MSC Hauptrestaurants

Wer das Speisekonzept einer klassischen Hochseereise schätzt, ist mit einer MSC Kreuzfahrt gut beraten. Frühstück, Mittagessen und Abendessen im Hauptrestaurant, einem großen, eleganten À-la-carte-Restaurant mit Tischservice, sind im Reisepreis inklusive.

Wer gerne an Speisestationen vorbeischlendert und sich selbst bedienen möchte, kann ganz nach Tagesplanung alternativ im großen Buffetrestaurant einkehren. Spezialitätenrestaurants runden das kulinarische Angebot gegen Bezahlung ab.

 

Alle MSC Reisen nach bestem Preis sortiert »
La Caravella

MSC Hauptrestaurant La Caravella auf der Opera

Vorbereitung im Yacht Club Restaurant

Elegante Atmosphäre im Yacht Club Restaurant

Allgemeines zu den MSC Hauptrestaurants

Zurzeit sind fünf verschiedene Schiffsklassen auf MSC Kreuzfahrten unterwegs – von der kleinsten Lirica-Klasse mit Platz für weniger als 2.000 Passagiere bis zur größten Meraviglia-Plus-Klasse mit Platz für mehr als 5.000 Passagiere. So sehr sich die Schiffe auch unterscheiden – überall gibt es stilvoll eingerichtete Hauptrestaurants, in denen die Menüs am Tisch serviert werden. Der Schwerpunkt der Küche liegt auf mediterranen Chef-Empfehlungen, aber auch internationale Favoriten finden sich auf der täglich wechselnden Karte wieder. Fleisch- und Fischgerichte stehen ebenso zur Auswahl wie vegetarische Speisen und verführerische Desserts. Die Speisekarten liegen zumeist in deutscher Sprache vor. Ausnahmen gibt es auf Fernrouten mit einem überwiegend nicht europäischen Passagieranteil.

In der Regel ist nur eines der Hauptrestaurants morgens und mittags geöffnet, weil viele Gäste im Buffetrestaurant frühstücken und mittags unterwegs sind. Dann gelten auch nicht die sonst festen Tischplätze.

Tisch und Tischzeiten in den MSC Hauptrestaurants

Das Abendessen in den im Reisepreis inkludierten À-la-carte-Restaurants wird zu einer früheren und einer späteren Tischzeit serviert. In welchem Hauptrestaurant, zu welcher Uhrzeit und an welchem Tisch die Passagiere während der Reise speisen, wird in der Bella- und Fantastica Erlebniswelt von MSC festgelegt. Wer sich für eine Fantastica-Kabine entscheidet, kann bei der Buchung einen unverbindlichen Tischzeitwunsch äußern, dem zumeist entsprochen werden kann.

Die festen Tischplätze beim Abendessen bleiben während der Reise auch erhalten, falls sich die Gäste entscheiden, zumeist im Buffetrestaurant zu speisen. Wichtig: Die Wahl zwischen À-la-carte und Buffet besteht täglich, und die Gäste müssen nicht vorher Bescheid geben, ob sie im Hauptrestaurant erscheinen oder nicht.

Falls es wichtige Gründe gibt, warum man in einem anderen als dem reservierten Hauptrestaurant oder z. B. abends mit Freunden an einem anderen Tisch speisen möchte, hat man am Tag der Einschiffung die Möglichkeit, den Oberkellner bei einer „Sprechstunde“ um eine Änderung zu bitten.

Für das Frühstück und das Mittagessen gelten die festen Tischplätze nicht, da nicht alle Hauptrestaurants geöffnet haben. Der Oberkellner platziert die Gäste dann je nach Verfügbarkeit.

Übrigens: Auf einer MSC Kreuzfahrt trifft man auf internationale Mitreisende. In der Regel werden Gäste an einen Tisch gesetzt, die dieselbe Sprache sprechen, doch je nach gewählter Route kann dies auch anders sein. Auf internationalen Routen, z. B. im Pazifik und Südatlantik, sind vor allem englisch- und spanischsprechende Urlauber an Bord. Ein weiterer Gesichtspunkt für die Zusammenstellung der Tischgesellschaften durch MSC Cruises sind die gebuchten Getränkepakete.

