AIDA Kanarische Inseln

Die 8-tägige Kreuzfahrt Kanarische Inseln mit der AIDAperla findet von März bis Mai 2021 unter Berücksichtigung des Hygiene- und Abstandsregel-Konzeptes von AIDA statt. Sie führt nach einem Tag auf La Palma für zwei Tage nach Teneriffa. Anschließend geht es zu zwei weiteren beliebten Kanarischen Inseln, Fuerteventura und Lanzarote.

Die Kanarischen Inseln im Atlantik vor der afrikanischen Küste sind für ihr angenehmes Klima bekannt. Daher bieten sie sich in Kombination mit den Annehmlichkeiten an Bord bestens dazu an, für ein paar Tage dem heimischen Wetter und dem Alltag zu entfliehen.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Mildes Klima und vielfältige Pflanzenwelt

Karge Landschaft Teneriffas

Der Pico de Teide auf Teneriffa

Windmühle Fuerteventura

Windmühle auf Fuerteventura

AIDA Kanarische Inseln 2021: ausgewählte Höhepunkte


Teneriffa

Im Nordosten der Insel Teneriffa legt das Kreuzfahrtschiff auf der Route AIDAperla Kanarische Inseln 2021 am Morgen des 4. Reisetages im Hafen von Santa Cruz an und verlässt den Hafen erst am frühen Abend des 5. Reisetages. Die Stadt wurde 1494 gegründet und war ein wichtiger spanischer Stützpunkt auf der Reise zwischen dem Heimatland und den amerikanischen Kolonien. Die malerische Altstadt geht bis zu dieser Zeit zurück und hat viele sehenswerte Straßen, Plätze und versteckte Winkel zu bieten.

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten von Santa Cruz auf Teneriffa zählen die Kirche Iglesia de la Concepción und der Palacio de Carta. Die Plaza del Príncipe, Plaza Weyler, Plaza San Francisco und Plaza de Candelaria sollte man in ihrem Gesamtbild erkunden. Zu den schönsten Parkanlagen, von denen es mehrere in der Stadt gibt, zählt der Parque García Sanabria.

Jede Insel der Kanaren zeichnet sich durch eine einzigartige Landschaft aus. Teneriffa punktet  unter anderem mit Traumständen, bizarren Felsformationen, dichten Wäldern und dem höchsten Berg Spaniens, dem Vulkan Teide. Die Gegend von Arico ist für blühende Goldmohnfelder im April und Mai bekannt.

Fuerteventura, Lanzarote und La Palma

Fuerteventura, eine der ältesten Inseln des Archipels, besitzt eine ausgesprochen karge Landschaft, die in weiten Teilen als Halbwüste bezeichnet werden kann. Die Dünen von Corralejo befinden sich in einem geschützten Nationalpark und werden von Urlaubern gern besucht. Die mächtigen Dünen versetzen Reisende in Gedanken in die Sahara. In Puerto del Rosario kann man durch die Fußgängerzone schlendern oder am Stadtstrand entspannen.

Auf La Palma legt das Schiff in Santa Cruz an. Die Stadt besitzt eine historische Altstadt, zu deren Höhenpunkten Häuser mit kunstvollen Holzbalkonen zählen. Die Landschaft von La Palma ist überwiegend grün. Lorbeerwälder und Pinienwälder tragen dazu bei, dass La Palma die waldreichste Insel der Kanaren ist. Eine karge Vulkanlandschaft findet man auf La Palma nur im Süden der Insel.

Die Landschaft Lanzarotes ist bizarr, karg und in ihrer Gesamtheit geschütztes Biosphärenreservat der UNESCO. Die Gesteinsformationen aus erstarrter Lava stammen von den letzten Vulkanausbrüchen in den 1730er Jahren. Die Feuerberge zählen zu den beliebtesten Besuchermagneten der Insel. In Arrecife laden unter anderem eine Strandpromenade, die Calle Real und das Castillo de San José zur Erkundung ein.

Häfen der Route AIDA Kanarische Inseln

(in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Das Schiff auf der Kreuzfahrt AIDA Kanarische Inseln

Sunset Bar auf der Perla

Sunset Bar auf der Perla

Panorama Balkonkabine

Panorama Balkonkabine auf der Perla

AIDAperla Kanarische Inseln

Die AIDAperla ist auf der Route AIDA Kanarische Inseln unterwegs.

Die Perla gehört seit 2017 zur AIDA-Flotte. Mit einer Breite von 38 Metern,  einer Länge von 300 Metern, 18 Decks und rund 1.600 Kabinen und Suiten gehört die Perla zu den großen Kreuzfahrtschiffen, die für Paare, Familien und Singles gleichermaßen geeignet sind. Riesige Wasserrutschen und das Activity Deck Four Elements mit Klettergarten lassen auf hoher See keine Langeweile aufkommen. 15 Bars und 14 Restaurants sorgen für große Vielfalt zum Einkehren und Ausgehen. Im Theatrium wird ein großes Showprogramm geboten. 

Zwei Sonnendecks, das Lanaideck, der mit Foliendach überspannte Beach Club, ein FKK-Bereich und ein exklusives Deck für Suitengäste bieten sich dazu an, es sich auf einer Liege bequem zu machen und den Alltag zu vergessen.

» Ausführliche Informationen über die AIDAperla

Fotos:
Teide: © Adobe Stock
Mühle: © Pixabay
Schiff: © AIDA

Top