Kreuzfahrt Aalborg

Zu Besuch in Aalborg

Zu Besuch in einer Stadt mit glücklichen Einwohnern: Kreuzfahrten Aalborg

In Dänemarks Nordjütland liegt die Stadt Aalborg am Limfjord, der 35 Kilometer weiter östlich in die Ostsee mündet, aber auch die direkte Verbindung zur Nordsee darstellt. Rund 110.000 Einwohner leben in Aalborg, die nach einer repräsentativen Umfrage in 2013 die zufriedensten Stadtbewohner Europas waren. Das macht natürlich neugierig. Wer auf Kreuzfahrten Aalborg besucht, kann dem Geheimnis der Zufriedenheit nachforschen. AIDA und Azamara legen unter anderem im Hafen von Aalborg an. Erleben Sie auf z. B. auf einer Kreuzfahrt ab Hamburg den weltoffenen Charme der größten Universitätsstadt Dänemarks, nutzen reizvolle Kunst- und Kulturangebote und bewundern sowohl beeindruckende Renaissancebauten als auch moderne skandinavische Architektur.

In Aalborg kann man auf einer Ostsee-Kreuzfahrt wunderbar auf historischen Spuren wandeln, mancherorts sogar unterirdisch, doch zugleich ist die Stadt jung und lebendig. Die Landschaft rund um Aalborg bietet für Einwohner und Besucher ein großes Naherholungsgebiet. Dänische Moorwildnis bei Lille Vildmose lädt nicht weit von Aalborg entfernt zum Wandern ein; am Limfjord lässt sich herrlich Radfahren und für Wassersportler und Angler ist die Region am Wasser sowieso ideal. Wenn Sie auf Schiffsreisen Aalborg einen Besuch abstatten möchten, schauen Sie sich unsere Kreuzfahrt Angebote an – von den sogenannten Stornokabinen bis zu den Frühbucher Kreuzfahrten für 2022.

Vom Ort am kleinen Strom zur wichtigen Hafenstadt: Aalborgs Geschichte

Auf dem heutigen Stadtgebiet von Aalborg befanden sich vor mehr als 1.000 Jahren mehrere Siedlungen. Spuren aus dieser Zeit fand man auf dem Hügel Lindholm Høje nördlich von Aalborg: Hier wurden rituelle Begräbnisse durchgeführt. Nachweisbare Erwähnung fand Aalborg unter dem Namen Alabu zum ersten Mal 1040 – auf einer Münzprägung. Der Name leitete sich vom altdänischen Wort áll ab, das so viel wie „kleiner Strom“ bedeutet.

Für das Jahr 1075 gibt es Belege, dass die Stadt am Hafen bereits ein wichtiger Handelsknotenpunkt war. Im Jahre 1342 erhielt Aalborg das Stadtrecht. Als die Stadt im Jahre 1516 das königliche Monopol für den Handel mit gesalzenem Hering erhielt, stieg die Bevölkerungsanzahl rasant. Sowohl im Dreißigjährigen Krieg als auch in den Jahren danach war Aalborg im 17. Jahrhundert immer wieder Plünderungen und Zerstörungen ausgesetzt. Schon früh setzte man im 19. Jahrhundert in der Hafenstadt auf die Industrialisierung. So ist Aalborg noch heute stark in der Chemie-, Metall- und Textilindustrie sowie im Schiffbau aktiv.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Aalborg entdecken

Flair Aalborgs: Renaissance-Meisterleistungen und moderne Architektur, historische Spuren und pulsierendes Leben

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Jens-Bangs-Haus
  • Utzon Center
  • Brandgräber und Steinsetzungen auf der Lindholm-Höhe

Faktencheck Aalborg:

  • Beste Aussicht: Aussichtsturm Aalborgtårnet
  • Stadtbild: Renaissance-Meisterleistungen und moderne Architektur
  • Kultur: Historisches Museum, Gråbrødrekloster Museum, Nordjütländisches Kunstmuseum
  • Natur: Bewaldeter Park um das Nordjütländische Kunstmuseum
  • Genuss: Aalborg Akvavit
  • Währung: Dänische Krone

