MSC Bars und Lounges

Die Bars und Lounges auf einem Kreuzfahrtschiff sind stets die wichtigsten Treffpunkte an Bord. Hier verabredet man sich mit Freunden vor dem Landgang und stimmt sich bei einem Aperitif auf das abendliche Dinner ein. Hier legt man eine Pause beim Shoppen ein und erfrischt sich mit einem Cocktail neben dem Pool. Die Flotte von MSC Cruises verwöhnt die Passagiere nicht nur mit einer eindrucksvollen Anzahl an Bars und Lounges, sondern auch mit ihrem sehr abwechslungsreichen Ambiente. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über alle MSC Bars und Lounges.

 

Alle MSC Reisen nach bestem Preis sortiert »
In einer Weinbar

In einer MSC Weinbar

Service an einer Poolbar

An einer Yacht Club Poolbar

Eindrucksvolle Vielfalt der MSC Bars und Lounges

Während sich bei vielen anderen Reedereien Bars entweder über die Flotte oder viele Schiffe hinweg wiederfinden lassen, verhält es sich bei MSC anders. Jede Schiffsklasse hat eine andere Auswahl an Bars und Lounges. Manchmal gibt es sogar innerhalb einer Klasse Unterschiede. Bis zum ersten Schiff der Meraviglia-Klasse tragen vergleichbare Bars innerhalb einer Klasse auch fast immer einen unterschiedlichen Namen. Auch wenn der Einrichtungsstil eines Bartyps über eine Klasse hinweg gleich ist: Jede Bar hat eigene Akzente – von der Farbwelt bis zur Dekoration.

Diese Abwechslung und Liebe zum Detail bei der Ausstattung jeder einzelnen Bar machen die MSC Bars und Lounges zu etwas ganz Besonderem, dessen Entdeckung MSC-Kreuzfahrtfans große Freude macht. Vor allem die ersten drei Schiffsklassen begeistern durch ihre fantasievollen Treffpunkte. Eben diese reizvolle Vielfalt erschwert es, die MSC Bars und Lounges flottenweit zu beschreiben und zu vergleichen. Daher gruppieren wir sie in unserer Übersicht nach ihrer Lage, ihrer Bestimmung oder anderen interessanten Merkmalen. 

Hinweis: Wir fassen die Schiffsklassen, die es in Varianten gibt (Meraviglia- und Meraviglia-Plus-Klasse sowie Seaside- und Seaside-EVO-Klasse), der Übersichtlichkeit halber zusammen.

Wie viele Bars und Lounges befinden sich an Bord der MSC Schiffe?

Je nach Schiffsgröße und entsprechenden Passagierzahlen an Bord variiert die Anzahl der Bars und Lounges an Bord der MSC Schiffe. Selbst die kleinste Schiffsklasse hat immerhin 6 oder 7 Bars an Bord. Zurzeit haben einige Schiffe der Meraviglia-Klassen die meisten Bars und Lounges, und zwar 21.

Wann haben die MSC Bars und Lounges geöffnet?

Die Öffnungszeiten der MSC Bars hängen von ihrem Bestimmungszweck, ihrer Lage und dem Reisetag (See- oder Landtag) ab. Je zentraler die Bar liegt und je vielfältiger ihr Angebot ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man bereits am Vormittag z. B. einen Kaffee dort genießen kann. Andere öffnen im Laufe des Tages bzw. abends.

Bar oder Lounge: Was ist eigentlich der Unterschied?

Typischerweise besteht der Unterschied zwischen Bars und Lounges vor allem in der Einrichtung. Bequeme Sofas und Sessel in der Umgebung einer Bar weisen auf eine Lounge hin. Strenggenommen handelt es sich bei den meisten Bars auf Kreuzfahrtschiffen um Lounges mit Bars.

Gelten MSC Getränkepakete in allen Bars?

Wer die reizvolle Auswahl an MSC Bars und Lounges kennt und dort gern die Zeit an Bord verbringt, wird sicher an einer Kostenkontrolle für die bestellten Getränke interessiert sein. Für diese sorgen die MSC Getränkepakete, die in verschiedenen Ausführungen gebucht werden können und in fast allen Bars gelten. Ausnahmen bilden die Bars von Venchi 1878, Lavazza sowie Jean Philippe Chocolate, Coffee, Crepes & Gelato und der MSC Starship Club. 

Die Bars im Rezeptionsbereich, Foyer und Atrium

Le Rendez-Vous Bar

Le Rendez-Vous Bar auf der Poesia

Divina Bar

Divina Bar

Die MSC Bars, auf die wir in diesem Abschnitt eingehen, befinden sich in der Nähe der Rezeption. Je nach Schiffsklasse fällt dieser Bereich kleiner oder größer aus. Auf den sehr großen Schiffen befindet sich an dieser Stelle ein eindrucksvolles hohes Atrium. Wie in einer Hotellobby sind Sessel und Sofas auf den meisten Schiffen auf der gesamten Foyer- bzw. Atrium-Fläche verteilt. Zu allen Bars im Rezeptionsbereich gehört für musikalische Darbietungen zumindest eine kleine Bühne mit einem Piano.

Der Rezeptionsbereich auf den eher kleinen Schiffen der Lirica-Klasse ist sehr übersichtlich und hat keinen Platz für eine typische Foyer-Bar. Die der Rezeption nächsten großen Bars befinden sich mittschiffs und werden im Abschnitt „Bars mit Tanzfläche/Bühne” beschrieben.

Musica-Klasse: Kaffeebars im Foyer

Die Bars im Bereich der Rezeption der Musica-Klasse-Schiffe auf Deck 5 sind zugleich die Kaffeebars an Bord. Ihre gemütlichen Loungesessel und Sofas füllen den gesamten Bereich vor der Rezeption. Geschwungene Freitreppen führen auf die Galerie des höheren Decks. Die Rezeptionbars aller vier Schiffe der Klasse sehen sehr ähnlich aus. Die Dekoration, die Gestaltungselemente und das Mobiliar folgen demselben Konzept, aber die Farbwelt ist auf jedem Schiff unterschiedlich. MSC-Vielreisende haben diese interessante Mischung aus „wohlbekannt und doch anders“ sicher schon bemerkt. Dies gilt sowohl für die MSC Bars und MSC Lounges als auch die MSC Restaurants.

Die Rezeptionsbars heißen auf der Musica Bar della Cascata, der Orchestra L'Incontro Bar, der Poesia Le Rendez-Vous Bar und der Magnifica Le Gocce Bar.