Exklusive Restaurantbereiche und Restaurants

Für Gäste einer Aurea Kabine oder Suite gibt es in einem der Hauptrestaurants einen separaten Bereich, wo sie zu individuellen Tischzeiten (My Choice Dining) speisen können. Idealerweise reserviert man die gewünschte Tischzeit jeweils für den nächsten Abend. Dies ist aber nicht notwendig. Auf einigen Schiffen gibt es sogar für Aurea-Gäste vollständig reservierte Hauptrestaurants. 

» weitere Informationen zu den Aurea Restaurants

Gäste im MSC Yacht Club speisen in einem für sie exklusiven À-la-carte-Restaurant. 

» weitere Informationen zu den Yacht Club Restaurants

Stil und Kleiderordnung in den Hauptrestaurants

Die Hauptrestaurants sind auf den MSC-Schiffen stilvoll elegant gestaltet. Auf den Schiffen der Lirica-, Musica- und Fantasia-Klasse sind die Restaurants recht opulent ausgestattet – jeweils passend zum Leitmotiv des Schiffes. Die Hauptrestaurants der Meraviglia- und Seaside-Klasse wurden in einem modernen eleganten Stil gestaltet.

Außer bei ausgewiesenen Gala-Abenden gibt es keine Kleiderordnung für den Besuch des Hauptrestaurants – wenn es keine Badekleidung ist. Es liegt an den Reisenden selbst, welche Kleidung sie zum Dinner bevorzugen und wie sie sich in eleganter Atmosphäre wohlfühlen. In der Regel ziehen sich die Gäste nach entspannten Tagen an Deck oder Landgängen für das mehrgängige Abendmenü gerne um, da es einen täglichen Höhepunkt der Kreuzfahrt darstellt.

Getränke in den MSC Restaurants

Im Gegensatz zu den Speisen in den Haupt-À-la-carte-Restaurants und Buffetrestaurants sind die Getränke auf einer MSC Kreuzfahrt nicht im Reisepreis inklusive. Das Buchen eines Getränkepaketes eignet sich daher ideal für Urlauber, die während ihrer Schiffsreise auch über die Getränke eine Kostenkontrolle behalten möchten. Erfahrene Kreuzfahrturlauber wissen in der Regel, ob sich ein Getränkepaket für sie lohnt. Für Neulinge ist es hilfreich, den eigenen Getränkekonsum an Bord zu schätzen und sich zu entscheiden. Wichtig zu wissen: Vorab gebucht sind Getränkepakete günstiger als an Bord.

Hauptrestaurants der Lirica-Klasse

Marco Polo

Marco Polo Restaurant auf der Armonia

Il Covo

Il Covo auf der Sinfonia

Hauptrestaurants der Lirica-Klasse

Auf den Schiffen der Lirica-Klasse (MSC Armonia, MSC Sinfonia, MSC Lirica und MSC Opera) gibt es zwei Hauptrestaurants. Sie befinden sich in der hinteren Schiffshälfte von Deck 5 und 6. Das größere, das Hauptrestaurant auf Deck 5, ist zusätzlich zum Abendessen auch morgens und mittags geöffnet. Die beiden Restaurants pro Schiff sind zwar unterschiedlich, jedoch gleicherweise elegant und jeweils stimmig zur jeweiligen Themenwelt des Schiffes eingerichtet.

Auf der Armonia gibt es das Marco Polo Restaurant auf Deck 5 mit 974 Plätzen und das La Pergola auf Deck 6 mit 287 Plätzen. Die Hauptrestaurants auf der Sinfonia sind das mit 1.039 Plätzen sehr große Il Galeone auf Deck 5 und das Il Covo auf Deck 6 mit 353 Plätzen.

Das La Bussola ist mit 950 Plätzen auf Deck 5 das größere Hauptrestaurant an Bord der Lirica. Auf Deck 6 hat das 6 L'Ippocampo Restaurant Platz für 406 Gäste. Im La Caravella Restaurant an Deck 5 der Opera können während einer Tischzeit bis zu 981 Gäste die mediterran inspirierten Menüs genießen. Das mit 422 Plätzen kleinere Restaurant auf Deck 6 trägt den Namen L’Approdo.

Hauptrestaurants der Musica-Klasse

Belle Epoque

Belle Époque auf der Musica

L’Edera

L’Edera auf der Magnifica

L’Ibiscus

L’Ibiscus auf der Orchestra

L’Oleandro

L’Oleandro auf der Musica

Auch die Schiffe der Musica-Klasse (MSC Musica, MSC Orchestra, MSC Poesia und MSC Magnifica) verfügen über zwei Hauptrestaurants. Sie befinden sich in der Nähe des Rezeptionsbereiches auf Deck 5 und 6. Im Vergleich zu den À-la-carte-Restaurants der Lirica-Klasse sind sie mit jeweils 1.120 Quadratmetern gleich groß und liegen direkt übereinander.

