Kreuzfahrt Oulu

Zu Besuch in Oulu

Hafenstopp in Oulu: Wissenswertes über den Ort

Oulu, die fünftgrößte Stadt Finnlands, erstreckt sich entlang des nordöstlichen Bottnischen Meerbusens an der Mündung des Flusses Oulujoki. Mehr als 200.000 Menschen leben in der „Boomtown“ im Norden Finnlands, die als ein Beispiel für einen gelungenen Strukturwandel gilt. Waren früher vor allem die Herstellung und der Export von Holzteer für das Auskommen der Bürger entscheidend, ist Oulu heute ein wichtiger IT- und Universitätsstandort. Die landschaftlich reizvolle Lage und ein großes kulturelles Angebot tragen entscheidend dazu bei, dass sich immer mehr junge Finnen für ein Leben in Oulu entscheiden. Bei einem Landausflug, z. B. im Rahmen einer AIDA Kreuzfahrt, können sich Urlauber von diesen Qualitäten überzeugen.

Oulus Parallelen zur Hauptstadt des Landes

Die offizielle Geschichte der Stadt, deren Namen aus dem Samischen stammt und so viel wie fließendes Wasser bedeutet, begann 1605 als schwedische Stadt. 1776 stieg Oulu zur Hauptstadt der nach ihr benannten Provinz auf. Aus den ersten beiden Jahrhunderten nach der Stadtgründung sind heute kaum bauliche Zeugnisse erhalten, denn 1822 zerstörte ein großer Brand die Stadt fast vollständig. Der Wiederaufbau erfolgte nach einem Grundriss aus der Feder des Politikers Johan Albrecht Ehrenström, der auch das Straßenraster Helsinkis entwarf.

Auch der deutsch-finnische Architekt des Senatsplatzes in Helsinki war in Oulu tätig: Carl Ludwig Engel ist der Baumeister des nach dem Stadtbrand wiederaufgebauten Doms Sofia Magdalena von Oulu, der 1832 fertiggestellt wurde. Das neoklassizistische Kirchengebäude lohnt auch von innen einer Besichtigung – ein Grund dafür ist das älteste erhaltene Ölgemälde Finnlands, das sich dort befindet. Nicht weit entfernt vom Dom kann man eine weitere Sehenswürdigkeit im insgesamt sehr schönen Stadtkern entdecken: das Rathaus im Stil der Neorenaissance, das 1886 eröffnet wurde.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Oulu entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Dom
  • Rathaus
  • Wissenschaftszentrum

Faktencheck Oulu

  • Altstadt: aus dem 19. Jahrhundert
  • Kultur: Kunstmuseum, Freilichtmuseum
  • Genuss: nordfinnische Spezialitäten
  • Shopping: historische Markthalle Kauppahalli
  • Erholung: Strand, viele Grünanlagen

Stadt mit anziehender Lebensqualität: Oulu

Das Flair der Stadt wird von ihrer Lage am Fluss und am Meer bestimmt. Das Stadtzentrum mit seinen vielen Shoppinggelegenheiten erstreckt sich in der Nähe des Wassers. Grünanlagen und viele Gelegenheiten für Outdooraktivitäten lockern das Stadtbild auf und tragen zur Lebensqualität Oulus bei. Wer eine Reise in die nordfinnische Vergangenheit unternehmen möchte, kann dies im Freilichtmuseum Turkansaari. Historische Häuser, zahlreiche Ausstellungsstücke und die Darstellung früher wichtiger Berufe geben einen interessanten Einblick in vergangene Zeiten.

Kunstinteressierte, die z. B. auf Kreuzfahrten 2022 nach Oulu kommen, können dem OMA, dem malerisch gelegenen Kunstmuseum, einen Besuch abstatten und Werke von Künstlern der Region bewundern. Weitere interessante Museen sind das Schifffahrtsmuseum und das Tietomaa Wissenschaftszentrum mit spannenden Themenausstellungen zum Mitmachen und Staunen für Groß und Klein. Wer beim Landgang in Oulu die Zeit am Wasser verbringen möchte, kann sich z. B. an dem Strand von Nallikari ein schönes Plätzchen suchen.

Kreuzfahrten Oulu: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top