AIDA Hyperion-Klasse

Die Schiffe der AIDA Hyperion-Klasse sind fast 50 Meter länger und als die der Sphinx-Klasse und besitzten 1.643 AIDA Kabinen und Suiten. Besondere Kennzeichen der AIDAprima und AIDAperla sind der senkrechte Bug und die beiden Türme für die Panoramaaufzüge im Heck. Informieren Sie sich hier über weitere Eigenschaften der AIDA Hyperion-Klasse.

 

Reisen mit der Hyperion-Klasse nach bestem Preis sortiert »
Perla vor Elbphilharmonie

Die AIDAperla vor der Elbphilharmonie

Skywalk der Hyperion-Klasse

Skywalk rund um einen Panoramaaufzug

Um einiges größer als die Vorgänger: die AIDA Hyperion-Klasse

Die baugleichen Schwesterschiffe AIDAprima und AIDaperla bilden die AIDA Hyperion-Klasse. Sie wurden in Japan in der Werft MHI Nagasaki Shipyard & Engine Works gebaut. Die Prima stach nach einiger Verspätung 2015 zum ersten Mal in See, die Perla zwei Jahre danach.

Ein Schiff der Hyperion-Klasse ist um einiges größer als die Flottenvorgänger der Sphinx-Klasse: Mit 300 Metern ist es fast 50 Meter länger, außerdem 38 Meter breit und 18 Decks hoch. Mit 1.643 Kabinen und Suiten bestückt, kann es in Doppel- und Mehrfachbelegung maximal 4.530 Passagiere mit auf die Reise nehmen.

Highlights der AIDA Hyperion-Klasse

Die weithin erkennbaren Kennzeichen der Hyperion-Klasse sind der senkrechte vordere Abschluss des Schiffsrumpfes sowie die beiden Türme mit den gläsernen Panoramaaufzügen im Heck. Um die Aufzüge führt in luftiger Höhe ein spektakulärer gläserner Skywalk. Die größten Neuigkeiten im Freizeitbereich der Hyperion-Klasse sind der mit einem Foliendom überspannte Pool- und Partybereich Beach Club und das Activity Deck Four Elements. Die vier Elemente erstrecken sich über 3 Decks und bieten von aufregenden Wasserrutschen über den Kinderpool bis zum Klettergarten viele Attraktionen, die „AIDA für Familien“ in herausragender Weise verkörpern. Neu ist auch das Organic Spa, allerdings auch die Regel, dass der gesamte Wellnessbereich, auch die Saunalandschaft, nur gegen Eintritt genutzt werden kann.

Das Lanai-Deck, eine elegante Promenade in Meeresnähe, die für Suitengäste exklusive, stylische Patio-Bar im Bug von Deck 16 sowie die AIDA Plaza, eine Kombination aus Shopping- und Einkehrmöglichkeiten, sind weitere Neueinführungen der Hyperion-Klasse. Die Konstruktion des Theatriums wurde überarbeitet – es verfügt nun über eine runde Bühne und viel neue Bühnentechnik, die z. B. für Akrobatik ideal ist.

Neue Kabinentypen und Restaurants der Hyperion-Klasse

Premieren der Hyperion-Klasse sind die Verandakabinen statt der üblichen Balkonkabinen – mit dem Zusatz „Komfort“ gibt es sie in vielen spannenden Varianten. Schließlich kamen zu vielen beliebten und bewährten AIDA Bars und AIDA Restaurants einige Neueinführungen wie beispielsweise das Familien-Buffet-Restaurant Fuego, die elegante zweistöckige Spray-Bar in bester Lage und die romantische Lanai Bar hinzu – insgesamt gibt es 14 Restaurants und 15 Bars.

Bei der Konstruktion der Hyperion-Schiffsklasse wurden einige technische Neuerungen eingeführt, um Kraftstoff zu sparen, die Emission in Häfen zu reduzieren und ein ruhigeres Fahrverhalten zu erzielen. Die außergewöhnliche, strömungsgünstige Rumpfform der Prima und Perla wurde in Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Schiffbau-Versuchsanstalt entwickelt. Ein Film aus Luft unter dem Rumpf reduziert zusätzlich den Strömungswiderstand. Schließlich können die Motoren sowohl mit Dieselkraftstoff und LNG (Flüssigerdgas) betrieben werden. Letzteres ist eine Option für Häfen mit LNG-Versorgung und reduziert dort erheblich die Rußemissionen.

Alle Schiffe der AIDA Hyperion-Klasse

Bordeinrichtungen der Hyperion-Klasse

Restaurants

Bars & Lounges

  • 5. Element, AIDA Bar, Cafe Mare, Casino Bar, Discothek D6, Lanai Bar, Magnum Pleasure Store, Nachtclub Nightfly, Pier 3 Market, Pool Bar, „Schiffsname-Bar”, Spray Bar, Sunset Bar, Vinothek, Hemingway Lounge mit Bibliothek
  • nur für Suitengäste: Patio-Bar sowie die AIDA Lounge mit Conciergeservice

Wellness

  • Organic Spa mit Aromasauna, Biosauna, Dampfsauna, Erlebnisdusche, Finnische Sauna, Kelosauna, Rasul, Ruheoase, Solarium, Wellness Suite

Sport & Fitness

  • Fitnessbereich Body & Soul Sport für Herz-Kreislauf- und Muskelaufbau-Training, Joggingparcours, Sportaußendeck mit Volleyball-/ Basketballfeld, Zen Lounge, Klettergarten im Four Elements

Sonnen-, Pool- und Promenadendecks

  • mehrere Sonnendecks, Lanaideck, Beach Club, FKK-Bereich
  • für Suitengäste: exklusive Deckbereiche

Unterhaltung

Theatrium mit Shows, mehrere Locations für Live-Musik und Partys, Casino, Bibliothek, Kunstgalerie, AIDA Plaza, Fotostudio

Kids & Teens (AIDA für Familien)

Kids Club, Teens Lounge Wave Club mit Games Center und Games Room, Mini Club, Four Elements, 2 Wasserrutschen

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Alle Angaben ohne Gewähr.

Abbildungen: © AIDA

Top