Fantasia-Klasse: Foyer-Bar nach dem Schiff benannt

Die hauptsächlichen Foyer-Bars auf den Schiffen der Fantasia-Klasse sind zugleich die den Hauptrestaurants auf Deck 5 nächstgelegenen Bars, in denen sich die Gäste gern vor dem Dinner treffen. Wie auch in den anderen zentralen Bars in der Nähe der Rezeption gehört eine kleine Bühne mit Flügel zur Ausstattung der Bar, die für musikalische Darbietungen genutzt wird. Die Foyer-Bars dieser Schiffsklasse heißen wie die Schiffe selbst, also Fantasia Bar, Splendida Bar, Divina Bar und Preziosa Bar. Während sich das Mobiliar auf den ersten drei Schiffen der Klasse ähnelt, weicht die Einrichtung der Preziosa Bar vom Stil der Schwesterschiffe ab.

Infinty Bar

Infinity Bar auf der Bellissima

Seaside Bar

Seaside Bar

Meraviglia-Klassen: Infinity Bar im Infinity Atrium

Das eindrucksvolle Atrium der Meraviglia- und Meraviglia-Plus-Klasse trägt die Bezeichnung Infinity Atrium. An seinen Seiten befinden sich die Rezeption, der Gästeservice und die Infinity Bar, die rund 20 Gäste direkt an der Bar und die Gäste auf den Sesseln im Atrium mit Getränken versorgt. Nicht nur der Name Infinity Bar ist auf allen Schiffen der Klasse einheitlich, sondern auch die Gestaltung der untersten Atrium-Ebene – allerdings mit unterschiedlichen Farbwelten von Weinrot bis Flieder. Auf drei Schiffen kann man auf auffallend futuristischen Sesseln Platz nehmen. Auf der Virtuosa entschied man sich für ein anderes Möbeldesign.

Seaside-Klassen: aufregende Live-Location

Die Bar im Atrium der Seaside-Klasse ist im Flottenvergleich die längste und präsenteste. Eingerahmt von der Rezeption und dem MSC Future Cruise Terminal erstreckt sie sich über fast die gesamte Breite der spektakulären Location. Mit ihren mehrstöckigen, beleuchteten und verglasten Regalen ist sie ein echter Blickfänger. Eine große Bühne und riesige LED-Wände stapeln sich oberhalb der Bar auf mehreren Etagen, sodass auch Gäste auf den Galerien rund um das Atrium in das Live-Geschehen miteinbezogen sind. Wie auf den Schiffen der Fantasia-Klasse heißen die Atrium-Bars wie das Schiff, also Seaside Bar, Seaview Bar und Seashore Bar.

Vor dem Dinner – MSC Bars in der Nähe der Hauptrestaurants

The Red Bar

The Red Bar auf der Armonia

La Cabala Bar

La Cabala Bar auf der Opera

Die MSC Hauptrestaurants befinden sich auf allen MSC-Schiffen auf den Decks 5 und 6. Nahegelegene Bars bieten sich dafür an, sich mit einem Aperitif auf das Abendessen einzustimmen. Für fast alle Schiffe gilt, dass die Foyer- bzw. Atriumbar die dem Hauptrestaurant auf Deck 5 nächste Bar ist. An Bord der Lirica-Klasse hingegen befindet sich eine Pianobar mit einer Bühne und Tanzfläche in der Nähe des Eingangs zum Hauptrestaurant auf Deck 5, auf die wir im Abschnitt „Bars mit Tanzfläche und/oder Bühne“ eingehen.

Lirica-Klasse: von der Red Bar bis zur Cabala Pianobar

Unweit der Hauptrestaurants auf Deck 6 können die Gäste vor und nach dem Dinner in einer behaglichen Pianobar Platz nehmen. Zwischen dem Restaurant und der Bar befindet sich unter anderem die Fotogalerie – ein guter Grund, um zwischen Aperitif und Abendessen noch die aktuellen Fotos des Tages zu betrachten.

Die The Red Bar auf der Armonia und die Buddha Bar auf der Sinfonia ähneln sich mit ihren auffälligen, modernen Kronleuchtern und ihrem Einrichtungsstil. Anders und wiederum untereinander ähnlich gestaltet und eingerichtet sind die L'Atmosphère Pianobar auf der Lirica und die La Cabala Pianobar auf der Opera. Andere Farben und Muster ergeben jedoch unterschiedliche Gesamteindrücke. Die Pianobars der Schiffsklasse bieten Platz für 75 bis 96 Gäste.

Diamond Bar

Diamond Bar auf der Musica

Smeraldo Bar

Smeraldo Bar auf der Poesia

Musica-Klasse: Bars mit ausgeprägtem Pre-Dinner-Charakter

Auf den Schiffen der Musica-Klasse empfehlen sich einige Bars ganz besonders dazu, das eventuelle Warten auf die persönliche Tischzeit mit einem Drink zu überbrücken. Sie befinden sich direkt vor dem Eingang zum Hauptrestaurant – jeweils eine an Backbord- und Steuerbordseite. Die Namensgebung und Gestaltung des Interieurs der gegenüberliegenden Bars mit jeweils rund 40 Plätzen sind gute Beispiele für die große Detailliebe, mit der man sich der Einrichtung der Bars und Restaurants vor allem an Bord der drei ersten MSC Schiffsklassen widmete:

Auf der Musica befinden sich die The Golden Bar und die The Diamond Bar direkt vor dem Eingang zum Belle Époque Restaurant. Die The Purple Bar und die Zaffiro Bar flankieren den Weg zum L’Ibiscus auf der Orchestra. Rechts und links des Eingangs zum Il Palladio Restaurant an Bord der Poesia eignen sich die Giada Bar und die Bar Smeraldo zum Aperitif und Digestif. Auf der Magnifica schließlich findet man die Cocktailbars The Purple Bar und The Ruby Bar vor dem Quattro Venti.

Le Vele Bar

Le Vele Bar auf der Fantasia

L'Aperitivo

L'Aperitivo Bar auf der Splendia

Fantasia-Klasse: Aperitif auf der Foyergalerie

Auf den Schiffen der Fantasia-Klasse haben die beiden Hauptrestaurants auf Deck 6 keine direkt benachbarten Bars. Wie für das Restaurant auf Deck 5 gilt auch für Deck 6, dass das Foyer die erste Wahl für einen Aperitif ist. Dieses Mal jedoch handelt es sich um die Pianobars auf der Galerie oberhalb des Hauptfoyers. Über die Schiffsklasse hinweg ist das Design der Bar das gleiche, aber die unterschiedlichen Farbwelten setzen ganz eigene Akzente. Auf der Fantasia befindet sich die Le Vele Bar, auf der Splendida die L'Aperitivo Bar, auf der Divina die Silver Lounge & Bar und auf der Preziosa die Diamond Bar & Library.

Außer den Plätzen direkt an der Bar gibt es viele bequeme Polstersessel, die zum Verweilen einladen. Auf der Preziosa ist hier zudem die Schiffsbibliothek untergebracht. Wer möchte, kann auch direkt an der Brüstung Platz nehmen und das Gesamtambiente des Atriums genießen.

