Kreuzfahrt Nessebar

Zu Besuch in Nessebar

Nessebar hat eine beeindruckende historische Altstadt

Die Stadt Nessebar liegt an der Nordseite der Bucht von Burgas in der gleichnamigen Provinz auf einer kleinen felsigen Halbinsel an der Bulgarischen Schwarzmeerküste. Die Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel mehr als 40 Kirchen aus dem Mittelalter, deren Ruinen beeindruckend gut erhalten sind. Besonders erwähnenswert ist die Ruine der Alten Metropolitenkirche (5. und 6. Jahrhundert), die einst die Hauptkirche des Eleusa-Klosters war.

Die Altstadt von Nessebar beeindruckt auf einer Kreuzfahrt im Schwarzen Meer mit typischer Baukunst der Region und wurde 1983 in das UNESCO Weltkultur- und Naturerbe aufgenommen. Die Festungsmauern wurden bereits in frühbyzantinischer Zeit errichtet (4. und 5. Jahrhundert), wobei unter ihnen das Fundament einer Stadt aus vorchristlicher Zeit liegt. Das Stadttor aus dieser Zeit gilt als besonders sehenswert. Bereits in der Antike gab es hier eine Siedlung der Thraker. Des Weiteren sind verschiedene Museen sowie einige restaurierte Windmühlen zu sehen. Nördlich und südlich der Stadt laden Dünen und Strände sowie der Hafen von Nessebar zum Wassersport und Badeurlaub ein. Wer bei einer Kreuzfahrt Nessebar besuchen möchte, kann dies beispielsweise auf einer Kreuzfahrt 2023 mit Norwegian Cruise Line tun, die man sich rechtzeitig als Frühbucher Kreuzfahrt sichern kann.

Landausflug: bei einer Kreuzfahrt Nessebar erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Stephanskirche
  • Ruinen der Kirche der Heiligen Sophia
  • Sonnenstrand

Faktencheck Nessebar

  • Kultur: Ruine der Alten Metropolitenkirche, Archäologisches Museum
  • Natur: Strand
  • Gärten/Parks: Aquaparks, Südpark
  • Shopping: in der Altstadt
  • Souvenirs: Strickware, Keramik
  • Kulinarisches: Gjuwetsch, Skumrija
  • Währung: Lew

Bei einem Besuch in Nessebar kann man viele beeindruckende Kirchen besichtigen

Nessebar hat eine Vielzahl an sehenswerten Kirchen zu bieten. Zu den Highlights gehört die Stephankirche, die über die Jahrhunderte hinweg immer wieder erweitert wurde. Der älteste Teil stammt aus dem 11. Jahrhundert. Die Fresken aus dem 16. Jahrhundert in der dreischiffigen Basilika sind fast vollständig erhalten. Außerdem beeindruckt die Kirche mit Figuren und wunderschönen Wandmalereien. Über die Geschichte der Stadt informieren zahlreiche Exponate im Archäologischen Museum Nessebar.

Beim Besuch im Rahmen einer Schiffsreise kann man bei einem Spaziergang auf Kopfsteinpflaster die pittoreske Altstadt von Nessebar erkunden. Durch enge Gassen flanieren die Reisenden an typischen Schwarzmeerhäusern vorbei. Diese haben ein aus Steinen gebautes Erdgeschoss und hölzerne obere Etagen. Geschäfte laden zum Stöbern ein und in den Restaurants kann man lokale Delikatessen wie Gjuwetsch, einen bulgarischen Auflauf, kosten. Wer durch Nessebar schlendern möchte, findet bei uns Kreuzfahrten mit Bordguthaben, die dorthin führen.

In Nessebar kann man einen entspannten Tag am Meer verbringen

Wer auf einer Kreuzfahrt mit Kindern nach Nessebar kommt, hat bestimmt Freude daran, den Mini-Aquapark Pirates of Caribbean zu besuchen. Wasserrutschen und flache Becken machen den Aufenthalt für die kleinen Urlauber sicher und spaßig. Am acht Kilometer langen Sonnenstrand von Nessebar kann man sich erholen und  im Meer baden. Wer sich lieber im Grünen entspannen möchte, kann den großen Südpark besuchen. Umgeben von blühenden und duftenden Pflanzen kann man hier hübsche Urlaubsfotos machen und neue Kraft tanken.


Top