AIDA Nordische Inseln

Die Kreuzfahrt Nordische Inseln kann man in zwei Varianten erleben: als AIDA Nordische Inseln mit Norwegen ab Hamburg und als AIDA Nordische Inseln mit Island ab Kiel. Gemeinsam ist beiden Varianten der Besuch von schottischen Landschaftshighlights. Invergordon am langgestreckten Cromarty Firth, die Shetland Inseln und die Orkney Inseln versprechen herrliche Eindrücke.

Die Naturfreunde unter den Kreuzfahrtfans dürfen wählen, ob sie sich zusätzlich von der isländischen Weite oder der norwegischen Küste bezaubern lassen möchten. Der Abschnitt „Häfen der Route” auf dieser Seite bietet eine Entscheidungshilfe.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Aufregend schöne und raue Inselwelten

Steilküste Orkneys

Steilküste auf den Orkney Inseln

Shetland Pony

Inselberühmtheit: das Shetland Pony

AIDA Nordische Inseln: ausgewählte Höhepunkte


Schottische Inseln

Die Shetlands und Orkneys werden von allen Routen AIDA Nordische Inseln angelaufen. Lerwick auf Mainland ist der größte Ort der Shetlandinseln, ihr Verwaltungssitz und besitzt den wichtigsten Fährhafen zum schottischen Festland. Eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Fort Charlotte. Es wurde zum Schutz vor der niederländischen Flotte im 17. Jahrhundert errichtet. Das viktorianische Rathaus befindet sich in der Hillhead Street. Dessen Fenster zeigen die bedeutendsten geschichtlichen Ereignisse der Shetlandinseln in Form von Bildern.

Das Shetland Museum befindet sich in einer restaurierten Fischerei aus dem 18. Jahrhundert, der Böd of Gremista. Im Museum sind interessante Exponate ausgestellt, die Besuchern die Vergangenheit der Stadt näherbringen. Noch weiter in die Vergangenheit zurück führt die prähistorische Siedlung Broch von Clickinim.

Auch die Hauptinsel der Orkney Inseln mit dem wichtigsten Ort Kirkwall heißt Mainland. Auch wenn, wie beim Landgang in Lerwick, für viele Urlauber die herbe Landschaft der Insel das Interessanteste ist, kann man ganz nebenbei auch den Spuren der Inselgeschichte folgen. Zeugnisse aus der Jungsteinzeit, der Zeit der Kelten, der Wikinger und schließlich der Engländer auf den schottischen Inseln sind interessante Ziele und Fotomotive. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes zählen die St.-Magnus-Kathedrale, die Überreste des Earl-Palastes aus dem 17. Jahrhundert, das Tankerness House mit Garten und das Grain Earth House.

AIDA Nordische Inseln mit Island: Reykjavík

Reykjavík zeichnet sich durch ein von Kunst und Kultur geprägtes modernes Flair aus. Der Laugavegur ist die Haupteinkaufsstraße, die einen guten ersten Eindruck bietet. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die Hallgrímskirkja. Die beeindruckende Kirche im expressionistischen Stil ist die größte Islands und eine Hommage an die isländische Landschaft. Von der Aussichtsplattform der Hallgrímskirkja aus hat man einen herrlichen Ausblick.

Das Opern- und Konzerthaus Harpa wurde erst 2011 fertiggestellt und ist ein noch junges Wahrzeichen der Stadt. Es wirkt wie ein riesiger Eisblock, denn die interessante Verglasung des Gebäudes reflektiert den Himmel. Spannend ist auch der Perlan, der Warmwasserspeicher der Stadt. Eine Glaskuppel mit Sternenhimmel, ein künstlicher Geysir und ein künstlicher Gletscher sind die Attraktionen des Museums der Naturwunder Islands, das in dem Gebäude untergebracht ist.

AIDA Nordische Inseln mit Norwegen: Stavanger

Zu den Zeugnissen der frühen Stadtgeschichte von Stavanger im Südwesten Norwegens gehört der Dom aus dem 12. Jahrhundert. Die älteste Bischofskirche des Landes wurde im anglo-normannischen Stil errichtet und ist seit dem 13. Jahrhundert nahezu unverändert geblieben. Historisch interessant und zudem sehr reizvoll ist auch das alte Viertel Gamle Stavanger. Es beeindruckt mit etwa 170 hellen Holzhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Bei einem Einkaufsbummel durch die Straße Øvre Holmegate schlendert man hingegen entlang bunter Häuserfassaden.

Zu den spannenden Museen zählen das norwegische Erdölmuseum und das Schifffahrtsmuseum Stavanger. Nordische Langhäuser aus der Eisenzeit kann man im Freilichtmuseum Jernaldergården på Ullandhaug bewundern. Den besten Ausblick auf die Stadt hat man vom Fernsehturm Ullandhaugtårnet aus.

Häfen der Routen AIDA Nordische Inseln

Schottische Häfen, die von allen Routen angelaufen werden:

Stationen der Route AIDA Nordische Inseln mit Island ab Kiel:

Stationen der Routen AIDA Nordische Inseln mit Norwegen ab Hamburg:

 (in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Die Schiffe auf den Kreuzfahrten AIDA Nordische Inseln

Schiff unterwegs

Die AIDAvita auf See

Restaurant

Marktrestaurant auf der AIDAbella

AIDAvita Nordische Inseln mit Norwegen

Wer gerne auf einem eher kleinen Kreuzfahrtschiff mit legerem Ambiente reist, ist auf der AIDAvita gut aufgehoben. Das beliebte AIDA Clubschiff bietet in 633 Kabinen Platz für rund 1.200 Passagiere. Im Body & Soul Spa kann man sich entspannen und den Alltag hinter sich lassen kann. Die verschiedenen Saunen bieten Erholung für Körper und Geist. Das Abendessen in einem der vier Restaurants und das bunte Unterhaltungsprogramm im Theater beschließen anregende Reisetage. Wer noch nicht müde ist, kann eine der 5 Bars an Bord ansteuern. Die Anytime Bar wird zu später Stunde zum Nachtclub. 

» Ausführliche Informationen über die AIDAvita

AIDAbella Nordische Inseln mit Island

Die AIDAbella ist ein mittelgroßes Kreuzfahrtschiff für die ganze Familie. Ein Lichtdom überspannt das Theatrium, in dem im Laufe des Tages verschiedene Shows veranstaltet werden. Den Lichtdom kann man aus anderer Perspektive entdecken: Um ihn herum ziehen sich ein Holzdeck und Pool. Der Erholung von Body & Soul sind die gleichnamigen Wellness- und Fitnessbereiche gewidmet. Auf drei Sonnendecks und einem Promenadendeck kann man die herrliche Aussicht im Freien bewundern. Im Schiffsinnern ist die AIDA Lounge im Bug von Deck 10 ideal, um in entspannter Loungeatmosphäre zu beobachten, wie sich in der Ferne die Küste nähert.

» Ausführliche Informationen über die AIDAbella

Fotos:
Küste und Pony: © Pixabay
Schiff: © AIDA

Top