The Edge Cocktail Bar

The Edge Cocktail Bar auf der Grandiosa

Starship Club

MSC Starship Club auf der Virtuosa

Meraviglia-Klassen: moderner Stilmix mit herrlicher Aussicht

Auf den drei ersten Schiffen der Meraviglia-Klassen eignet sich die Edge Cocktailbar im besonderen Maße als Pre-Dinner-Bar für die drei Hauptrestaurants im Heck von Deck 6. Der moderne Stilmix mit starkem Bezug zum klassischen Design der 1960er Jahren verleiht der Edge Cocktailbar auf der Meraviglia, der Bellissima und der Grandiosa das gewisse Etwas. Bodentiefe Fensterscheiben sorgen in der Bar mit 60 Plätzen für Helligkeit und einen schönen Ausblick. Die Edge Cocktailbar befindet sich zwischen der Emotions-Immersive-Gallery und der Galleria mit LED-Himmel schiffsmittig am Atrium.

Auf der Virtuosa befindet sich an dieser Stelle der ganz außergewöhnliche MSC Starship Club, der die Gäste in ein anderes Zeitalter katapultiert. Die Zukunft der Kreuzfahrt findet im Starship Club im Weltall statt. Die Gäste können sich ihre Cocktails wahlweise bei einem Barkeeper oder auf einem Touchscreen bestellen. Im MSC Starship Club ist unter anderem ein besonderer Barkeeper an der Arbeit: ein Mix-Roboter. Wichtig zu wissen: Im Starship Club gelten die Getränkepakete nicht.

Seaside Shine Bar

Shine Bar auf der Seaside

Shine Bar

Shine Bar auf der Seashore

Seaside-Klassen: stylisches Ambiente in der Shine Bar

Die schiffsmittig auf dem zweiten Deck des Atriums gelegene Shine Bar ist die ideale Pre- oder After-Dinner-Cocktailbar auf der Seaside, der Seaview und der Seashore. Die Barsessel und Tische füllen die gesamte Backbordhälfte des Atriumrunds aus. Zusammen mit den Plätzen an der langen Bar finden in der stylischen Bar mit Panoramfenstern 130 bzw. 143 Gäste Platz.

Bars mit Tanzflächen und/oder Bühnen

Bar del Duomo

Bar del Duomo auf der Armonia

Sinfonia Lounge & Library

Sinfonia Lounge & Library

Piazza di Spagna Lounge

Piazza di Spagna Lounge auf der Opera

Cotton Club

Cotton Club auf der Opera

Die MSC Bars und Lounges mit Bühnen ziehen nicht nur abends mit Live-Musik und sonstigem Programm, sondern auch tagsüber mit Bingo, Kunstauktionen, Quiz- und ähnlichen geselligen Veranstaltungen Gäste an. Wer gerne tanzt, ist mit einer MSC Kreuzfahrt ganz besonders gut beraten, denn nicht nur in der Schiffsdiskothek, sondern auch in vielen Bars gibt es Tanzflächen – vor allem an Bord der ersten drei Schiffsklassen.

Lirica-Klasse: behagliche Atmosphäre und gute Unterhaltung

Pianobars mit Bühne und Tanzfläche befinden sich auf Deck 5 der Lirica-Klasse-Schiffe. Sie sind zugleich die Bars, die den Hauptrestaurants auf diesem Deck am nächsten sind. So eignen sie sich nicht nur für einen Aperitif vor dem Dinner, sondern auch für die Abendunterhaltung im Anschluss. Die Bars haben Platz für ca. 200 bis 240 Gäste. In der Bar del Duomo auf der Armonia herrschen gedeckte rote, in der Manhattan Bar auf der Sinfonia blau-türkise Farben vor. Grau, das Violett des Amethysts und verschiedene Blautöne geben in der The Beverly Hills Bar auf der Lirica und der Piazza di Spagna Lounge auf der Opera den Ton an.

Kleinere Unterhaltungslounges mit bis zu ca. 140 Plätzen befinden sich auf Deck 6. Auf der Armonia und der Sinfonia folgte man mit einer Lounge & Bibliothek, die den Namen des Schiffes trägt, demselben Konzept. Rund um eine Bühne und Tanzfläche sind Sessel und Cocktailtische verteilt. Die Bibliothek der beiden Schiffe ist hier zwar auch untergebracht, aber es handelt sich um einen separaten Bereich ohne direkten Blick ins Showgeschehen. Die Armonia Lounge & Library und die Sinfonia Lounge & Library befinden in direkter Nachbarschaft zum Casino.

Auch die kleineren Lounges für Unterhaltung und Tanz auf der Lirica und Musica sind neben dem Casino zu finden, aber auf der anderen Seite, in Bugrichtung. Ihre Namen weisen deutlich auf ihren Bestimmungszweck hin. Im Le Cabaret auf der Lirica und dem Cotton Club auf der Opera können sich die Gäste am Abend auf Varieté und Musikdarbietungen freuen. Und natürlich gibt es auch eine große Tanzfläche.

Amber Bar

Amber Bar auf der Orchestra

Zebra Bar

Zebra Bar auf der Poesia

L'Ametista Lounge

L'Ametista Lounge auf der Magnifica

Bar Dei Poeti

Bar Dei Poeti auf der Poesia

Savannah Bar

Savannah Bar auf der Orchestra

Pigalle Lounge

Pigalle Lounge auf der Poesia

Musica-Klasse: klassische und exotische Lounges

Auf den Schiffen der Musica-Klasse befinden sich auf Deck 6 schiffsmittig Pianobars mit einer Tanzfläche und etwa 130 bis 160 Plätzen. Wegen ihrer direkten Nachbarschaft zu den Bordgeschäften eignen sie sich auch als Kaffeebars für eine Pause während des Einkaufsbummels. Halbkreisförmige Sofas geben dem zentral gelegenen Loungebereich einen geschlossenen Charakter. Auf der Musica ist die Blue Velvet Bar zuhause, auf der Orchestra die The Amber Bar, auf der Poesia die Bar Dei Poeti und auf der Magnfica die Topazio Bar.

Die Lounges mit Bar, Bühne und Tanzfläche auf Deck 6 der Musica-Schiffsklasse befinden sich in direkter Nachbarschaft zum großen Theater. Wie so oft zieht sich auch hier das Designthema der Lounges in Varianten über die Schiffe der Klasse, doch dieses Mal ganz ausgesprochen fantasievoll und alles andere als zurückhaltend. Als Inspiration für die Gestaltung der Locations für 325 bis 470 Gäste diente die exotische Tierwelt. Auf der Musica wurde die Showlounge einem Vogel gewidmet, der sich in der Dekoration der ametystfarbenen Il Tucano Lounge wiederfindet. Deutlich wilder geht es in den drei Showlounges auf Deck 6 der drei Schwesterschiffe zu. Die Möbel in der Savannah Bar auf der Orchestra und der Tiger Bar auf der Magnifica sind mit Stoff in Raubkatzendrucken überzogen. Schwarz-weiß, aber nicht weniger verwegen, geht es stilvoll in der Zebra Bar an Bord der Poesia zu. In exotischer Atmosphäre kann man tagsüber an Seminaren und Workshops teilnehmen, während der Abend der Musik, Shows und dem Tanz gehören.