Auf der Musica findet sich das L’Oleandro Restaurant auf Deck 5 mit 720 Plätzen und das Belle Époque auf Deck 6 mit 714 Plätzen. Auf der Orchestra heißen die beiden Hauptrestaurants Villa Borghese (Deck 5) und L’Ibiscus (Deck 6).

Im größeren Hauptrestaurant der Poesia, dem Le Fontane auf Deck 5, finden bis zu 771 Gäste Platz. Das Il Palladio auf Deck 6 ist der kulinarische À-la-carte-Treffpunkt mit 730 Plätzen. Auf dem jüngsten Schiff der Musica-Baureihe, der Magnifica, genießen die Passagiere das Dinner im L’Edera Restaurant mit 774 Plätzen auf Deck 5 oder im für 734 Gäste vorbereitete Quattro Venti Restaurant auf Deck 6.

Hauptrestaurants der Fantasia-Klasse

La Reggia

La Reggia an Bord der Splendida

Villa Verde

Villa Verde auf der Splendida

The Black Crab

The Black Crab an Bord der Divina

L'Arabesque

L'Arabesque auf der Preziosa

Mit bis zu 1.751 Kabinen sind die Schiffe der Fantasia-Klasse (MSC Fantasia, MSC Splendida, MSC Divina und MSC Preziosa) deutlich größer als zum Beispiel die Schiffe der Lirica-Klasse, die überwiegend weniger als 1.000 Kabinen aufweisen. Wenn es für mehr Gäste weiterhin zwei Hauptrestaurants gibt, liegt das daran, dass das größere der beiden MSC Hauptrestaurants auf zwei Decks verteilt ist. Es nimmt ähnlich viel Platz ein wie die beiden Hauptrestaurants der Musica-Klasse und hat auf beiden Ebenen insgesamt Platz für etwa 1.200 Gäste. Man entschied sich bei der Fantasia-Klasse für ein einheitliches Namens- und Gestaltungskonzept über beide Decks hinweg. Eine Freitreppe verbindet den unteren und oberen Bereich, wo sich die Tische unter anderem auf der Galerie befinden. Ein weiteres Hauptrestaurant erstreckt sich im Heck von Deck 6.

Das zweistöckige Hauptrestaurant auf der Fantasia ist das Red Velvet, in welchem das abendliche Dinner in einem edlen roten Samtambiente serviert wird. Kronleuchter aus Murano Glas runden den festlichen Charakter ab. An Bord der Splendida speisen die Passagiere wie in einem glänzenden Palast, denn so lautet der italienische Name des großen Hauptrestaurants: La Reggia. Die Stofffarbe Karamell, dunkles Holz und Messingaccessoires sorgen für den passenden Rahmen für den kulinarischen Höhepunkt des Reisetages.

Die zweistöckigen Hauptrestaurants auf den beiden jüngeren Schiffen der Fantasia-Klasse ähneln dem La Reggia und werden von verwandten Themen geprägt. Auf der Divina können sich die Gäste im The Back Crab Hauptrestaurant auf die abwechslungsreichen Speisefolgen freuen. Die Möbelstoffe weisen einen satten Schokoladenfarbton auf, das Holz der Stuhlrahmen ist fast schwarz und eine schwarze Krabbe thront als zentraler Blickfänger auf einer Woge aus Messing.

Der namensgebende goldene Hummer ziert in beeindruckender Größe die Plattform am Fuß der Freitreppe im Hauptrestaurant The Golden Lobster auf der MSC Preziosa. Die goldfarben bezogenen Stühle heben sich vom dunklen Grau der Stoffbespannungen an den Säulen und Raumteilern ab.

Die im Reisepreis inklusiven À-la-carte-Restaurants im Heck von Deck 6 heißen auf der Fantasia Il Cerchio d'Oro, auf der Splendida Villa Verde, auf der Divina Villa Rossa und auf der Preziosa L'Arabesque. Sie ähneln sich einander und werden von einem eleganten Art-déco-Stil geprägt. Die Farbwelten gold (oro), grün (verde) und rot (rossa) finden sich in den jeweiligen Restaurantnamen wieder. Im L’Arabesque speisen die Gäste in einem Ambiente, das von der violetten Farbe des Amethysts geprägt ist.

