Was ist ein Tenderhafen?

Nützliche Infos rund ums Tendern & Liste mit Tenderhäfen

Seereisedienst Qualitaetsversprechen
Vielfach ausgezeichnet
NUR BEI SEEREISEDIENSTAlle Alle Reederei-Vorzüge und viele zusätzliche Seereisedienst Vorteile-Vorzüge und bei zahlreichen Kreuzfahrten zusätzliche Seereisedienst Vorteile
Die besten ReiseangeboteSeereisedienst Sonderpreise und tagesaktuelle Reederei-Angebote
Nur 10 € ParkgebührBei zahlreichen Reisen nur 10 € Parkgebühr an dt. Häfen und Flughäfen
Flughafen-Chauffeur-ServiceNur 10 € p.P. / Strecke: Flughafen-Haustür-Service für zahlreiche Reisen


Angebote für Geiranger, Santorin und Kotor

Beispielhafte Impression eines Stopps in Rotterdam Beispielhafte Impression eines Stopps in Rotterdam
Bis zu - 55%
15 Tage Metropolen & Norwegen
Routenhighlights: Bergen, Geiranger Fjord, Alesund, Hamburg, Rotterdam, Zeebrügge

ab/ bis Hamburg

AIDAprima

21.09.2024 bis 05.10.2024

  • Bewachter Seereisedienst Parkplatz nur 10 €!
  • Seereisedienst Fernverkehrsbahnticket nur 49 € p.P. (Hin- und Rückfahrt inkl. IC bzw. ICE)!
  • Inkl. Gutschein für die nächste AIDA-Reise!
  • Inkl. Getränken zu den Hauptmahlzeiten in den Buffetrestaurants!
Innenkabine
ab 1.840 € p.P.
Seereisedienst PKW-Stellplatz nur 10 €!
Fernverkehrsbahnticket nur 49 € p.P.!
Inkl. Getränken zu den Hauptmahlzeiten in den Buffetrestaurants und inkl. Trinkgeld!
Beispielhafte Impression eines Stopps in Santorini Beispielhafte Impression eines Stopps in Santorini
Bis zu - 55%
Inkl. Flug
8 Tage Mittelmeer
Routenhighlights: Kotor, Mykonos, Santorini, Ancona

ab/ bis Venedig

MSC Lirica

13.04.2024 bis 20.04.2024

  • Inkl. Flug mit Schiffstransfer und "Zug zum Flug" Ticket!
  • Inkl. Bordguthaben!
  • Seereisedienst Vorteil: Inkl. Sofortrabatt (bereits im Preis berücksichtigt)!
  • Inkl. Hotel Servicegebühr (Trinkgeld)!
Innenkabine
ab 918 € p.P.
Offizieller Flughafen-Parkplatz nur 10,- €!
Inkl. Bordguthaben!
Seereisedienst Vorteil: Inkl. Sofortrabatt!
Inkl. Hotel Servicegebühr (Trinkgeld)!
Inkl. Flug!
Beispielhafte Impression eines Stopps in Dubrovnik Beispielhafte Impression eines Stopps in Dubrovnik
Bis zu - 55%
Inkl. Flug
10 Tage Kulturschätze der Adria
Routenhighlights: Piraeus, Chania, Korfu, Kotor, Dubrovnik

ab Antalya/ bis Triest

Mein Schiff 6

06.06.2025 bis 15.06.2025

  • Seereisedienst Haustür-Chauffeurservice nur 10,- € p.P.!
  • Inkl. Flug!
  • Offizieller Flughafen-Parkplatz nur 10,- €!
  • Mein Schiff Premium-Inklusivleistungen - Ohne Aufpreis!
Innenkabine
ab 1.569 € p.P.
(Balkonkabine
ab 1.939 € p.P.)
Seereisedienst Haustür-Chauffeurservice nur 10,- € p.P.!
Offizieller Flughafen-Parkplatz nur 10,- €!
Premium-Inklusivleistungen und inkl. Trinkgeld!
Inkl. Flug!