Große Showlounges mit Plätzen für 330 bis 348 Gäste erstrecken sich zudem über das Heck von Deck 7. Sie bieten tagsüber und abends ein vielfältiges Programm von Gameshows und Karaoke bis zu Cabaret- und Musik-Darbietungen. Auf der Musica befindet sich die Crystal Lounge, auf der Orchestra die The Shaker Lounge, auf der Poesia die Pigalle Lounge und auf der Magnifica die L'Ametista Lounge.

L'Insolito Lounge

L'Insolito Lounge auf der Fantasia

Black & White Lounge

Black & White Lounge auf der Divina

Fantasia-Klasse: gute Unterhaltung in entspanntem Ambiente

Auch die Showlounges der Fantasia-Klasse befinden sich im Heck von Deck 7. Sie bieten etwa 270 bis 320 Gästen Platz und setzen mit ihrem behaglichen Innendesign einen angenehmen Rahmen für bunte Unterhaltung bei Tag, am Abend und bis in die Nacht.

Die Formenwelt der Lounges ist organisch – geschwungene Sofas und ovale Sessel. Das Muster an den Wänden hat Natursteinoptik. Je nach der vorherrschenden Farbwelt ist das Flair gemütlich, wie z. B. in der L'Insolito Lounge auf der Fantasia und der The Aft Lounge an Bord der Splendida, bis edel, wie in der Black & White Lounge auf der Divina und der Safari Lounge auf der Preziosa.

Grandiosa Bar & Lounge

Grandiosa Bar & Lounge

Virtuosa Bar & Lounge

Virtuosa Bar & Lounge

Meraviglia-Klassen: Cocktailbar mit Tanzfläche und große Showlounge

In der Nähe zum Theater befindet sich auf den Schiffen der Meraviglia-Klassen eine Bar, die wie das jeweilige Schiff heißt: Meraviglia Bar & Lounge, Bellissima Bar & Lounge, Grandiosa Bar & Lounge und Virtuosa Bar & Lounge. Bei diesen MSC Bars handelt es sich um Cocktailbars mit rund 60 Plätzen, die an einer futuristischen Bar und rund um eine Tanzfläche angeordnet sind. Der Stil der Bars ist hell und modern.

Die große Showlounge der Meraviglia und Meraviglia-Plus-Klasse ist die Carousel Lounge. Sie ist mit ihrem spektakulären Dinner- und Artistikprogramm (teilweise mit dem Cirque du Soleil) keine Aufenthaltslounge, sondern eine Eventlocation.

Haven Lounge

Haven Lounge auf der Seaview

Uptown Lounge

Uptown Lounge auf der Seashore

Seaside-Klassen: Haven und Uptown

Knapp 190 Gäste können das Programm in der Haven Lounge an Bord der Seaside und Seaview genießen. Die mit viel Chrom gestalteten Locations im hinteren Schiffsbereich von Deck 7 verfügen über eine Bühne und eine große Tanzfläche.

Auf der Seashore können sich bis zu 120 Gäste auf Shows und Live-Musik in der Uptown Lounge freuen. Sie befindet sich im hinteren Schiffsbereich von Deck 8 in der Nähe des Infinity Pooldecks, umfasst Bühne und Tanzfläche und weist ein dynamisches Farbkonzept aus Rot, Petrol, Lila und Grau auf. Auf die große zweistöckige Showlounge im Heck der Seashore, die Le Cabaret Rouge, wird an anderer Stelle eingegangen.

Weitere MSC Pianobars und Cocktailbars

Il Transatlantico Pianobar

Il Transatlantico Pianobar auf der Fantasia

La Prua Pianobar

La Prua Pianobar auf der Divina

Fantasia-Klasse: Erinnerung an die Transatlantik-Ära

Sehr orignell gestaltete Pianobars befinden sich auf den Schiffen der Fantasia Klasse auf Deck 7 – nicht weit vom Theater entfernt. Deshalb eignen sich diese MSC Bars mit etwa 100 bis 130 Plätzen ideal für einen Drink nach dem Theaterbesuch. Während sich die Farbwelten der Bars unterscheiden, zieht sich das sehenswerte Leitmotiv der Bars über alle vier Schiffe: Sie erinnern an die Zeit der großen Ozeandampfer und der Transatlantikpassagen.

Bar und Raumteiler erinnern an Relings, an den Wänden hängen nostalgische Werbedrucke und die Säulen ähneln Schornsteinen. Auch Deko-Bullaugen an den Wänden sorgen für ein besonderes Ambiente. Sogar der hintere Treppenaufgang, den die Bars umschließen, ist in das Thema des Designs miteingeschlossen. Auf der Fantasia trägt diese Bar den naheliegendsten Namen – Il Transatlantico Pianobar. Auf der Splendida lautet der Name der Bar La Prua Pianobar, auf der Divina La Luna Pianobar und auf der Preziosa El Dorado Pianobar.

Sky Lounge

Sky Lounge auf der Meraviglia

L’Atelier Bar & Art

L’Atelier Bar & Art auf der Virtuosa

Meraviglia-Klassen: Pianobar mit traumhaftem Ausblick

Eine Pianobar & Lounge in ausgesprochen attraktiver Lange befindet sich auf Deck 18 aller Schiffe der Meraviglia-Klassen: die Sky Lounge. Rings um den eleganten, ovalen Raum bieten bodentiefe Panoramafenster den bis zu 180 Gästen einen großartigen Ausblick.

Eine so benannte Weinbar gibt es auf den Schiffen der Meraviglia-Schiffsklassen zwar nicht, doch an Stelle der Bistrot-Restaurants der Vorgängerschiffe befindet sich auf Deck 6 der Virtuosa das L’Atelier Bar & Art mit einer ausgesuchten Wein- und Cocktailkarte. Live-Jazzmusik und eine Pop-up-Kunstgalerie an den Wänden sorgen für ein lässig-modernes Ambiente.

Seaside Lounge

Seaside Lounge auf der Seaview

Cocktail Bar

Cocktail Bar auf der Seashore

Seaside-Klassen: Lounge mit Loftcharakter

Auf der mittigen Steuerbordseite von Deck 8 befindet sich auf der Seaside und der Seaview eine im urbanen Loftstil gestaltete Lounge mit Cocktailbar. Leicht verwirrend sind die Bezeichnungen der beiden Lounges: Auf der Seaside heißt sie Seaview Lounge und auf der Seaview heißt sie Seaside Lounge. Auf der Seashore befindet sich dort übrigens das im gleichen Stil eingerichtete Brooklyn Café mit einem Standup Comedy Programm, über das man bei einem Drink von der Bar lachen kann. Auch in den beiden Lounges für knapp 100 Gäste an Bord der Seaside und der Seaview befinden sich am Kopf des Raumes kleine Bühnen für Live-Programme.

