A-ROSA Mosel Erlebnis

Die 6 tägige A-ROSA-Route „Mosel Erlebnis” ist eine entspannte Flusskreuzfahrt entlang der schieferhaltigen Steilhänge, auf denen die Rieslingrebe bestens gedeiht. Mit fünf Übernachtungen sorgt die Moselkreuzfahrt für eine wunderschöne Abwechslung vom Alltag.

Berühmte Weinorte wie Cochem und Bernkastel-Kues werden ebenso besucht wie die älteste Stadt Deutschlands, Trier, mit ihren berühmten Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Römer an der Mosel. Über Koblenz, der Stadt am Deutschen Eck, geht es zurück auf den Rhein.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Römer, Burgen, Fachwerk und Riesling

Fachwerk Bernkastel

Fachwerkromantik in Bernkastel-Kues

Moselschleife

Malerische Landschaft mit Flussschleifen

AROSA Mosel Erlebnis: Höhepunkte der Route


Weinland Mosel

Die Route verläuft auf den Moselschleifen entlang der Steillagen, auf denen die Reben für hochwertige Weine gedeihen. Der Schiefer sowie das einzigartige Klima sorgen für die besondere Note der Weine aus dem ältesten Weinbaugebiet Deutschlands. Die Römer brachten den Wein an die Mosel, die heute vor allem für den Riesling weltweit bekannt ist. Wie über dem Mittelrhein erheben sich auch über der Mosel Burgen bzw. Burgruinen.


Cochem

Die Reichsburg ist das Wahrzeichen von Cochem. Erstmals im frühen 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt, wurde sie mehrfach umgebaut, bis sie im 17. Jahrhundert, wie auch die nahe Winneburg, während des Pfälzischen Erbfolgekrieges zerstört wurde. Die heutige Burg wurde 1868 im Auftrag eines Berliner Kaufmanns im damals beliebten neogotischen Stil errichtet. Sie gehört heute der Stadt. Die Winneburg blieb Ruine. Während weite Teile der Cochemer Altstadt im 2. Weltkrieg zerstört wurden, gibt einige historische Perlen wie das Rathaus, das Enderttor und die historische Senfmühle, die erhalten geblieben sind. Mit einer Sesselbahn gelangt man auf das Pinnerkreuz.


Bernkastel-Kues

Auch Bernkastel-Kues kann mit einer Burg bzw. einer Burgruine aufwarten, die Landshut, deren Anhöhe einen herrlichen Ausblick gewährt. Unterhalb der Burg Landshut erstreckt sich das historische Zentrum des Ortes. In Bernkastel-Kues spaziert man durch eines der schönsten Fachwerk-Ensembles, die man auf einer Moselkreuzfahrt entdecken kann. Die pulsierende Mitte des Ortes ist der Karlsbader Platz mit Weinlokalen und kleinen Geschäften in den Fachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert.


Trier

In Trier geht man in der ältesten Stadt Deutschlands an Land. Sie wurde 16 v. Chr. als römische Stadt gegründet. Die baulichen Zeugnisse aus dieser Zeit bilden die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Triers, allen voran die Porta Nigra. Wie das „Schwarze Tor” zählen auch die Thermen, die Konstantinbasilika, die Römerbrücke und die Igeler Säule zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Trierer Dom ist ein weiterer Superlativ: die älteste Bischofskirche Deutschlands, die auf die Zeit unter Kaiser Konstantin zurückgeht. Auf benachbartem Terrain erhebt sich die Liebfrauenkirche, eine der beiden ältesten gotischen Kirchen Deutschlands. Trier verfügt über so viele kulturgeschichtlich bedeutsame Sehenswürdigkeiten aus mehreren Epochen, dass sich für Interessierte eine geführte Tour empfiehlt. Wer einfach die Altstadt Triers bei einem ausgedehnten Spaziergang auf sich wirken lassen möchte, beginnt am besten auf dem Hauptmarkt, der von Gebäuden aus dem Mittelalter, der Renaissance, dem Barock und dem Klassizismus umgeben wird.

Alle angelaufenen Häfen

    (in alphabetischer Reihenfolge)

    Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

    Die Schiffe auf der Kreuzfahrt AROSA Mosel Erlebnis

    Das Schiff unterwegs

    Im Ruheraum des Wellnessbereiches

    Whirlpool im Wellnessaußenbereich

    Massage im SPA-ROSA

    Die  A-ROSA SILVA und A-ROSA FLORA sind auf der Moselroute unterwegs. Sie wurden 2012 und 2014 erbaut und sind 135 Meter lang und 11,4 Meter breit. Bis zu 183 Gäste finden in den Außenkabinen, Junior Suiten und Balkonsuiten der beiden Schwesterschiffe Platz.

    Wie auch die Rezeption, die Weinwirtschaft und das Marktrestaurant befindet sich die Panoramalounge mit Bar und Tanzfläche auf Deck2. Der Bereich für Fitness und Wellness mit Fitnessraum, Sanarium und Ruhebereich ist auf dem Deck 1 untergebracht. Auf dem weitläufigen Sonnendeck mit P'tit Bar und Grillstation stehen Sonnenliegen, ein Swimmingpool, ein Putting Green und ein Großschach zur Verfügung.

    Fotos:
    Fachwerkhaus und Flussschleife: © Pixabay
    Schiffe: © A-ROSA

    Top