Auf Kreuzfahrten Aalborgs hübsche Altstadt durchstreifen

Aus der Zeit des Salzheringmonopol-Reichtums stammt eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten, die man auf Schiffsreise über Aalborg bewundern kann. Das prachtvolle Renaissance-Bürgerhaus, das nach seinem ehemaligen Bewohner als Jens-Bangs-Stenhus benannt wurde, ist fünf Stockwerke hoch und beherbergt seit dem 17. Jahrhundert die älteste Apotheke Aalborgs. Rund um das Haus erstrecken sich malerische Altstadtgassen mit Kopfsteinpflaster, durch die man gemütlich an vielen hübschen Häusern vorbei zum Aalborger Rathaus aus dem 17. Jahrhundert schlendern kann. Weitere erwähnenswerte historische Bauten im Stadtkern sind der Dom von Aalborg (die Budolfi Kirk), der größtenteils um ca. 1400 im gotischen Stil errichtet wurde, dessen Turm aber aus dem Barock stammt, und das nahgelegene Kloster Helligåndsklostret (Heiliggeist Kloster) aus dem 15. Jahrhundert. Wer ausgiebig z. B. auf Kreuzfahrten 2021 durch Aalborg spaziert, stößt auf alle Fälle auf die Jomfru Ane Gade, die eine der bekanntesten Straßen Aalborgs ist ­– hier reihen sich auf der 150 Meter langen Straße Restaurants und Cafés aneinander – nachts verwandelt sie sich in eine große Partyzone.

Spaziergang am Limfjord in Aalborg

Spazieren Sie auch durch das lebhafte Uferviertel am Limfjord. Direkt am Limfjord steht das Fachwerkschloss Aalborghus aus dem 16. Jahrhundert. Den Hof und die Wallanlagen kann man besichtigen; in den Kasematten sind Informationstafeln über die Geschichte des Bauwerks aufgestellt. Wenn Sie mehr über die Geschichte Aalborgs erfahren möchten, können Sie das Historische Museum besuchen. Ein weiteres spektakuläres Museum von Aalborg befindet sich unter der Erde, nämlich das Gråbrødrekloster Museet, in dem man erstaunlich gut erhaltene Ruinen eines mittelalterlichen Franziskanerklosters aus dem 13. Jahrhundert besichtigen kann. Im starken Kontrast zu den historischen Bauten steht die moderne Architektur des Utzon Centers an der Hafenfront am Limfjord. Das Kultur-Multifunktionshaus, das vom dänischen Architekten der Sydney-Oper entworfen wurde, bietet wechselnde Ausstellungen. Ein weiteres spektakuläres Beispiel moderner Architektur ist das Haus der Musik, das als Veranstaltungsort für Konzerte dient. Einen schönen Blick über die Stadt, erhält man vom Aussichtsturm Aalborgtårnet, der sich in der Nähe des Kunsten, einem Museum für moderne Kunst, befindet.

Es lohnt sich beim Ausflug auf Kreuzfahrten auch ein Abstecher in den Stadtteil Nørresundby, der lange Zeit eine eigene Stadt war. Hier kann man die Kirche Nørresundby Kirke mit ihrem Glockenturm besichtigen, die bereits im Jahre 1219 erwähnt wurde. In diesem Stadtteil Aalborgs befindet sich der historische Hof Bryggergården mit dem Museum Sundby Samlingerne, das historische Möbel und Gemälde ausstellt. Besuchen sollte man hier auch die Lindholm-Höhe, auf der sich Brandgräber und Steinsetzungen aus dem 6. Jahrhundert sowie aus der Wikingerzeit befinden. Daneben hat man auch die Möglichkeit, ein dazugehörendes Museum über das Altertum und die Wikingerzeit zu besuchen.

Kreuzfahrten Aalborg: Schiffe, die hier unterwegs sind

Kreuzfahrten Dänemark: Häfen und Ziele im Überblick


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top