Auf der Seashore gibt es zudem eine weitere Cocktailbar, deren Name Programm ist: die „Cocktailbar“ mit 60 Plätzen. Sie zeichnet sich durch ein sehr organisches und naturverbundenes Ambiente aus und befindet sich auf Deck 8 am Chef’s Court in der Nachbarschaft zu den Spezialitätenrestaurants.

Weinbars

L'Enoteca Wine Bar

L'Enoteca Wine Bar auf der Musica

La Cantina Toscana

La Cantina Toscana auf der Fantasia

Drei Schiffsklassen haben ausgeprochene Weinbars an Bord, die von einem sehr unterschiedlichen Charakter geprägt sind.

Musica-Klasse: gediegenes Ambiente für Weinliebhaber

Stilvolle Vinotheken befinden sich an Bord von drei Schiffen der Musica-Schiffsklasse: die L'Enoteca Wine Bar auf der Musica, die La Cantinella Wine Bar auf der Orchestra und die Il Grappolo d'Oro Wine Bar. Weinliebhaber finden sie auf der Backbordseite im hinteren Schiffsbereich von Deck 7 – nicht weit entfernt von der großen Lounge im Heck. Gediegenes Mobiliar vor verglasten Weinschränken verleiht den Weinverkostungen ein gehobenes Ambiente. Die drei Weinbars unterscheiden sich nur durch die Farbwelten: Rot, Gelb und Blau.

Auf der Magnifica befindet sich an Stelle der Weinbar eine Sports Bar.

Fantasia-Klasse: entspannter Treffpunkt

Sehr viel uriger sind die Weinbars an Bord der Schiffe der Fantasia eingerichtet. Sie erinnern an eine Mischung aus Weinkeller und Piazza. Der Stil der Sessel und Hocker wurde von Holzfässern inspiriert. Zum Wein kann man Tapas genießen. Die La Cantina Toscana auf der Fantasia, die La Cantina Di Bacco auf der Divina und die La Locanda auf der Preziosa befinden sich mittig im hinteren Schiffsbereich in der Nähe der Fotogalerie. Auf der Splendida wurde die Weinbar durch das Tea House & Dim Sum ersetzt.

Bar Wine & Cocktails

Bar Wine & Cocktails auf der Seaview

Wine Cellar

Wine Cellar auf der Seashore

Seaside-Klassen: elegant oder rustikal

Auf der Seaside und Seaview kann man auf Deck 16 in die Wine & Cocktails Bar einkehren. Sie befindet sich mit knapp 60 Plätzen in direkter Nachbarschaft zu den Spezialitätenrestaurants an Bord der Schiffe. Das Design auf beiden Schiffen ist gleich, doch das Ambiente unterscheidet sich durch verschiedene Farbwelten: Einmal herrschen Anthrazit und Orange, das andere Mal Hellgrau und Taubenblau vor.

Auf der Seashore können sich Weinkenner auf den Wine Cellar freuen, wo sie unter anderem an Verkostungen teilnehmen können. Auch der Wine Cellar befindet sich in der Nähe der Spezialitätenrestaurants, die an Bord der Seaside-EVO-Klasse im hinteren Drittel von Deck 8 angelegt worden sind. Das rustikale, aber schlichte Ambiente unterstützt die Kenner darin, sich voll und ganz auf das Bouquet der Weine zu konzentrieren.

Champagner Bars

Champagne Bar

Champagne Bar auf der Grandiosa

Champagne Bar

Champagne Bar auf der Seaside

Meraviglia-Klassen: spritziger Genuss unter dem LED-Himmel

Auf den Schiffen der beiden Meraviglia Klassen gibt es zwar keine Weinbar, dafür aber eine elegante Champagne Bar zu beiden Seiten des hinteren Bereiches der ersten Galleria-Etage. Bodentiefe Panoramafenster und der LED-Himmel über der Galleria bieten jeweils einen interessanten Ausblick. Die Barhocker erinnern an die Form von Chamagnerkorken, die Formensprache der Einrichtung hingegen an Eiskristalle im Champagner-Kühler. Das verspiegelte und funkelnde Ambiente eignet sich ausgezeichnet für besondere Momente.

Seaside-Klassen: zerstoßenes Eis entlang der Bar

Auch auf den Schiffen der Seaside-Klassen befindet sich auf Deck 7 die Champagne Bar – auf der Galerie direkt am Atrium. Auch dieses Mal haben sich die von MSC beauftragten Designer wieder etwas Spannendes einfallen lassen: Die Form der Barhocker und Sessel scheinen wie aus einem Band geschlungen. Entlang der Hauptbar zieht sich ein Streifen aus zerstoßenem Eis, in dem sich Champagnerflaschen der weltweit renommierten Marken aneinanderreihen.

Auf der Seashore trägt die Bar an dieser Stelle den Namen Champagne & Wine Bar.

Pubs und Sportsbars

The White Lion

The White Lion Pub auf der Armonia

L'Olimpiade Sporting Bar

 L'Olimpiade Sporting Bar auf der Magnifica

Sottovento Pub

Sottovento Pub auf der Opera

Sports Bar

Sports Bar auf der Divina

In den Pubs und Sportsbars an Bord von Kreuzfahrtschiffen ist das Ambiente ungezwungen und fröhlich. Sie zählen zu den Bars, in denen man besonders leicht mit anderen Reisenden in Kontakt kommt. An der Bar wird frisches Bier gezapft und auf Bildschirmen kann man gemeinsam Sportübertragungen anschauen. Pubs gibt es an Bord der Lirica- und der Meraviglia-Klassen.

Lirica-Klasse: rustikale oder stilvolle Pubs

Auf der Armonia, Sinfonia, Lirica und Opera befindet sich das Pub im Bugbereich von Deck 5 – direkt neben dem Theater. Während das The White Lion Pub auf der Armonia und das Shelagh's House Irish Pub auf der Sinfonia den authentischen Charme eines rustikalen Public Houses aufweisen, erinnern das Lord Nelson Pub auf der Lirica und das Sottovento Pub auf der Opera an behagliche Salons. Dazu passt auch, dass sich auf diesen beiden Schiffen an einer Seite des Pubs, das sich hier über die gesamte Schiffsbreite zieht, die Bordbibliothek befindet.

Musica-Klasse: Sports Bar anstelle einer Weinbar

Die Magnifica ist das einzige Schiff der Musica-Klasse mit einer Sports Bar. Die L'Olimpiade Sporting Bar befindet sich genau an der Stelle auf Deck 7, wo auf den Schiffen der anderen Klasse die Weinbar verortet ist.