Wer die Welt regelmäßig mit einem Kreuzfahrtschiff bereist, hat sicherlich schon einmal getendert. Tendern ist notwendig, wenn ein Kreuzfahrtschiff aus unterschiedlichen Gründen nicht im Hafen anlegen kann, sondern vor dem Hafen vor Anker liegen muss. In diesem Fall werden die Passagiere für den Landgang mit Tenderbooten an Land und später wieder zurück zum Schiff gefahren.

Was kennzeichnet einen Tenderhafen?

Ein Hafen ist Tenderhafen, wenn die Wassertiefe im Hafen für Kreuzfahrtschiffe nicht ausreicht, wenn der Liegeplatz für das jeweilige Schiff nicht groß genug ist oder die Anzahl an Liegeplätzen ausgelastet ist.

Zumeist ist die Größe des Kreuzfahrtschiffes ursächlich dafür, wenn es nicht im Hafen anlegen kann. So ist anders als für kleinere Passagierschiffe die Hafeneinfahrt für die größer werdenden Ozeanriesen immer häufiger unmöglich. Deshalb kann ein Hafen für einige Schiffe ein Tenderhafen sein, für andere jedoch nicht.

In welchen Häfen ist Tendern notwendig?

Typische Tenderhäfen befinden sich auf Inseln oder in verhältnismäßig flachen, natürlichen Hafenbuchten. Zu den bekanntesten Tenderhäfen zählen Santorin, Cannes und Haifa. Sind diese Häfen ein Teil der Kreuzfahrtroute, steht fest, dass dort getendert wird. Dies können die Passagiere bereits frühzeitig dem Reiseplan an Bord entnehmen.

Es kann aber auch passieren, dass spontan getendert werden muss, wenn alle Anlegestellen im Hafen bereits belegt sind. Das gilt zum Beispiel für den viel besuchten Hafen von Geiranger am Ende des Fjordes. Auch Stockholm kann – abhängig von der Schiffsgröße – ein Tenderhafen sein. Dies liegt an der Anfahrt durch die Schären, die für Ozeanriesen nicht geeignet ist.

Wie funktioniert das Tendern?

Die Organisation an Tenderhäfen wird zwar Reederei-spezifisch, aber im Wesentlichen ähnlich durchgeführt. Für den Landgang erhalten die Passagiere ein Tenderticket mit wichtigen Informationen, so beispielsweise, auf welchem Boot sie sich zu welcher Uhrzeit einfinden müssen. Suiten-Gäste werden bei den meisten Reedereien bei der Tenderreihenfolge bevorzugt.

Tenderboote können – je nach Schiff –  etwa 100 bis zu 200 Passagiere aufnehmen. Es handelt sich dabei entweder um für den Zweck vorgesehene Boote oder motorisierte Rettungsboote, die auch zum Tendern eingesetzt werden.

Es ist wichtig, ausreichend Zeit für das Boarding und Übersetzen einzuplanen. Wer einen Landgang auf eigene Faust unternimmt, sollte sich rechtzeitig an der Anlegestelle der Tenderboote einfinden, da sich lange Schlangen bilden können und die Überfahrt zum Kreuzfahrtschiff ebenfalls eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.

Vorteile eines Tenderhafens

Tenderhäfen bieten den Urlaubern reizvolle Überfahrten, bei denen sie einen außerordentlichen Blickwinkel auf ihr Kreuzfahrtschiff und eine tolle Aussicht auf den Anlegeort genießen können. Vor allem Hobbyfotografen sind von dieser Gelegenheit begeistert.

Nachteile eines Tenderhafens

Der Besuch von Tenderhäfen setzt im besonderen Maße entsprechende Witterungsverhältnisse voraus. In Abstimmung mit den Hafenverantwortlichen kann der Kapitän des Schiffes den Landgang bei ungeeignetem Wetter aus Sicherheitsgründen absagen. Dies gilt zwar grundsätzlich für jeden Hafen, aber für einen Tenderhafen gelten wegen der kleinen Boote höhere Anforderungen.

