A-ROSA Seine Rendez-Vous mit Paris

Paris und Rouen sind die Höhepunkte der 6-tägigen A-ROSA-Route „Seine Rendez- Vous mit Paris”. Entlang des Regionalen Naturparks Vexin français führt die Reise nordwestlich aus Paris durch liebliche Flusslandschaft bis nach Rouen mit seiner berühmten Kathedrale inmitten der malerischen Altstadt.

Vernon, in dessen Nähe sich Monets „Seerosen-Garten" in Giverny befindet, liegt auf dem Rückweg der Seine Kreuzfahrt nach Paris, wo am vorletzten Reisetag ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um dem Charme der Metropole zu erliegen.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Charmant, verspielt und verträumt

Skyline mit Eiffelturm

Der Eiffelturm beherrscht die Silhouette von Paris

Seerosenteich

Seerosen im zauberhaften Garten von Monet

AROSA Seine Rendez Vous mit Paris: Höhepunkte der Route

Rouen

Wer durch das alte Rouen schlendert, kann schnell auf die Idee kommen, sich auf einer Zeitreise in das Mittelalter zu befinden. Über 2.000 historische Fachwerkhäuser sind erhalten und bieten eine traumhafte Kulisse für einen Stadtrundgang. Vor allem die Rue Eau-de-Robec bietet die Ansichtskartenmotive, die man sich für seine Urlaubsfotos wünscht. Hier erstreckt sich das ehemalige Tuchmacherviertel entlang eines kleinen Kanals. Auch die astronomische Uhr aus dem 14. Jahrhundert sollte in der Rue du Gros-Horloge man nicht verpassen. Das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch die Kathedrale von Rouen, eine der bedeutendsten gotischen Sakralbauten Frankreichs. Die Kathedrale besitzt sieben Türme, wobei die drei markanten Türme an der Westseite das Bild prägen. Die 150 Meter hohe Turmspitze des mittleren Vierungsturms wurde 1877 aus Eisen fertiggestellt, nachdem der Vorgänger durch Blitzschlag  zerstört worden war. Die Kathedrale erlangte nicht nur durch zahlreiche Gemälde Monets weltweite Bekanntheit, sondern bietet seit vielen Jahren die „Leinwand“ für spektakuläre Multimedia-Shows.


Vernon in der Nähe von Giverny

Vernon ist eine sehenswerte Kleinstadt an der Seine, die verschiedene reizvolle Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Rund um die prächtige Stiftskirche Notre-Dame, die Romanik und Gotik vereint, befindet sich eine hübsche Altstadt. Zu den ältesten erhaltenen  Fachwerkbauten gehören die alte Mühle an der Clemenceau-Brücke und ein Haus aus dem 15. Jahrhundert, in dem heute die Touristeninformation untergebracht ist, mit zwei vorspringenden oberen Stockwerken. Auch das Schloss Bizy ist sehenswert. Es wurde ursprünglich als Renaissanceschloss errichtet und mehrfach umgebaut. Sein heutiges Aussehen im Stil des Neoklassizismus erhielt es ab 1860. Vor allem der Landschaftspark des Schlosses lohnt sich der Besichtigung. Garten- und Kunstfreunde gleichermaßen wissen jedoch, dass sich in der Nähe von Vernon einer der berühmtesten Gärten der Welt befindet: der Garten von Claude Monet in Giverny. Der Künstler selbst legte ihn in all seiner Farbenpracht an. Heute kümmert sich eine Stiftung darum, dass der Garten mitsamt seinem zahlreich auf Leinwand verewigten Seerosenteich in seinem Originalzustand erhalten bleibt.

Paris

Paris ist eine zauberhafte Stadt mit vielen Gesichtern. Markant für die Innenstadt sind die prachtvollen Boulevards mit eleganten Wohn- und Geschäftshäusern aus hellem Sandstein. Dieses Paris entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als das Zentrum der französischen Hauptstadt unter dem Stadtplaner Georges-Eugène Haussmann komplett erneuert wurde. Damals wich das mittelalterliche Straßengewirr den klaren Straßenlinien, denen man heute folgen kann und dabei von einer Sehenswürdigkeit zur anderen gelangt. Besonders beliebt ist ein Spaziergang auf dem Boulevard Champs-Élysées vom Obelisken auf dem Place de la Concorde bis zum Triumphbogen am Place Charles-de-Gaulles.  Das 324 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt, der Eiffelturm, überragt nicht nur das Marsfeld, sondern das ganze Zentrum von Paris. Man muss ihn einfach gesehen haben, aber man kann ihn eigentlich auch gar nicht übersehen. Ähnlich ist dies mit der gotischen Kathedrale Notre Dame, einer ebenso bekannten Sehenswürdigkeit der Stadt. Sie befindet sich auf der historischen Seine-Insel und zieht auch nach dem Brand vor einigen Jahren die Besucher der Stadt in ihren Bann.

Alle angelaufenen Häfen

    (in alphabetischer Reihenfolge)

    Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

    Das Schiff auf der Kreuzfahrt AROSA Seine Rendez Vous mit Paris

    Der Restaurant-Außenbereich und blauber Himmel 

    Sonne tanken im Whirlpool des Wellness-Außenbereiches

    Die 2010 in Dienst gestellte A-ROSA VIVA kann bis zu 202 Gäste auf die Reise mitnehmen. Die 99 Kabinen verteilen sich auf drei Decks. Wer den Panoramablick durch ein Fenster mit französischem Balkon genießen möchte, trifft mit Deck 2 und 3 die richtige Wahl. Das Sonnendeck bietet bequemen Platz für alle Gäste. Hier kann man entspannen, an Shuffleboard oder anderen Spielen teilnehmen oder sich an der Mobilen Bar mit Grillstation versorgen. Der Heckbereich von Deck 3 ist der Gastronomie vorbehalten, in der Mitte des Decks befindet sich die Lounge mit Bar und Tanzfläche  und im Bug stehen Wellness und Fitness im Mittelpunkt. Der Außenbereich des Spas verfügt über einen Whirlpool.

    Fotos:
    Skyline und Teich: © Pixabay
    Schiff: © A-ROSA

    Top