Fantasia Klasse: Fun Sport Bowling

Zu der Sports Bar, die sich auf Deck 7 aller Fantasia-Klasse-Schiffe befindet, gehört eine Bowling Bahn. Das farbenfrohe Einrichtungsdesign erinnert an den Bar- und Sitzbereich eines typischen US-amerikanischen Bowlingcenters. Die Gäste der Sports Bar können auf gemütlichen, kreisförmig angeordneten Sitzbänken Platz nehmen, beispielsweise einen Milchshake und Burger bestellen und gemeinsam den Sportevents zuschauen, die auf mehreren Bildschirmen übertragen werden.

Brass Anchor

Brass Anchor Pub auf der Meraviglia

Sports Bar

Sports Bar auf der Grandiosa

Masters of the Sea

Masters of the Sea Pub auf der Grandiosa

Sports Bar

Sports Bar auf der Seashore

Meraviglia-Klassen: Pub und Sports Bars

Die Pubs auf den Schiffen der beiden Meraviglia-Klassen für etwa 80 Gäste befinden sich auf der oberen Etage der Galleria – im vorderen Schiffsdrittel von Deck 7. Während das Pub auf der Meraviglia mit Brass Anchor Pub noch einen individuellen Namen trägt, kehrt man auf der Bellissima, Grandiosa und Virtuosa in das Masters of the Sea Pub ein, um in urig-nostalgischer Atmosphäre z. B. Frischgezapftes von der Bar zu trinken.

Moderner und geradezu rasant geht es in den Sports Bars zu, die zu den Schiffen dieser Klasse gehören. Sie befinden sich auf Deck 16 in direkter Nachbarschaft zum Sportplex. Eine Bowling Bahn und der benachbarte Formel-1-Simulator runden den sportlichen Charakter dieser Bar mit 24 Plätzen ab.

Seaside-Klassen: große Sports Bars im amerikanischen Stil

Die Sports Bars an Bord Seaside-Klassen befinden sich auf Deck 8 – auf der Galerie oberhalb der Piazza bzw. dem Liberty Plaza. Sie bieten fast 160 Gästen Platz. Auf der Seashore ist die Bar passend zum Schiffsthema New York von einer amerikanischen Sportclub-Atmosphäre geprägt. Man kann auch Billard spielen.

Kaffeebars

Café San Marco

Café San Marco auf der Armonia

Il Cappuccino

Il Cappuccino auf der Preziosa

Ob unter der Bezeichnung Coffeebar, Kaffeebar oder Café – mindestens eine Location, in der man nicht nur köstliche Kaffeespezialitäten, sondern auch Gebäck und andere Süßspeisen genießen kann, findet sich auf jedem MSC Kreuzfahrtschiff.

Lirica Klasse: klassisches Café-Ambiente

Auf die für ein klassisches Café typischte Atmosphäre trifft man an Bord der Schiffe der Lirica-Klasse. Die Cafés befinden sich auf Deck 6 vor dem Theater. Stilmöbel und geraffte Stores verleihen den im Detail unterschiedlichen Cafés einen angenehmen Rahmen für entspannte Kaffeepausen. Auf der Armonia kann man im Café San Marco, auf der Sinfonia im Café Le Baroque, auf der Lirica im The Coffee Corner und auf der Opera in der Aroma Coffee Bar Cappuccino und mehr genießen. Die Cafés haben Platz für etwa 80 bis 100 Gäste.

Musica-Klasse: Kaffeebars an der Rezeption

Die Kaffeebars auf den Schiffen der Musica-Klasse, die Bar della Cascata, die L'Incontro Bar, die Le Rendez-Vous Bar und die Le Gocce Bar, sind zugleich die Rezeptionsbars. Daher sind wir bereits in einem früheren Abschnitt auf sie eingegangen.

Fantasia-Klasse: Modernität in Variationen

Die Kaffeebars der Fantasia-Schiffklasse sind einheitlich modern-elegant gestaltet. Sie befinden sich schiffsmittig auf Deck 7 auf der Galerie oberhalb des Foyers. Wie so oft innerhalb einer Klasse unterscheiden sich auch die Cafés der einzelnen Schiffe durch Akzente und ihre Farbwelt. Diese Entscheidung sorgt bei einer erkennbaren Einheitlichkeit für eine individuelle Note und kommt bei MSC-Vielfahrern besonders gut an. Il Cappuccino heißen die Coffee Bars auf der Fantasia und der Preziosa. An Bord der Splendida kehrt man im L’Espresso, an Bord der Divina im Caffè Italia ein, um perfekten Kaffeegenuss zu erleben.

Jean-Philippe Chocolate & Coffee

Jean-Philippe Chocolate & Coffee auf der Grandiosa

Venchi 1878 Chocolate Bar

Venchi 1878 Chocolate Bar auf der Seaview

Meraviglia-Klassen: Café und Schokoladenmanufaktur

Auf den Schiffen der beiden Meraviglia-Klassen gehen die MSC Bordcafés zum ersten Mal die Verbindung mit einer Feinschmeckerschokoladenmarke ein. Das Jean-Philippe Chocolate & Coffee befindet sich auf der Meraviglia, Bellissima, Grandiosa und Virtuosa auf Deck 6 an der Galleria. Die Gestaltung der Cafés, in denen man unter anderem auch die Manufakturschokolade von Jean-Philippe kaufen kann, ist zwar über die Schiffe hinweg sehr ähnlich, doch besonders „schokoladig“ wird es auf den Schiffen der Meraviglia-Plus-Klasse: Die Farben sowohl auf dem Boden als auch die der Sessel und Sitzbänke erinnern in ihren Nuancen an Vollmilch und Zartbitterschokolade.

Seaside-Klassen: auch Kaffee und Schokolade

Auch an Bord der Seaside-Klasse sind Kaffee und Schokolade eine harmonische Verbindung eingegangen. Dieses Mal handelt es sich nicht um französische, sondern um feine italienische Produkte. Direkt im Shopping Bereich verführt die Venchi 1878 Chocolate Bar auf Deck 6 an Bord der Seaside, Seaview und Seashore dazu, edle Schokospezialitäten bei einem Cappuccino oder einer Trinkschokolade zu kosten. Natürlich kann man hier auch Produkte der Marke Venchi kaufen, um sie zum Beispiel auf dem Balkon der eigenen Kabine ganz in Ruhe zu verkosten.

Wichtig zu wissen: Sowohl im Jean-Philippe Chocolate & Coffee als auch in der Venchi 1878 Chocolate Bar gelten die MSC Getränkepakete nicht.

Eisbars

Piazza del Doge

Piazza del Doge auf der Divina

Jean-Philippe Crepes & Ice Cream

Jean-Philippe Crepes & Ice Cream auf der Grandiosa

Eiscreme gibt es auf jedem MSC-Kreuzfahrtschiff stets auf dem Pooldeck im Bereich einer größeren Poolbar. Wie die Speisen in den Spezialitätenrestaurants wird die Eiscreme an der Eisbar extra bezahlt. Wichtig zu wissen: Das vortreffliche italienische Gelato von der Eisbar ist in keinem Getränkepaket enthalten. Bei dem im Kinder-Getränkepaket enthaltenen Eis handelt es sich um Softeis aus Zapfmaschinen. Weil es aber so köstlich schmeckt und herrlich erfrischt, werden die Eisbars stets gerne von Groß und Klein angesteuert.