Für Rollstuhlfahrer und sonstige mobilitätseingeschränkte Personen ist das Tendern nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Fast ausnahmslos werden nur Passagiere mitgenommen, die selbstständig bzw. mit Hilfe einer mitreisenden Begleitperson in das Tenderboot steigen können. Dabei stellen Rollstühle bei den meisten Anbietern kein Problem dar, sofern sie sich zusammenfalten lassen. Auch faltbare bzw. zusammenklappbare Kinderwagen können in der Regel problemlos mit ins Tenderboot genommen werden.

Unverbindliche Liste aktueller Tenderhäfen

Abhängig von der Schiffseinteilung ihrer Routen machen einige Reedereien regelmäßig Listen von Tenderhäfen zugänglich.

Der folgenden, absolut unverbindlich zusammengestellten Liste liegen Informationen von AIDA, Mein Schiff, Royal Caribbean und Norwegian Cruise Line zugrunde. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität und soll ausschließlich zur grundsätzlichen Orientierung bei der Reiseplanung dienen. In den mit Sternchen* markierten Häfen wird nur teilweise oder selten getendert.

  • Agadir (Marokko)
  • Airlie Beach (Australien)
  • Ajaccio, Korsika (Frankreich)*
  • Akaroa (Neuseeland)
  • Albany (Australien)
  • Alghero, Sardinien (Italien)
  • Alotau (Papua Neuguinea)
  • Alter Do Chao (Portugal)
  • Argostoli/Kefalonia (Griechenland)*
  • Astoria (USA)*
  • Bantry (Irland)
  • Bar Harbor (USA)
  • Bar (Montenegro)*
  • Basseterre (St. Kitts)*
  • Bay of Islands (Neuseeland)
  • Belem (Brasilien)
  • Belize City (Belize)
  • Benoa (Bali) (Indonesien)
  • Bora Bora (Französisch-Polynesien)
  • Brønnøysund (Norwegen)
  • Búzios (Brasilien)
  • Cabo Frio (Brasilien)
  • Cabo San Lucas (Mexiko)
  • Cairns (Australien)*
  • Calvi, Korsika (Frankreich)
  • Cannes (Frankreich)
  • Castries (St. Lucia)*
  • Castro (Chile)
  • Catalina Island (USA)
  • Charlottetown (Kanada)*
  • Cheju (Südkorea)
  • Cobh bei Cork (Irland)*
  • Cooktown (Australien)
  • Coron (Philippinen)*
  • Cozumel (Mexiko)
  • Crotone (Italien)
  • Denarau (Fidschi)
  • Djúpivogur (Island)
  • Douglas, Isle of Man (Großbritannien)
  • Dravuni (Fidschi)
  • Dubrovnik (Kroatien)*
  • Dun Laoghaire (Irland)
  • Eden (Australien))
  • Edinburgh (Großbritannien)*
  • Eidfjord (Norwegen)*
  • Esperance (Australien)
  • Fishguard (Großbritannien)
  • Flåm (Norwegen)
  • Fowey (Großbritannien)
  • Foynes (Großbritannien)
  • Galway (Irland)
  • Geiranger, Geirangerfjord (Norwegen)*
  • GeorgeTown (Grand Cayman)
  • Geraldton (Australien*
  • Gladstone (Australien)
  • Grand Turk (Turks- und Caicosinseln)*
  • Great Stirrup Cay (Bahamas)
  • Guernsey (Großbritannien)
  • Gythion (Sparta & Mystras) (Griechenland)
  • Haifa (Israel)
  • Hamilton Island(Australien)
  • Hanoi, Ha-Long-Bucht (Vietnam)
