A-ROSA Rhein Erlebnis & Meer

Die 10-tägige A-ROSA-Route „Rhein Erlebnis & Meer” bietet die seltene Gelegenheit, auf einer Rundreise Land- und Meerurlaub miteinander zu kombinieren, ohne dabei das Hotel wechseln zu müssen. Außer dem Rhein, Nebenarmen und Verbindungskanälen werden auf dieser Traumroute das IJsselmeer und das Wattenmeer befahren.

Reizende ehemalige Fischerorte und aufregende Großstädte laden zu vielfältigen Entdeckungen ein, während das A-ROSA Flussschiff mit all seinen Annehmlichkeiten am Liegeplatz wartet.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Mehr Vielfalt geht kaum

Ufer in Gent

Malerische Altstadt von Gent

Enkhuizen

Am Ufer des IJsselmeers

AROSA Rhein Erlebnis & Meer: ausgewählte Höhepunkte der Route


Enkhuizen am Ufer des IJsselmeers

Das Wahrzeichen Enkhuizens ist das ehemalige Wehrtor Drommedaris. Es fällt bei der Einfahrt in den Hafen sofort ins Auge. Die Form erinnert an ein Kamel und war für den Namen ausschlaggebend. Enkhuizen liegt heute am IJsselmeer und erlebte im 17. Jahrhundert als Hafen an der Nordseebucht Zuidersee seine Blütezeit als Mitglied der Vereinigten Ostindischen Kompanie. Wie wohlhabend Enkhuizen war, erkennt man leicht bei einem Spaziergang durch die malerische Altstadt. Dort ist unter anderem vor allem die Kirche Zuiderkerk aus dem 15. Jahrhundert sehenswert. Der prächtige Turm wurde im 16. Jahrhundert ergänzt. Im Innern beeindrucken die monumentale Orgel und die ältesten Deckengemälde auf Holz innerhalb der Niederlande. Die Westerstraat mit ihren hübschen Läden in Häusern mit Backsteinfassaden verführt zum Einkaufsbummel. Das Zuiderzeemuseum mit Freilichtbereich informiert über die Geschichte und das Leben in der Region, die vor der Anlage des Ijsselmeers direkt an der Nordsee lag.

Kreuzen auf dem Wattenmeer

Seit 2009 gehört das Wattenmeer der Niederlande zum UNESCO-Weltkulturerbe. Naturschutz wird hier großgeschrieben, denn das Wattenmeer dient Fischen und Vögeln als wichtiger Lebensraum. Mit der Flut wird das reichhaltige Nordseewasser angeschwemmt und viele Nährstoffe und Kleinstlebewesen bleiben bei Ebbe im Sand zurück und dienen den Tieren als Nahrung. Den westlichsten Punkt des Wattenmeeres bildet die niederländische Insel Texel in der Provinz Noord-Holland. Von hier aus breiten sich die Gezeiten nach Osten über Friesland bis Groningen aus. In Ufernähe können interessante Wasservögel wie die Heringsmöwe und die Trauerente beobachtet werden. Insbesondere im Frühling und Herbst nutzen zahlreiche Zugvögel das Wattenmeer als Rastplatz. Auch Seehunden und Schweinswalen dient das Wattenmeer als Lebensraum.

Amsterdam

Dass Amsterdam zu den meistbesuchten Städten Europas gehört, hat viele gute Gründe. Es wird gern als kleinste Großstadt bezeichnet, weil sich die schönsten Ecken, die man bei einem Besuch nicht verpassen sollte, auf verhältnismäßig kleiner Fläche verteilen. Zudem hat die Innenstadt dank der vielen Grachten, kleinen Brücken und schmalen Giebelhäuser einen malerischen Charakter, wie man ihn selten in einer Stadt mit mehr als 800.000 Einwohnern findet. Ein Spaziergang entlang der Kanäle und über die Hinterhöfe im Jordaanviertel zwischen Prinsen- und Singelgracht zählt zu den Highlights, aber auch die Grachtenrundfahrten, die zahlreich angeboten werden, bleiben in Erinnerung. Die Kalverstraat ist die bekannteste Einkaufsstraße. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Königspalast, die Oude Kerk und einige weltbekannte Museen wie das Rembrandt-Haus, das Van Gogh Museum und das Rijksmuseum, aber auch das Anne-Frank-Haus in der Prinsengracht.

Gent

Gent zählt zu den Perlen Flanderns, in denen man besonders gut den einstigen Reichtum aus Schifffahrt und Handel an der Bauweise der Bürgerhäuser ablesen kann. Der Belfried ist das imposanteste Monument der Blütezeit Gents. Im 15. Jahrhundert wurde er als Wachturm, aber auch als Ort für die sichere Verwahrung der Stadtkasse errichtet. Er befindet sich inmitten der Altstadt Gents in direkter Nachbarschaft zur St.-Nikolaus-Kirche und der St.-Bavo-Kathedrale, die den berühmtesten Kunstschatz der Stadt beherbergt: den Genter Altar, der von Jan van Eyck und seinem Bruder Hubert geschaffen wurde. Wer den Belfried besteigt, wird mit einem herrlichen Panoramablick über die Stadt belohnt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die romanische Grafenburg, das Alte Zunfthaus und das Getreidemesserhaus. Auch das heute vor allem bei Feinschmeckern sehr angesagte Viertel Patershol ist sehr reizvoll. Früher lebten und arbeiteten hier dichtgedrängt die Weber, heute pulsiert in den schmalen Gassen das Leben dank zahlreicher Restaurants, Läden und Galerien.

Alle angelaufenen Häfen

(in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Das Schiff auf der Kreuzfahrt AROSA Rhein Erlebnis & Meer

Balkonsuite der A-ROSA SILVA

Das Schiff unterwegs

Entspannte Zeit auf dem Sonnendeck 

Die Route AROSA Rhein Erlebnis & Meer kann man auf der komfortablen A-ROSA SILVA erleben, die 2012 erbaut wurde. Außer 89 Außenkabinen befinden sich auch 4 Juniorsuiten und 2 Balkonsuiten mit an Bord. Maximal 186 Passagiere sind dabei, wenn es „Leinen los” heißt. Die wichtigsten Treffpunkte für Unterhaltung und Freizeit sind die Panoramalounge mit Bar und Tanzfläche im Bug von Deck 2 und das Sonnendeck. Es verfügt über viele bequeme Liegen, einen kleinen Pool, eine P'tit Bar & Grillbuffet sowie ein Putting Green und je einer Fläche für Shuffleboard und Großfigurenspiele.

Im Marktrestaurant mit Spezialitäten-Buffet und Live-Cooking sowie in der Weinwirtschaft werden die Gäste kulinarisch verwöhnt. Im Wellnessbereich mit Sanarium und Ruhebereich kann man sich bei Massage und Beautybehandlungen vom Alltag erholen.

Fotos:
Ufer und Segelschiffe: © Pixabay
Schiff: © A-ROSA

Top