AIDA Karibische Inseln 2021/2022

Die 15-tägige Kreuzfahrt AIDA Karibische Inseln verbindet zahlreiche Highlights auf einer aufregenden Karibik Kreuzfahrt. Die Route an Bord der AIDAperla hat ihren Schwerpunkt in der östlichen Karibik, wo unter anderem Barbados und Guadeloupe und den Süden der Region besucht werden. Wenn Sie die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curacao auf einer AIDA Kreuzfahrt besuchen möchten, ist die Route Karibische Inseln die richtige Wahl.

Einen besseren Eindruck über die Vielfalt der beliebten Destination kann man kaum erhalten. Buchen Sie AIDA Karibische Inseln entweder ab Bridgetown oder ab La Romana

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Zauber der karibischen Inselwelt

Unterwasserwelt der Karibischen Inseln

Unterwasserwelt der Karibischen Inseln

Willenstad

Willemstad ist für sein buntes Straßenbild bekannt

AIDA Karibische Inseln: ausgewählte Höhepunkte


Ostkaribik

Zwei Forts erheben sich auf den Hügeln rund um die Hafenbucht von St. George's auf Grenada. Wer auf einem Ausflug den Regenwald erleben möchte, sollte auf die drei Vulkankraterseen achten, die es so auf einer Karibik Kreuzfahrt nur einmal zu sehen gibt. Zudem verführen beim Landgang im Rahmen der Reise AIDA Karibische Inseln Traumstrände dazu, einen Badetag einzulegen.

Die Altstadt von Bridgetown auf Barbados wurde im britischen Kolonialstil errichtet und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Ob Badezeit am Strand, Landschaftsausflüge oder eine Rumverkostung – es gibt viele Möglichkeiten, um den Tag in Bridgetown zu verbringen. Darüber hinaus bieten sich in Bridgetown hervorragende Einkaufsmöglichkeiten. 

In St. John's auf Antigua und Barbuda ist das Fort James aus dem Anfang des 18. Jahrhundert ein gern besuchter Anziehungspunkt. Beliebt ist es auch, durch den alten Hafen Nelson’s Dockyard zu streifen und den Blick von der Festung Shirley Heights zu genießen. Und schließlich bietet sich in St. John's Gelegenheit zum Flanieren und zollfreien Einkauf von Souvenirs. Insbesondere das Heritage Quay bietet eine große Vielfalt an Geschäften.

Guadeloupe gehört als Überseedepartement zu Frankreich und ist eine weitere Station der Route AIDA Karibische Inseln. Außer ihren Stränden hat die Hafenstadt Pointe-à-Pitre im Zentrum der Schmetterlingsinsel malerische Straßenzüge und weitläufige Parks zu bieten. Die Kirche St.-Pierre und St.-Paul auf dem Place de la Victoire ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

Auf der Insel St. Vincent, wo das Schiff in Kingstown anlegt, wurden Teile des Filmes „Fluch der Karibik“ gedreht. Die Landschaft bietet viele reizvolle Ausflugsziele und schier endlose Strände.

Die Insel St. Lucia ist vulkanischen Ursprungs und dicht bewaldet. In Port Castries befindet sich die größte Kirche der Karibik, eine Kathedrale, die 1931 fertiggestellt wurde. Von dort aus kann man einen Stadtbummel starten, der auch über die Markthalle führen sollte, in der sich unter anderem regionales Kunsthandwerk erstehen lässt.

Zu den Sehenswürdigkeiten der im britischen Kolonialstil errichteten Stadt Roseau zählt das alte Fort. Auch die Landschaft der Insel Dominica ist außerordentlich: Attraktionen wie der Boiling Lake, die Trafalgar-Wasserfälle und der Nationalpark Morne Trois Pitons begeistern Besucher der Insel.


ABC Inseln – Niederländische Antillen

Die Route AIDA Karibische Inseln führt auch zu den Antillen. In Oranjestad auf Aruba lockt ein Bummel durch die farbenfrohe, vom niederländischen Kolonialstil geprägte Altstadt. Ein Schmetterlingsgarten und das Fort Zoutman zählen zu den Sehenswürdigkeiten. Eine eingleisige Straßenbahn führt vom Hafen in die quirlige Innenstadt. Die Caya G. F. Betico Croes ist die Haupteinkaufsstraße von Oranjestad. Sehenswert ist auch die Festung Zoutman von 1798, die ein Museum beherbergt und einen herrlichen Ausblick bietet.

Die bunten, malerischen Häuser im Kolonialstil und zollfreies Shopping, unter anderem in der Harbourside Mall, tragen zur Beliebtheit von Kralendijk auf Bonaire bei. Man spricht hier neben Englisch auch Niederländisch. Das Pasangrahan ist eines der schönsten Bauwerke in Kralendijk. Früher war es eine prächtige Privatresidenz, heute beherbergt es das Parlament der Insel. Auch das Fort Oranje ist sehenswert. Bonaire zeichnet sich zudem durch wunderschöne Korallenriffe und eine imposante Pflanzenwelt aus.

Die bestens erhaltene, kolonial geprägte Innenstadt von Willemstad auf Curacao ist seit 1997 Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Zu den Attraktionen der Stadt gehört zudem das Seewasseraquarium Seawater, wo sich von einem U-Boot aus Fische in ihrer natürlichen Umgebung bewundern lassen.

Häfen der Route AIDA Karibische Inseln

(in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Das Schiff auf der Kreuzfahrt AIDA Karibische Inseln

D6

Der Club D6 auf der AIDAperla

Panorama Balkonkabine

Panorama Balkonkabine auf der Perla

AIDAperla Karibische Inseln

Die AIDAperla ist auf der Kreuzfahrt AIDA Karibische Inseln unterwegs. Das 300 Meter lange und 37,6 Meter breite Schiff der AIDA Hyperion-Klasse eignet sich ausgezeichnet für Kreuzfahrten mit Kindern, bietet aber auch genügend romantische Orte für Paare. Auf 18 Decks bietet die Perla vielfältigste Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung.

Bis zu 3.300 Urlauber finden in den 1.643 Kabinen und Suiten Platz. 14 Kabinenkategorien bieten dabei die Möglichkeit, genau die richtige Unterkunft für die sorglose Kreuzfahrt zu wählen.

Schon der Name macht deutlich, dass das Activity-Deck Four Elements zahlreiche Aktivitäten ermöglicht. Besonders beliebt nicht nur bei Kindern ist die spektakuläre Doppelwasserrutsche über mehrere Decks hinweg. Auch der Hochseilgarten sorgt für Spaß, der Skywalk 45 Meter über der Meeresoberfläche hingegen für ein wenig Nervenkitzel. Eine fantastische Aussicht bietet sich außerdem beim Schwimmen im Infinity-Pool.

15 Bars laden zur Einkehr ein. Der Beach Club mit der AIDA Bar wird abends zur Partyzone. Das gehobene Ambiente und das luxuriöse Design der SprayBar machen den Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis. Die Lanai Bar ist besonders abends zum Sonnenuntergang einen Besuch wert, wenn man dank der bezaubernden Aussicht zusehen kann, wie die Sonne im Meer versinkt.

» Ausführliche Informationen über die AIDAperla

 

 

Fotos:
Unter Wasser: © Adobe Stock
Willlemstad: © Pixabay
Schiff: © AIDA

Top