  • Harvest Caye (Belize)*
  • Heimaey (Island)
  • Hellesylt (Norwegen)
  • Helsingor (Dänemark)
  • Hilo, Hawaii (USA
  • Hirara, Miyakojima (Japan))
  • Honolulu, Hawaii (USA)
  • Horta, Azoren (Portugal)
  • Huahine (Französisch-Polynesien)
  • Hydra bzw. Idra (Griechenland)
  • Icy Strait Point, Alaska (USA)
  • Île des Pins (New Caledonia
  • Ilha Grande (Brasilien)
  • Ilhabela (Brasilien)
  • Ilheus (Brasilien)
  • Ilulissat, Grönland (Dänemark)
  • Invergordon (Großbritannien)*
  • Isafjördur (Island)*
  • Ishigaki (Japan)*
  • Isla Catalina (Dominikanische Republik)
  • Isle of Pines, Neukaledonien (Franz. Überseegebiet)
  • Itéa, Delphi (Griechenland)
  • Juneau, Alaska (USA)*
  • Kahului auf Maui, Hawaii (USA)
  • Kailua auf Kona, Hawaii (USA)
  • Kanazawa (Japan)*
  • Kangaroo Island (Australien)
  • Katakolon (Griechenland)*
  • Ketchikan, Alaska (USA) *
  • Key West, Florida (USA)
  • Khasab (Oman)*
  • Kiriwina Island (Papua-Neuguinea)
  • Kirkenes (Norwegen)
  • Kirkwall, Orkney Inseln (Großbritannien)*
  • Ko Samui (Thailand)
  • Komodo-Insel (Indonesien)
  • Kona (Hawaii
  • Korcula (Kroatien)
  • Korfu (Griechenland)* sehr selten
  • Kota Kinabalu (Malaysia)*
  • Kotor (Montenegro)
  • La Digue (Seychellen)
  • La Seyne, Toulon (Frankreich)
  • La Spezia (Italien)
  • Lahaina auf Maui, Hawaii (USA)
  • Langkawi (Malaysia) *
  • Lautoka (Fidschi)*
  • Leknes, Lofoten (Norwegen)
  • Lerwick, Shetland Inseln (Großbritannien)*
  • Lipari (Italien)
  • Lombok (Indonesien)
  • Lüderitz (Namibia)*
  • Máhon, Menorca (Spanien)*
  • Malakka (Malaysia)
  • Male (Malediven)
  • Mariehamn, Åland Inseln (Finnland)
  • Martha's Vineyard (USA)
  • Monte Carlo (Monaco)*
  • Mooloolaba (Australien)
  • Moorea (Französisch-Polynesien)
  • Mossel Bay (Südafrika)
  • Muara (Brunei)*
  • Mykonos (Griechenland)*
  • Náfplion (Griechenland)
  • Nanortalik, Grönland (Dänemark)
  • Nawiliwili auf Kauai, Hawaii (USA)
  • Naze, Amami-?shima (Japan)*
  • Nessebar (Bulgarien)
  • Newhaven, Edinburgh (Großbritannien)
  • Newport (USA)
  • NhaTrang (Vietnam)
  • Eidfjord (Norwegen)*
  • Hellesylt, Geirangerfjord (Norwegen)
  • Nosy Be (Madagaskar)
  • Nuuk, Grönland (Dänemark) *
  • Ny Alesund, Spitzbergen (Norwegen)
  • Nynäshamn (Schweden)*
  • Oban (Großbritannien)
  • Oban, Stewart Island (Neuseeland)
  • Ochos Rios (Jamaika)*
  • Olden (Norwegen)*
  • Osterinsel, Polynesien (Chile)
  • Pandang Bay auf Bali (Indonesien)
  • Papeete, Französisch-Polynesien (Franz. Überseegebiet)
  • Paros (Griechenland)
  • Patmos (Griechenland)*
  • Phuket (Thailand)
  • Playa Del Carmen (Mexiko)
  • Plymouth (Großbritannien)
  • Port Arthur, Tasmanien (Australien)
  • Port Douglas (Australia)
  • Port Elizabeth (Südafrika)