Hauptrestaurants der Meraviglia- und Meraviglia-Plus-Klasse

Lighthouse Restaurant

Lighthouse Restaurant auf der Bellissima

Il Cerisier

Il Cerisier auf der Bellissima

Blue Danube

Blue Danube auf der Virtuosa

La Loggia

La Loggia auf der Grandiosa

L‘Olivo d’Oro

L‘Olivo d’Oro auf der Meraviglia

Purple Crab

Purple Crab auf der Grandiosa

Die Schiffe der Meraviglia-Klassen haben vier Hauptrestaurants an Bord. Drei liegen in direkter Nachbarschaft auf Deck 6: ein größeres im Heck und zwei kleinere an Back- und Steuerbord rund um eine futuristische Weinbar mit Selbstbedienung. Ein weiteres Hauptrestaurant befindet sich auf Deck 5, das man direkt vom Infinity-Atrium aus erreicht. Wer die Gelegenheit hat, mit jedem Schiff dieser Klasse in See stechen zu können, wird die Ähnlichkeit der Hauptrestaurants erkennen. Die Unterschiede liegen – wie schon in den Hauptrestaurants der Fantasia-Klasse erkennbar – vor allem in den Farbwelten, den inviduellen Teppichen und der Wandgestaltung.

Auf den beiden Meraviglia-Plus-Schiffen, der Grandiosa und der Virtuosa, gibt es jeweils ein weiteres Hauptrestaurant – exklusiv für die Gäste der Aurea-Erlebniswelt.

Das größte À-la-carte-Restaurant an Bord der Meraviglia ist mit 666 Plätzen das Panorama Restaurant im Heck von Deck 6. Es bietet einen schönen Ausblick und zeichnet sich durch ein elegant-modernes Ambiente in Grau- und Karamell-Farbtönen aus. Die beiden kleineren Restaurants, das L‘Olivo d’Oro und das L‘Olivo d’Oree, bringen es zusammen auf Plätze für 912 Gäste. Die beiden einander gegenüberliegenden Räume sind verspielter eingerichtet und von einer Farbwelt rund um Gold geprägt. Im Waves Restaurant auf Deck 5 können bis zu 600 Gäste speisen. Wellen sind das Thema der Dekoration in dem eleganten Restaurant, in dem die Farbe Rot den Ton angibt.

Auf der Bellissima erstreckt sich das Lighthouse Restaurant im Heck von Deck 6. Wieder ist der Kontrast zwischen dem hier sehr modernen Ambiente zu den beiden benachbarten Restaurants Il Ciliegio und Il Cerisier spannend. Passend zu den italienischen und französischen Wörtern für Kirschbaum sind die Stühle mit rotem Stoff überzogen. Das Posidionia ist wie alle MSC Hauptrestaurants der Schiffsklasse auf Deck 5 an den Wänden und auf dem Boden von Wellen geprägt. Die grüne Farbwelt korrespondiert mit dem namensgebenden Neptungras.

Im La Loggia auf Deck 6 der Grandiosa herrschen Silber und Violett als Akzentfarben vor. In den benachbarten Restaurants La Perla Grigia und La Perle Grise prägen die Farben Grau und Blau das Ambiente, und Bilder von Perlen und Muscheln schmücken die Wand. The Purple Crab ist das vierte Hauptrestaurant für die Gäste der Bella- und Fantasia-Erlebniswelt. Ein sanfter Purpur bestimmt den Charakter des stilvollen Speisesaals.

Auf der Virtuosa wird bei der Namensgebung und der Gestaltung Hauptrestaurants deutlich auf das Thema des Schiffes Bezug genommen, nicht nur im Minuetto, sondern auch den drei anderen Hauptrestaurants. Der besondere Clou im Minuetto sind die Klaviertastaturen als Teppichmuster. Die beiden gegenüberliegenden Restaurants tragen die Namen The Opera und The Symphony. Die Wände werden von Bildern von Musikinstrumenten und der Teppich von Noten verziert. Das Restaurant Blue Danube erinnert an einen der berühmtesten Wiener Walzer „An der schönen blauen Donau“. Der doppelte Wortsinn passt bestens zum Gestaltungsprinzip „Welle“ des Meraviglia-Klasse-Hauptrestaurants auf Deck 5. Das blau-grau gestaltete Restaurant wird von stilisierten Musiker-Bildern geschmückt.

