Hafenstopp in Niederfinow

Nah am Biosphärenreservat: Niederfinow

Niederfinow ist insbesondere durch das Schiffshebewerk bekannt. Das Brandenburger Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin befindet nördlich von Niederfinow und eignet sich zum Wandern für Naturfreunde. Finow ist slawischen Ursprungs; der Ortsname wird als „windiger Fluss mit Sümpfen“ übersetzt. Die Burg Finow wurde nach der Eroberung der Region durch die Askanier um 1200 oberhalb des gleichnamigen Flusses gebaut.

Durch Niederfinow fließt der Finowkanal, die älteste künstliche Wasserstraße, die noch heute in Deutschland betrieben wird. Er wurde im Auftrag des Kurfürsten von Brandenburg von 1605 bis 1620 als Wasserweg zwischen Havel und Oder erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg zerstört, nahm sich Friedrich der Große im Zuge der Kolonialisierung des Oderbruchs wieder des Projektes an. Der Kanal musste 15 Staustufen überwinden und reichte daher für den Schiffsverkehr der Industrialisierung nicht mehr aus. Von 1908 bis 1914 wurde daher der etwas nördlich gelegene Oder-Havel-Kanal geschaffen, der das Ziel hatte, Berlin und seine Industrie mit der Ostsee zu verbinden. Heute ermöglicht es die Wasserstraße unter anderem, spannende Flusskreuzfahrten zu erleben, die z. B. auf einem Flussschiff von Nicko Cruises ab Potsdam bis in das Boddengewässer in der Ostsee führen.

Beim Landausflug Niederfinow entdecken

Top Sehenswürdigkeit

  • Schiffshebewerk

Faktencheck Niederfinow

  • Natur: Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
  • Shopping: Rathauspassage Eberswalde
  • Souvenirs: Likör aus der Feinbrennerei am Schiffshebewerk
  • Beste Aussicht: von der obersten Plattform des Schiffshebewerks
  • Kulinarisches: Eberswalder Spritzkuchen

Das Schiffshebewerk Niederfinow

Das beeindruckende Schiffshebewerk Niederfinow wird jährlich von ca. 14.000 Wasserfahrzeugen genutzt. Um mehr Schiffe in kürzerer Zeit passieren zu lassen, wird seit 2008 ein neues Schiffshebewerk neben dem alten erbaut. Auch Flusskreuzfahrtschiffe können mit dem Neubau die 36 Meter Höhenunterschied überwinden. Der angehobene Trog hat eine Länge von 115 Metern und eine  Breite von 12,5 Metern. Wer nicht im Schiff gehoben oder abgesenkt wird, kann das Schiffshebewerk auch zu Fuß entdecken und den spektakulären Ausblick von der oberen Aussichtsplattform weit über das Land genießen.

Niederfinow: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top