Zwei Schiffsklassen besitzen Eisbars zusätzlich im Innenbereich:

Fantasia-Klasse: Eisgenuss an der Piazza

Wie man es aus vielen Shoppingcentern daheim kennt, befindet sich die hübsche Innen-Eisbar auf den Fantasia-Schiffen auf Deck 6 mitten im Shopping Bereich an der jeweiligen Piazza. Verführerisches Eis und Konditoreiprodukte locken auf der Fantasia an der Piazza San Giorgio, auf der Splendida in der La Piazetta Bar, auf der Divina an der Piazza del Doge und auf der Preziosa an der Phoenician Plaza.

Meraviglia-Klassen: mit Eis über die Galleria schlendern

Auf den Schiffen der Meraviglia- und Meraviglia-Plus-Klasse lädt die von einem LED-Himmel überspannte Galleria auf Deck 6 zum Bummeln ein. Da es sich mit einem Eis in der Hand besonders schön flanieren lässt, befindet sich die Eisbar des Doppelstands Jean-Philippe Crepes & Ice Cream entlang der eindrucksvollen Innenpromenade. Viele Sitzplätze, wie in den netten Eiscafés der Fantasia-Klasse, gibt es allerdings nicht.

Poolbars und weitere Außendeckbars

Lo Spinnaker

Poolbar Lo Spinnaker auf der Opera

Laguna Bar

Laguna Bar an Bord der Musica

Man kann die Ausstattung der Pools mit Bars so zusammenfassen: Zu jedem Pool gehört auch eine Bar. Diese trägt auch oft denselben Namen wie der dazugehörige Pool.

Lirica-Klasse: Poolbar, Eisbar und Vitaminbar

Auf den Schiffen der Lirica-Klasse gibt es auf Deck 11 jeweils einen Poolbereich mit drei Bars: der Poolbar, der Eiscremebar Gelateria Italiana und einer Vitaminbar mit Säften. Auf der Armonia handelt es sich bei der Poolbar um die Il Lido Bar, auf der Sinfonia um die Capri Bar, auf der Lirica um die La Canzone del Mare Bar und auf der Opera um die Poolbar Lo Spinnaker.

Musica-Klasse: zwei Pools – zwei Bars

Die zwei Pools der Musica-Klasse befinden sich auf Deck 13. Die Blue Marlin Bar gehört zum Pool Copacabana, die Laguna Bar (mit Eisbar) zum La Spiagga Pool der Musica. Auf der Orchestra wird an der Barracuda Bar für Erfrischungen am Pool Cala Blanca gesorgt. Die El Sombrero Pool Bar (mit Eisbar) gehört zum Acapulco Pool. Die Pirana Bar befindet sich am Coral Bay Pool und die Mojito Bar (mit Eisbar) am Pool Caya Levantado der Poesia.

Die Magnifica stellt insofern eine Ausnahme dar, dass sie das einzige Schiff der Musica-Klasse mit einem Innenpool, der Grotta Azzura, ist. Dort befindet sich die La Barchetta Bar (mit Eisbar). Zum Außenpool La Grand Bleu gehört die La Conchiglia Bar. Es gibt aber noch eine weitere Außenpoolbar an Bord der Magnifica: die Il Bar del Sole im TOP Solarium Bereich.

L'Equatore Bar

L'Equatore Bar auf der Splendida

Turquoise Bar

Turquoise Bar an Bord der Preziosa

Fantasia-Klasse: drei Poolbereiche – vier Bars

Auf den Schiffen der Fantasia-Klasse gibt es insgesamt vier Poolbars. Zwei Poolbars flankieren auf Deck 14 den Aquapark. Auf der Fantasia befinden sich hier die Bar delle Fontane (mit Eisbar) und die The Glass Bar. Die Bar del Riccio (mit Eisbar) und die Tartaruga Bar sorgen am Aquapark der Splendida für Erfrischungen. Auf der Divina sind die Bars am Aquapark die Tritone Bar (mit Eisbar) und die Poseidon Bar. Auf der Preziosa bekommt man die Getränke und das Eis an der Turquoise Bar. Die Saphir Bar befindet sich auf der anderen Seite des Schiffes.

Eine dritte Poolbar befindet sich auf den Schiffen der Fantasia-Klasse im Heck von Deck 15 – am Pool, der den erwachsenen Gästen vorbehalten ist. Es handelt sich um die Gaudi Bar auf der Fantasia, die Movida Bar auf der Splendida sowie die The Garden Bar auf der Divina und der Preziosa.

Schließlich gibt es noch Indoorpools mit Bars: die I Tropici Bar auf der Fantasia, die L'Equatore Bar auf der Splendida, die Le Sirene Bar auf der Divina und die La Playa Preziosa Bar auf der Preziosa.

Horizon Bar

Horizon Bar auf der Meraviglia

Atmosphere North Bar

Atmosphere North Bar auf der Grandiosa

Meraviglia-Klassen: gut versorgt mit vielen Poolbars

Auf den Schiffen der beiden Meraviglia-Klassen gibt es fünf Bars an den Pools. Auf Deck 15 befindet sich auf den genannten Schiffen der Atmosphere Pool, zu dem eine Atmosphere Bar North, eine Atmosphere Bar South und eine Ice Cream Bar gehören.

Weitere Bars befinden sich am Innenpool auf Deck 15 und am Aqua Park auf Deck 19. Auf der Meraviglia sind dies die Bamboo Bar und die Polar Bar, auf der Bellissima die Grand Canyon Bar und die Arizona Bar, auf der Grandiosa die Safari Bar und die Wild Forest Bar sowie auf der Virtuosa die Tropical Bar und die Savannah Bar.

Eine weitere Außenbar mit herrlicher Aussicht befindet sich auf allen Schiffen der Klasse im Heck von Deck 18: die Horizon Bar auf dem Hecksonnendeck mit Whirlpool.

Panorama Bar

Panorama Bar auf der Seaview

Sky Bar

Sky Bar auf der Seaview

Seaside-Klassen: mehr Poolbars als Pools

Auf der Seaside und der Seaview verhält es sich bei den Pools und ihren Bars einheitlich. Im Heck von Deck 7 befindet sich ein verhältnismäßig kleiner Pool in bester Lage – der South Beach auf der Seaside und der Sunset Beach auf der Seaview. Die benachbarten Bars tragen den passenden Namen: South Beach Bar und Sunset Beach Bar.

Auf Deck 18 befindet sich der Innenpool mit der Jungle Bar bzw. der Jungle Beach Bar. Im Heck von Deck 16 befinden sich weitere Pools, zu denen gleichnamige Bars mit Eiscreme gehören: auf der Seaside die Miami Beach Bar und auf der Seaview die Panorama Bar. Zum Top 19 Solarium gehört zudem die Aurea Bar. Im Heck von Deck 19 befindet sich ein herrlich gelegenes Sonnendeck. Dort sorgt die Miramar Bar auf beiden Schiffen für Erfrischungen.

