Kreuzfahrthafen Foynes/Limerick

Infos, Sehenswürdigkeiten & Reiseangebote

Seereisedienst Qualitaetsversprechen
disq ntv gesamtsieger kreuzfahrtportale
NUR BEI SEEREISEDIENST:Alle Reederei-Vorzüge und viele zusätzliche Seereisedienst Vorteile
Die besten ReiseangeboteSeereisedienst Sonderpreise und tagesaktuelle Reederei-Angebote
Erfahrung & TraditionFamilienunternehmen mit jahrzehntelanger Kreuzfahrterfahrung
Ausgezeichnete Bewertungen eKomi Kundenauszeichnung und sehr gute Bewertungen bei Google


Angebote für Reisen über Foynes / Limerick

Beispielhafte Impression eines Stopps in Cork/Cobh Beispielhafte Impression eines Stopps in Cork/Cobh
Bis zu - 55%
11 Tage Nordeuropa
Routenhighlights: Waterford, Cork, Foynes, Galway, Belfast

ab/ bis Southampton

Norwegian Dawn

08.07.2025 bis 18.07.2025

  • Seereisedienst Vorteil: Inkl. Bordguthaben!
  • Erleben Sie höchste Flexibilität durch das Konzept des Freestyle Cruisings!
Innenkabine
ab 2.061 € p.P.
Seereisedienst Vorteil: Inkl. Bordguthaben!
Beispielhafte Impression eines Stopps in Belfast/ Nordirland Beispielhafte Impression eines Stopps in Belfast/ Nordirland
Bis zu - 55%
11 Tage Nordeuropa
Routenhighlights: Cork, Foynes, Galway, Killybegs, Belfast

ab/ bis Southampton

Norwegian Dawn

29.07.2025 bis 08.08.2025

  • Seereisedienst Vorteil: Inkl. Bordguthaben!
  • Erleben Sie höchste Flexibilität durch das Konzept des Freestyle Cruisings!
Innenkabine
ab 2.061 € p.P.
Seereisedienst Vorteil: Inkl. Bordguthaben!

Hafenstopp in Foynes: Wissenswertes über Limerick

Die kleine Hafenstadt Foynes liegt im Westen Irlands an einer langgestreckten Atlantikbucht nur etwa eine halbe Autostunde von der Großstadt Limerick entfernt. Zu den inklusive Vororten rund 90.000 Einwohnern Limericks zählen etwa 15.000 Studierende, da Limerick nach Dublin und Cork die drittwichtigste Universitätsstadt Irlands ist. Die Region rund um Limerick verdankt ihre frühe Besiedlung der günstigen Lage an der Mündung des bekanntesten irischen Flusses Shannon in eine Atlantikbucht.

Eine Befestigung der Siedlung und die Stadtgründung erfolgten im 12. Jahrhundert durch die Normannen. Zwei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Limericks gehen auf diese Zeit zurück. Wer auf einer Kreuzfahrt zu den Britischen Inseln auch in Foynes bei Limerick an Land gehen möchte, hat unter anderem auf einer Norwegian Cruise Line Kreuzfahrt die Gelegenheit dazu.

Viele Spuren Limericks wohlhabender Geschichte

Limerick war stets eine wohlhabende Stadt und ist auch heute wirtschaftliches Zentrum der Shannon-Region im mittleren Westen Irlands. Die O’Connell Street ist die pulsierende Mitte mit vielen Geschäften und abzweigenden Fußgängerzonen wie der Bedford Row und William Street. Modeinteressierte lenken ihre Schritte in Richtung „The Fashion Quarter“ rund um die Thomas Street, die Catherine Street und die Roches Street. Wer das Glück hat, an einem Freitag, Samstag oder Sonntag nach Limerick zu kommen, sollte einen Spaziergang über den traditionellen Milk Market einplanen, einen der beliebtesten Märkte Irlands mit mehr als 60 Anbietern, die zum Teil über feste Ladenstände verfügen.

Wer sich zu Fuß einen Eindruck von Limerick verschaffen möchte, ist mit einem Spaziergang auf der 3,6 Kilometer langen Three Bridges Walking Route gut beraten. Entlang des Shannon bietet sie wunderschöne Ausblicke und führt über Brücken hinweg zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten – auch zum King John’s Castle, dem Wahrzeichen der Stadt. Auf der für die Verteidigung günstigsten Stelle auf einer Insel im Shannon befand sich vor der Steinfestung schon ein Fort der Wikinger. King John ließ die Burg im frühen 13. Jahrhundert errichten. Die Machtverhältnisse auf den Zinnen wechselten im Laufe der englisch-irischen Geschichte immer wieder. Heute kann man die Schlossburg besichtigen und sich in einem Besucherzentrum über die Geschichte von King John’s Castle und Limerick informieren.

Reizvolle Sehenswürdigkeiten in Limerick besichtigen

Die St. Mary’s Cathedral erhebt sich auf derselben Shannoninsel und stammt wie die Festung aus der Zeit der Normannen. Sie wurde in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts fertiggestellt und besticht durch einen gut erhaltenen mittelalterlichen Innenraum mit einem Altar, der aus einem Kalksteinblock geschlagen wurde.

Kunstfreunde auf ihrem Landausflug in Limerick zieht es vielleicht in die Limerick City Gallery of Art, die im Gebäude der ehemaligen Carnegie-Bibliothek untergebracht ist. Die Galerie hat die größte Sammlung zeitgenössischer Kunst in Westirland zu bieten und stellt irische Kunst vom 18. bis in das 21. Jahrhundert aus. Wer durch einen Park oder Garten flanieren möchte, kann zum Beispiel den Mittelalterlichen Garten auf King’s Island anschauen oder die Atmosphäre im belebteren Arthur’s Quay Park genießen. Hier lockt ein besonders schöner Aussichtspunkt.

Top