AIDA Ostsee Rundreise 2022/2023

Die 15-tägige AIDA Kreuzfahrt Ostsee Rundreise bietet die Gelegenheit, in aller Ausführlichkeit einige der schönsten Städte der Region kennenzulernen. Alle Länder des Baltikums werden ebenso wie Polen, Schweden und Finnland angelaufen.

Höhepunkte der Route sind üblicherweise eine Übernachtung im Hafen von Riga und der zweitägige Aufenthalt in St. Petersburg. Die Route 2022 wurde aus aktuellem Anlass umgestellt.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Baltische Perlen, Zarenpracht und Schärenzauber

Fassaden in Riga

Prächtige Häuserfassaden in Riga

Blick auf die Altstadt

Blick auf die Altstadtinsel von Stockholm

AIDA Ostsee Rundreise: ausgewählte Höhepunkte

Stockholm

Schon allein die Hafeneinfahrt ist ein unvergessliches Erlebnis beim Besuch Stockholms per Kreuzfahrtschiff. Die Strecke der AIDA Ostsee Rundreise führt durch die Schären, etwa 30.000 kleine Ostseeinseln, die zumeist als Ferieninseln der Großstädter genutzt werden. Auch die Hauptstadt Schwedens erstreckt sich über mehrere Inseln, die unterschiedlichen Charakter aufweisen.

Die Altstadt Gamla Stan befindet sich auf Stadsholmen. Hier kann man stundenlang in den verwinkelten kleinen Straßen bummeln, in Geschäften stöbern, Sehenswürdigkeiten wie das Königliche Schloss, die Nationalkathedrale Storkyrkan und die Riddarholm-Kirche anschauen und in reizende Cafés einkehren.

Wer sich für Kunst interessiert, wird vor allem auf der Insel Helgeandsholmen fündig. Hier befinden sich mehrere Museen, aber auch das Schwedische Reichstagsgebäude. Der leichten und heiteren Seite der Stockholmer kann man vor allem in den Sommermonaten auf der Insel Djurgården begegnen. Der Rosendal Garten eröffnet nicht nur spektakuläre Sichtachsen über das Wasser hinweg, sondern führt in den biologisch-organischen Gartenbau ein. Auf Djurgården befindet sich auch das berühmteste Museum Schwedens, das VASA-Museum mit dem in mühsamer Kleinarbeit freigelegten, 1628 gesunkenen Kriegsschiff VASA.


2 Tage Riga

Die lettische Hauptstadt Riga an der Mündung der Düna in die Rigaer Bucht trägt den Beinamen „Perle des Baltikums“ und ist ein weiterer Höhepunkt der AIDA Ostsee Rundreise. Vecriga, der historische Kern der ehemaligen Hansestadt, zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und begeistert Besucher der Stadt mit aufwändig restaurierten Bauwerken aus verschiedenen Jahrhunderten. Am Rathausplatz befindet sich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, das Schwarzhäupterhaus.

Den Spaziergang durch die Altstadt kann man mit der Besichtigung des Rigaer Doms verbinden. Seine Anfänge gehen auf das 13. Jahrhundert zurück, die Innenausgestaltung stammt aus dem Barock. Höher als der Domturm ist der 72 Meter hohe Turm der St. Peter-Kirche, der eine fantastische Aussicht auf die Stadt bietet. Unter den vielen Sehenswürdigkeiten Rigas sind auch das Wohnhaus aus dem 15. Jahrhundert namens „Drei Brüder“, die Christi-Geburt-Kathedrale, das Schloss zu Riga und die Stadtbefestigung mit dem Pulverturm hervorzuheben.

Die historische Passage Berga Bazars  im Jugendstilviertel Alberta iela lockt Flaneure mit gemütlichen Cafés und Geschäften, in denen unter anderem lettisches Kunsthandwerk verkauft wird. Eine Pause im Grünen verspricht der Park um den Basteiberg. Von hier aus hat man auch die Möglichkeit, die Stadt auf einer Bootsfahrt auf der Düna kennenzulernen.

Tallinn

Als einstiger wichtiger Handelsstützpunkt der Hanse besitzt Tallinn, eine weitere Etappe der AIDA Ostsee Rundreise, heute eine der schönsten Altstädte Nordeuropas. Prächtige Patrizierhäuser, trutzige Lagerhäuser und ein eindrucksvoller Zentralplatz mit Rathaus prägen den nach Kriegsschäden liebevoll wiederaufgebauten alten Stadtkern. Das gotische Rathaus ist nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern gewährt auch von seinem Glockenturm aus einen herrlichen Blick über die Dächer von Tallinn. Es bieten sich in der estnischen Hauptstadt noch weitere Möglichkeiten, das Stadtbild von oben zu bewundern, z. B. vom Turm der Kirche St. Olai. Das beeindruckende Bauwerk erhielt sein heutiges Aussehen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Tallinn sind unter anderem die alte Rathausapotheke und die St. Katharinenpassage. In den Werkstätten der St. Katharinen-Gilde werden traditionelle Kunsthandwerkprodukte hergestellt, von denen sich viele ideal als Erinnerungsstück an Tallinn eignen. Das alternativ angehauchte Stadtviertel Kalamaja zeigt ein etwas anderes Anlitz als die Altstadt, ist aber mit seinen Geschäften und Lokalen allemal einen Abstecher wert.

Häfen der Route AIDA Ostsee Rundreise

2022 Häfen statt St. Petersburg: Rauma und Helsinki.

2023 Häfen auf allen Routen

Häfen, die nicht von allen Routen angelaufen werden:

(in alphabetischer Reihenfolge)

AIDA Ostsee Rundreise ist in der Regel eine Kreuzfahrt ab Warnemünde. An einem Termin startet sie als Kreuzfahrt ab Kiel und endet in Warnemünde.

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Fotos:
Fassaden und Stadtinsel: © Pixabay
Schiffe: © AIDA

Top