Die Seashore hat als Schiff der Seaside-EVO-Klasse andere Decksaufteilungen. Am Heckpool auf Deck 8 werden die Passagiere von der Infinity Bar aus mit Erfrischungen versorgt. Der Innenpoolbereich mit der Jungle Beach Bar befindet sich auf Deck 16. Zum Long Island Pool auf Deck 18 gehört die Long Island Bar. An der Horizon Bar auf Deck 19 bekommt man außer Getränken auch köstliche Eiscreme. Im Top 19 Solarium befindet sich die MSC Aurea Bar. In herrlicher Lage kann man zudem an der Sky Bar im Heck von Deck 16 den Blick in den blauen Himmel und auf das weite Meer genießen. Sie befindet sich in direkter Nachbarschaft zur spektakulären Bridge of Sighs.

Auf den Schiffen beider Klassen gibt es zudem in der Nähe der Heckpools auf Deck 7 oder 8 eine exklusive Eis- und Crêpebar: die Venchi 1878 Gelato & Creperie.

Zigarrenlounges

Ambassador Cigar Room

Ambassador Cigar Room auf der Sinfonia

The Cigar Lounge

The Cigar Lounge auf der Splendida

An Bord von MSC-Kreuzfahrtschiffen ist es prinzipiell untersagt, in den Kabinen und Suiten zu rauchen – das gilt auch für die Balkone. Bereiche, in denen geraucht werden darf, sind speziell gekennzeichnet. Zigarren, Pfeifen und Zigarillos sind jedoch auch dort nicht erlaubt. Sie dürfen ausschließlich in speziellen Raucherlounges angesteckt werden. Umso attraktiver sind für Zigarrenliebhaber Schiffe mit behaglichen Lounges, in denen man bei einem gepflegten Drink ins Gespräch kommen kann. 

Lirica-Klasse: zwei stilvolle Raucherlounges

Der Cigar Room auf der Armonia und der Ambassador Cigar Room auf der Sinfonia befinden sich auf Deck 5 direkt gegenüber vom Pub. Mit einer gediegenen Holzvertäfelung und Stilmöbeln herrscht in den kleinen Lounges eine sehr gemütliche Atmosphäre. Auf der Lirica und Opera gibt es keine Zigarrenlounges!

Musica-Klasse: Zigarrenlounges auf allen Schiffen

Die Musica-Schiffsklasse ist die einzige, auf der sich durchgehend auf jedem Schiff eine Raucherlounge befindet. Die Lounges sind fast dreimal so groß wie auf der Vorgänger-Schiffsklasse, strahlen aber mit Chesterfield-Sofas und Kassettendecken ein ebenso gediegenes Ambiente aus. Die Namen der meisten Lounges drehen sich um den Herkunftsort der besten Zigarren: Auf der Musica treffen sich Zigarrenfans auf Deck 7 im Cigar Room mit dem Namen Havana Club, auf der Orchestra im La Cubana und auf der Magnifica in der Cuba Lounge. Auf der Poesia ist die The Hitchcock Lounge einem der bekanntesten Zigarrenraucher des 20. Jahrhunderts gewidmet.

Fantasia-Klasse: Rauchersalonatmosphäre auf drei Schiffen

Auf der Fantasia, der Splendida und der Divina befindet sich die The Cigar Lounge schiffsmittig auf Deck 6 auf der Galerie am Schiffstatrium. Die rot, grün oder braun-lila gestalteten Räume erinnern mit ihren geschwungenen Ornamenten und der originellen Deckengestaltung an einen Salon der Belle Époque. Wahlweise können die Raucher auch direkt an der gut sortierten Bar Platz nehmen. Auf der Preziosa gibt es keine Zigarren Lounge! Anstelle dessen befindet sich dort eine Parfümerie.

Seltenheiten: Jazz Bars und TV Studio & Bars

Manhattan Bar

Manhattan Bar auf der Fantasia

TV Studio & Bar

TV Studio & Bar auf der Meraviglia

Jazz Bars

Die Jazz Bars sind eine farbenfrohe Besonderheit auf den Schiffen der Fantasia-Klasse. Die originelle Einrichtung der Bars erinnert weniger an einen typischen Jazzclub als an die bunte Popwelt der 1960er Jahre – allerdings sehr viel moderner. Alle Jazz Bars verfügen über eine Bühne für Live-Musik und eine Tanzfläche. Auf der Fantasia kann man in der Manhattan Bar und auf der Splendida in der Purple Jazz Bar Drinks bei cooler Musik genießen. Auf der Divina ist die Golden Jazz Bar und auf der Preziosa die Green Sax Jazz Bar ein reizvoller Treffpunkt für Musikliebhaber. Die Jazz Bars mit 106 oder 116 Plätzen befinden sich fast schiffsmittig auf Deck 7 in direkter Nachbarschaft zur Sports Bar.

TV Studio & Bar

Einen sehr informativen Ort, um einen Cocktail zu sich zu nehmen, bietet auf allen Schiffen der Meraviglia-Klassen die TV Studio & Bar. Die Gäste können beim Drink das Geschehen auf der Studiobühne verfolgen, während Sendungen für das Bordfernsehen produziert werden. Rund 100 Gäste finden im Studio Platz. Es befindet sich auf der Empore der Galleria, dem Pub gegenüber.

Yacht Club: Top Sail Lounge und Poolbar

Top Sail Lounge

Top Sail Lounge auf der Virtuosa

Yacht Club Poolbar

Yacht Club Poolbar auf der Seaview

Der luxuriöse MSC Yacht Club wurde auf den Schiffen der Fantasia-Klasse eingeführt. Von Anfang an hieß der exklusive Bar- und Loungebereich für die Yacht-Club-Suitengäste Top Sail Lounge. Sie befindet sich stets in bester Lage im oberen Bugbereich der Schiffe und bietet durch die schrägen Panoramafenster einen unvergleichlichen, privilegierten Ausblick in Fahrtrichtung.

Die weitläufige Lounge umfasst ausreichend Platz für alle Gäste des Yacht Clubs – behagliche Sofaecken, Sessel und Plätze an der Bar der Top Sail Lounge stehen zur Auswahl. Auf den Schiffen der Fantasia-Klasse befindet sich die Top Sail Lounge im Bug von Deck 15 sowie auf den Schiffen der Meraviglia- und Seaside-Klassen im Bug von Deck 16 unterhalb des Yacht Club Restaurants.

Natürlich gibt es auf den exklusiven Sonnendecks des Yacht Clubs auf Deck 19 der Meraviglia- und Seaside-Klassen auch Poolbars.

Auf MSC Kreuzfahrt: interessante Themen in der Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr.

Abbildungen: © MSC Cruises

Top