AIDA Norwegens Fjorde 2022/2023

Norwegens Fjorde zählen zu den beliebtesten Reisezielen, die man mit einem Kreuzfahrtschiff erkunden kann. Von der AIDA Kreuzfahrt Norwegens Fjorde gibt es verschiedene Varianten, die sich in Bezug auf Abfahrtshäfen, Dauer und angelaufene Häfen unterscheiden. Es lohnt sich daher, bei der Buchung auf die Routenverläufe genau zu achten. Im Abschnitt „Häfen der Route” sind einige Besonderheiten vermerkt.

Für welche Route Sie sich auch immer entscheiden – Norwegens Fjorde und die majestätische Bergwelten, die sie umgeben, sorgen für unvergessliche Reiseeindrücke.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Majestätische Berge, Gletscher und Wasserfälle

Alesund

Blick über Ålesund

Wasserfall

Wasserfall Sieben Schwestern im Geirangerfjord

AIDA Norwegens Fjorde: ausgewählte Höhepunkte

Es gibt sehr viele unterschiedliche Routenverläufe von AIDA Norwegens Fjorde. Die folgenden Höhepunkte werden auf sehr vielen Reisen angelaufen, aber nicht auf allen.

Eidfjord

Der Eidfjord, der der gleichnamigen Gemeinde ihren Namen gab, ist ein Seitenarm des Hardangerfjords, der bis zu 800 Meter tief ist. Schon die Einfahrt ist etwas ganz Besonderes der Route AIDA Norwegens Fjorde. Die Fahrt zur Gemeinde am Ende des Fjords bietet den Blick auf sanfte Hänge, schroffe, feuchte Felswände und Berggipfel, die teils mit Schnee bedeckt sind. Die traumhafte Passage verengt sich in Richtung Eidfjord, wo sich der berühmteste Wasserfall des Landes befindet. Der Vøringsfossen hat eine Fallhöhe von 183 Metern. Rund um Eidfjord bieten sich reizvolle Ziele wie z. B. das Hardangervidda Natur- und Kulturzentrum, in dem die Besucher Spannendes über die Region erfahren. Wer im Ort bleibt, sollte die mehr als 700 Jahre alte Steinkirche nicht übersehen.


Trondheim

Trondheim ist mit etwa 200.000 Einwohnern eine der größten Städte Norwegens und zudem eine wichtige Universitätsstadt. Der Weg vom Hafen zum Zentrum mit dem Marktplatz ist nicht allzu weit. Das Denkmal auf dem Platz erinnert an den Wikingerkönig Olav I. Tryggvason, auf dessen Initiative die Gründung Trondheims zurückzuführen ist. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Nidarosdom und Stiftsgården, die königliche Residenz. Der Dom mit drei Orgeln stammt aus dem 12. Jahrhundert und war die Stätte vieler Königskrönungen. Stiftsgården gehört zu den größten aus Holz bebauten Gebäuden ganz Skandinaviens. Vom Zentrum aus führt der Weg über die Alte Stadtbrücke Gamle Bybroen in den wegen seiner typisch norwegischen Holzhäuser sehenswerten Stadtteil Bakklandet. Auch die Kristiansten Festung befindet sich im Viertel. Sie wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut und belohnt den Aufstieg mit einem herrlichen Panoramablick.


Geirangerfjord

Der 15 Kilometer lange Geirangerfjord, einer der bekanntesten Fjorde Norwegens, zählt seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Während der Fahrt bis zur kleinen Gemeinde Geiranger am Ende des Fjordes kann man bei der Kreuzfahrt AIDA Norwegens Fjorde den Ausblick auf eine unvergleichliche Landschaft genießen. Steil herabfallende Felswände, schneebedeckte Hochgebirgsgipfel, Wasserfälle, mit Laub- und Nadelwäldern bedeckte Hänge und verlassene Bauernhöfe in extremer Höhe ziehen an Land vorbei.

In Geiranger angekommen, kann man die malerische Gegend auf Wanderwegen erkunden oder an Ausflügen teilnehmen. Beliebte Ziele sind der beeindruckende Storsæter-Wasserfall und der Berg Dalsnibba, der einen fantastischen Panoramablick gewährt. Sehr interessant, auch bei nicht ganz so herrlichem Wetter, ist das erlebnisorientierte Fjordsenter, das anschaulich und unterhaltsam über die Kulturlandschaft informiert. Ein reizvoller Aussichtspunkt in Geiranger ist die kleine weiße Kirche etwas oberhalb des Ortes.

Häfen der Routen AIDA Norwegens Fjorde

Häufig besuchte Orte/ Fjorde:

Orte/Fjorde mit weniger Routen/Terminen:

(in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Die Schiffe auf der Kreuzfahrt AIDA Norwegens Fjorde

Wellness Oase auf der Diva

Wellness Oase auf der Diva

Premium Suite auf der Perla

Premium Suite auf der Perla mit privatem Sonnendeck

AIDA Norwegens Fjorde

Die AIDAdiva und die AIDAperla sind auf den Routen AIDA Norwegens Fjorde unterwegs.

Die Diva nahm 2007 ihren Dienst auf und zählt zu den drei Schiffen der ursprünglichen Sphinx-Klasse. Mit 1.025 Kabinen und Suiten ist die Diva mittelgroß und bietet mit 7 Restaurants und 11 Bars große gastronomische Abwechslung. Sport, Wellness und Unterhaltung wird auf dem Schiff großgeschrieben. Im Theatrium kann man mitreißende Shows erleben, im Body & Soul Spa mit Wellness Oase neue Kraft tanken und auf dem Sportaußendeck fit bleiben.

» Ausführliche Informationen über die AIDAdiva

Die AIDAperla ging 2017 ihre erste Fahrt. Mit 18 Decks, 38 Metern Breite und 300 Metern Länge bietet sie viel Platz für Gastronomie und Freizeitmöglichkeiten, die sowohl Erwachsene als auch Kinder ansprechen. Familien Kreuzfahrten werden auf der Prima ganz sicher ein voller Erfolg – schon allein wegen des Aktivitätsdecks Four Elements, den beiden aufregenden Riesenrutschen und dem Fuego Familienrestaurant. Weitere Bordeinrichtungen, die Shows im Theatrium, 14 Restaurants, 15 Bars, der Beach Club und vieles mehr sorgen dafür, dass sich auch Paare und Alleinreisende auf der Prima in jeder Hinsicht wohlfühlen. Es stehen 14 Kabinen- und Suitenkategorien zur Auswahl. Wer eine Suite bucht, kann sich über elegante, exklusive Decksbereiche freuen.

» Ausführliche Informationen über die AIDAperla

Fotos:
Fachwerkhäuser: © Pixabay
Burg Katz: © Mahlow Media
Schiff: © A-ROSA

Top