A-ROSA Rhône Route Rendez-Vous

Die 6 tägige A-ROSA-Route „Rhône Route Rendez-Vous” vereint alle bekannten Höhepunkte einer Rhônekreuzfahrt. Die Reise folgt dem Lauf des Flusses in Richtung Mittelmeer bis in das wunderschöne Arles mit seinem berühmten Amphitheater aus der Zeit der Römer.

Das Flussschiff durchquert auf der Reise die traumhaft schöne Landschaft der Provence, in der im Sommer der Lavendel blüht. Die entspannte Reise unter der Sonne Südfrankreichs führt unter anderem über Avignon und hält am Schluss Zeit bereit, um Lyon zu erkunden.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Auf den Spuren der Impressionisten

Amphitheater

Das Amphitheater in Arles

Lavendel der Provence

Lavendelblüte in der Provence

AROSA Rhône Route Rendez Vous: Höhepunkte der Route


Lyon

Die Altstadt Lyons gehört zu den bedeutendsten Renaissancevierteln Europas und zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eine Besonderheit im Altstadtviertel Vieux Lyon sind die Traboules. Die überdachten Gänge und Treppen wurden zu Zeiten des Seidenhandels erbaut, um Straßen zu verbinden, den Weg abzukürzen und den wertvollen Stoff wettergeschützt zu transportieren.  Lyon ist außer für seine Altstadt auch für seine Gastronomie berühmt. Der Straßenmarkt an der Croix-Rousse ist fast an jedem Vormittag geöffnet und mit seinen verführerischen Produkten aus der Region eine wahre Augenweide. Ein Wahrzeichen Lyons befindet sich am Fuß des Hügels Fourvière am Rand der Altstadt: die Kathedrale St. Jean. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert und zeichnet sich durch ihre astronomische Uhr aus, eine technische Meisterleistung der damaligen Zeit. Auf dem Gipfel des Fourvière erhebt sich die Basilika Notre-Dame de Fourvière aus dem 17. Jahrhundert. Nach der Besichtigung des weißen Kirchenbaus kann man die wunderbare Aussicht auf die Stadt genießen.

Arles

Eine der bekanntesten Persönlichkeiten im Zusammenhang mit Arles ist der Künstler van Gogh. Über 300 seiner Werke entstanden hier – inspiriert von den malerischen Plätzen der Stadt. Diese kann man während eines Kunstspaziergangs besichtigen, der unter anderem über den Place du Forum und den Boulevard des Lices führt. Hinweisschilder informieren über diese besonderen Orte und die Arbeit des impressionistischen Künstlers, der von dem besonderen Licht in der Provence hingerissen war. Die 90 n. Chr. von den Römern erbaute Arena ist nur eines der vielen Gebäude in Arles, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Während sie über Jahrhunderte hinweg zweckentfremdet als Siedlungsfläche für etwa 200 Häuser diente, wurde sie im 19. Jahrhundert rückgebaut und ein Amphitheater im Oval errichtet, in dem bis heute unter anderem Stierkämpfe stattfinden. Auch das antike Theater und die Elysischen Felder sind historische Höhepunkte von Arles.


Avignon

Die berühmte Brücke aus dem Lied „Sur le pont d‘Avignon“ kann noch heute besichtigt werden. Seit eine Hälfte im 17. Jahrhundert weggeschwemmt wurde, endet die Brücke in der Flussmitte. Ihre Bögen sind allerdings bis heute erhalten. Sieben Päpste hatten im 14. Jahrhundert ihren Sitz in Avignon. Der Papstpalast ist mit 15.000 Quadratmetern Grundfläche der größte gotische Palast Europas und umfasst eine ganze Reihe an Kapellen und prächtigen Sälen sowie Privatgemächer, die mit kunstvollen Fresken geschmückt sind. Highlight für die meisten Besucher ist jedoch die traumhaft schöne Altstadt von Avignon, die noch von ihrer alten Stadtmauer mit 39 Toren umgeben und für Autos verboten ist. Die Sonne Südfrankreichs, schattige Platanen und historische Häuser mit hübschen Geschäften rund um den Place de Corps Saint laden zum Flanieren in der Universitätsstadt mit jeder Menge Esprit ein. Die sehenswerte Kathedrale der Stadt befindet sich erhöht auf einem Felssporn im Norden der Altstadt und bietet eine herrliche Aussicht. Zu seinen Füßen erstreckt sich der Park Rocher des Doms.

Alle angelaufenen Häfen

(in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Die Schiffe auf der Kreuzfahrt AROSA Rhône Route Rendez Vous

Das Schiff unterwegs

Die A-ROSA LUNA am Liegeplatz

Zeit füreinander auf dem Sonnendeck

Die 2005 fertiggestellten Schwesterschiffe A-ROSA LUNA und A-ROSA STELLA sind auf der Route AROSA Rhône Rendez-Vous unterwegs. Auf knapp 126 Metern Länge und 11,4 Metern Breite können maximal 174 Gäste ihren Urlaub verbringen. Alle Kabinen auf Deck 2 und 3 verfügen über französische Balkone, die schon direkt nach dem Aufstehen herrliche Panoramablicke ermöglichen.

Auf Deck 1 kann man sich in der Finnischen Sauna und in der Dampfsauna erholen und im Fitnessraum trainieren. Nach einer Massage oder Beautybehandlung bietet sich eine Pause im Ruheraum an. Die Aussicht lässt sich am besten auf dem Sonnendeck genießen. Ein Pool sorgt für Erfrischung zwischen Sonnenbädern oder der Teilnahme an Aktivitäten wie Minigolf, Shuffleboard oder Großschach. Ferner gibt es eine P'tit Bar und ein Grillbuffet für das Speisen im Freien. Das Marktrestaurant, die Day-Lounge bzw. Weinwirtschaft sowie die Panoramalounge mit Bar und Tanzfläche befinden sich auf Deck 2.

Fotos:
Amphitheater und Lavendel: © Pixabay
Schiffe: © A-ROSA

Top