  • Porto Belo (Brasilien)
  • Portoferraio auf Elba (Italien)
  • Portree (Isle of Skye) (Großbritannien)
  • Praia da Vitória, Azoren (Portugal)*
  • Praia (Kapverden)*
  • Puerto Chacabuco (Chile)*
  • Puerto Montt (Chile)*
  • Puerto Plata (Dominikanische Republik)*
  • Qaqortoq, Grönland (Dänemark)
  • Raiatea, Französisch-Polynesien (Franz. Überseegebiet)
  • Rarotonga (Cook Inseln)
  • Richard's Bay (Südafrika)*
  • Rijeka (Kroatien)*
  • Road Town auf Tortola (Britische Jungferninseln)*
  • Roatán, Islas de la Bahía (Honduras)*
  • Rockland (USA)
  • Rønne, Bornholm (Dänemark)*
  • Runavík, Färöer Inseln (Dänemark)
  • Sabang (Indonesien)
  • Saguenay (Kanada)*
  • Salerno (Italien)
  • Samaná (Dominikanische Republik)
  • San Juan del Sur (Nicaragua)
  • San Juan (Puerto Rico)
  • Santa Barbara (USA)
  • Santorin (Griechenland)
  • Seydisfjödur (Island)
  • Sitka, Alaska (USA)*
  • Sorrent auf Capri (Italien)
  • South Queensferry, Edinburgh (Großbritannien)
  • Split (Kroatien)*
  • St. Anthony, Neufundland (Kanada)
  • St. Helier auf Jersey (Britische Kronkolonie)
  • St Mary’s, Scilly Inseln (Großbritannien)
  • St. Peter Port auf Guernsey (Britische Kronkolonie)
  • Stanley, Falklandinseln (Britisches Überseegebiet)
  • Stockholm (Schweden)*
  • Stornoway, Lewis and Harris (Großbritannien)
  • Sunnylvenfjord (Norwegen)*
  • Suva (Fidschi)
  • Sydney, Nova Scotia (Kanada)*
  • Taormina (Italien)
  • Terre-de-Haut, Guadeloupe (Franz. Überseegebiet)
  • Teufelsinsel, Franz. Guiana (Franz. Überseegebiet)
  • Tobermory (Großbritannien)
  • Nuku’alofa (Tonga)
  • Trincomalee (Sri Lanka)
  • Ullapool (Großbritannien)
  • Ulvik (Norwegen)
  • Ushuaia (Argentinien)
  • Varna (Bulgarien)
  • Vava’u (Tonga)
  • Villefranche (Frankreich)
  • Visby (Schweden)*
  • Zakynthos (Griechenland)

In den mit Sternchen* markierten Häfen wird teilweise oder selten getendert.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Und was ist ein Tidehafen?

Es gibt sehr viel mehr Tidehäfen als Tenderhäfen. Bei Tidehäfen handelt es sich um zum Meer hin offene bzw. stark den Gezeiten ausgesetzte Häfen. Sie werden von größeren Schiffen bei angestiegenem Wasserstand angelaufen.

Die Passagiere können das Schiff in diesen Häfen regulär über die Gangway verlassen und an Land gelangen. Je nach Stand der Gezeiten kann die Gangway jedoch teils sehr steil sein. Entsprechend kann es zu Einschränkungen für Rollstuhlfahrer bzw. anderen mobilitätseinschränkten Personen kommen. Ob ein Landgang in diesem Fall möglich ist, hängt unter anderem von der Witterung, der Neigung der Gangway und dem Gewicht des Rollstuhls ab.

Zu den bekannten Tidehäfen gehören neben Bremerhaven auch Zeebrügge, Dublin, Reykjavík, Rotterdam, Lissabon und Sydney.

Top