblick in das maritime Kulturerbe gibt das Schifffahrtsmuseum. Dieses entführt seine Besucher auf eine spannende Reise in Raumas Vergangenheit als bedeutende Seefahrerstadt. Zu den Attraktionen des Museums gehört ein Segeltörn im Navigationssimulator.

Kreuzfahrten Rauma: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top