Hauptrestaurants der Seaside- und Seaside-EVO-Klasse

Ipanema Restaurant

Ipanema Restaurant auf der Seaside

Golden Sand

Golden Sand auf der Seaview

Tribeca Restaurant

Tribeca Restaurant auf der Seashore

Silver Dolphin

Silver Dolphin auf der Seaview

Central Park Restaurant

Central Park Restaurant auf der Seashore

5th Avenue Restaurant

5th Avenue Restaurant

Auch auf den Schiffen der Seaside-Klassen wurde das flottenweite Konzept beibehalten, die Hauptrestaurants auf den Decks 5 und 6 zu platzieren. Sie sind wieder direkt übereinander angeordnet, annähernd gleich groß und direkt vom Atrium aus zu erreichen. Alle Hauptrestaurants sind sehr modern, mit klaren Linien und ohne jegliche Schnörkel gestaltet.

Das Hauptrestaurant auf Deck 6 ist an Bord der Seaside-EVO-Klasse um etwa 120 Plätze kleiner geworden, dafür gibt es ein drittes Hauptrestaurant auf Deck 7.

Auf der Seaside erinnern das Seashore Restaurant mit 922 Plätzen auf Deck 5 und das Ipanema Restaurant mit 806 Plätzen auf Deck 6 an das Leitmotiv der gesamten Schiffsklasse. Die Seaside Klasse holt Urlauber bei dem Bedürfnis ab, das Meer wie bei einem Strandurlaub genießen zu können. Das Seashore ist rot-grau gestaltet. Schnecken, Muscheln und Seesterne zieren Wände und Ausstellungsflächen. Das grau-grüne Ipanema wird von Motiven aus Rio de Janeiro und dem berühmten „Girl from Ipanema“ geschmückt.

Das Golden Sand und das Silver Dolphin auf der Seaview sind farblich entsprechend der namensgebenden Edelmetalle gestaltet. Farbige Delfin-Reliefe an der Wand, Delfin-Skulpturen sowie der purpurfarbene Teppich kontrastieren mit dem Silbergrau der Stuhlbezüge.

Auf der Seashore heißt das Motto, das sich über alle Decks zieht, New York. Alle Hauptrestaurants fügen sich in dieses Konzept ein. Das Central Park Restaurant auf Deck 5 ist mit Platz für 924 Gäste das größte der drei. Metallskulpturen und Pflanzen spielen auf den urbanen Stadtpark an. Das Tribeca Restaurant auf Deck 6 hat 628 Plätze. Der Stil des in Rosenholzfarbe gestalteten Restaurants erinnert an die 1960er Jahre, und die Dekoration zeigt die Skyline des alten Stadtviertels in Manhattans Süden. Das 5th Avenue Restaurant befindet sich auf Deck 7. Das hellgrau gestaltete Restaurant hat 279 Plätze und wird von Wolkenkratzer-Skulpturen geschmückt. Zusätzlich verfügt die Seashore noch über ein separates Hauptrestaurant für die Gäste der Aurea-Erlebniswelt.

Restaurants für Aurea Gäste

Il Campo

Il Campo auf der Virtuosa

Manhattan Restaurant

Manhattan Restaurant auf der Seashore

Wer sich bei der Buchung einer MSC Kreuzfahrt für die Erlebniswelt Aurea entscheidet, speist während der Reise in einem separaten Bereich eines der Hauptrestaurants an Bord. Welches Restaurant es jeweils ist, unterliegt keiner festen Regel und kann sich saisonweise ändern. Die Speisekarte ist innerhalb der Erlebniswelten Bella, Fantastica und Aurea identisch. Mittlerweile gibt es auf einigen neueren MSC-Schiffen statt eines Restaurantbereiches exklusive Aurea-Restaurants.

Auf den Schiffen der Meraviglia-Plus Klasse können die Aurea-Gäste im Restaurant Il Campo auf Deck 7 platznehmen. Es befindet sich an der Steuerbord-Seite der Empore entlang der Galleria Grandiosa bzw. Galleria Virtuosa. Auf der anderen Seite der Galleria befinden sich einige Spezialitätenrestaurants. Für ein besonderes Ambiente der jeweils in warmen Farbtönen gestalteten Restaurants sorgen die bodentiefen Fenster zur Galerie. Sie weisen Spitz- und Ornamentbögen auf, die sich – von der Galerie aus betrachtet – perfekt in die Illusion einer italienischen Renaissance-Balustrade einfügen.

Auf der Seashore speisen die Gäste der Aurea-Erlebniswelt im Manhattan Restaurant auf Deck 7. Wie das 5th Avenue erinnert auch dieses Restaurant an die trendige Stilwelt der 1960er Jahre in New York, die unter anderem durch TV-Serien wie „Mad Men“ wieder allgemein populär wurde. Das Manhattan hat Platz für 192 Gäste.

À-la-carte-Restaurants für MSC Yacht Clubgäste

L'Etoile

L'Etoile auf der Fantasia

Yacht Club Restaurant

Yacht Club Restaurant auf der Virtuosa

Yacht Club Restaurant

Yacht Club Restaurant auf der Meraviglia

Yacht Club Restaurant

Yacht Club Restaurant auf der Seaside

Der MSC Yacht Club wurde auf den Schiffen der Fantasia-Klasse eingeführt. Die Gäste des exklusiven Schiffsbereiches mit luxuriösen Privilegien genießen exquisite Gourmetküche in À-la-carte-Restaurants, die ihnen vorbehalten sind. Auf der Karte stehen zum großen Teil exklusive Speisen, die nur im Clubrestaurant zur Auswahl stehen. Die Tatsache, dass einige zur Auswahl stehende Gerichte am selben Tag auch in den Hauptrestaurants serviert werden, spricht für die hohe Qualität der MSC-Cuisine.

Die exklusiven Yacht Club Restaurants haben morgens, mittags und abends geöffnet. Es gibt keine festen Plätze und keine Tischzeiten, zu denen sich die Gäste einfinden müssen. Die Tischgrößen berücksichtigen die jeweilige Belegung der Yacht Club Suiten. Es überwiegen kleinere Tische, die jeweils den Kabinenbelegungen entsprechen. Wünsche der Gäste nach größeren Tischen mit bestimmten Tischgesellschaften kommt man selbstverständlich gerne spontan und flexibel nach. Die Getränke im Restaurant sind im umfassenden und im Yacht Club Tarif enthaltenen Getränkepaket enthalten.

Fantasia-Klasse

Auf den Schiffen der Fantasia-Klasse befinden sich die klassisch-verspielt gestalteten Yacht Club Restaurants im Heck von Deck 15. Auf der Fantasia ist es das L'Etoile mit 96 Plätzen, auf der Splendida das L'Olivo mit 136 Plätzen. Auf der Divina haben das Le Muse und auf der Preziosa das La Palmaraie ausreichend Platz für 110 Gäste des Yacht Clubs.

Meraviglia- und Seaside-Schiffsklassen

Auf allen Schiffen der Meraviglia- und Seaside-Klassen speisen die Gäste im MSC Yacht Club Restaurant im exklusiven Bereich im Bug von Deck 18. Je nach der Anzahl der Suiten an Bord bieten die Restaurants etwa 140 bis 180 Gästen den eleganten Rahmen für besondere Feinschmecker-Momente. Blickfänger in den stilvoll-modern ausgestatteten Restaurants ist die Panoramafensterfront.

Das Design der Yacht Club Restaurants ähnelt sich über beide Schiffsklassen hinweg. Zwei Formenwelten standen dem Design Pate: eher eckige und kantige Formen bei der Meraviglia-Klasse, organische Formen bei der Seaside-Klasse. Innerhalb einer Schiffsklasse unterscheiden sich die Yacht Club Restaurants in ihren Farbwelten.

Das Yacht Club Restaurant auf der MSC Meraviglia weicht von der Anlage der anderen ab. Es liegt über der exklusiven Top Sail Lounge, ist aber nicht direkt mit dem Entspannungsbereich des Yacht Clubs verbunden. 

Auf den anderen Schiffen der Meraviglia-Klassen und der Seaside-Klassen verbindet eine Innentreppe beide Bereiche zu einem Gesamtraumerlebnis. Die vorderen Tische reihen sich daher nicht direkt hinter dem schrägen Panoramafenster, sondern auf einer verglasten Galerie oberhalb der Lounge.  Damit empfiehlt sich die Top Sail Lounge sowohl zum Aperitif als auch zum entspannten Dijestif.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Abbildungen: © MSC Cruises

Top