A-ROSA Rhein Erlebnis Kurs Basel

Die 8-tägige A-ROSA-Route „Rhein Erlebnis Kurs Basel” konzentriert sich auf die Höhepunkte am Oberrhein, der sich südlich von Bingen bis nach Basel erstreckt. Die Route verläuft durch die durchschnittlich wärmste Region Deutschlands und führt auf dem Weg nach Basel unter anderem in das großartige Straßburg mit seinem weltberühmten gotischen Münster.

Malerische Viertel gibt es nicht nur im Elsass, sondern auch in Breisach, Basel, Koblenz und rund um den Mainzer Dom zu erkunden: ideal, um auf einer einwöchigen Flusskreuzfahrt den Alltag zu vergessen.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Meilensteine der Kulturgeschichte

Rosette am Münster

Rosette über dem Hauptportal des Münsters

Burg Maus

Burg Maus

AROS Rhein Erlebnis Kurs Basel: Höhepunkte der Route


Mainz

Mainz an der Mündung des Mains in den Rhein blickt auf eine lange Geschichte zurück, auf deren Spuren man bei einem Stadtrundgang wandeln kann. Die Kelten siedelten einst auf dem heutigen Stadtgebiet, die Römer gründeten später ein Heerlager und im Frühmittelalter stieg Mainz zum bedeutenden Sitz des Erzbischofs auf, der zu den Kurfürsten zählte, die den römisch-deutschen Kaiser wählten. Entsprechend ist der Mainzer Dom die herausragende Sehenswürdigkeit der Stadt. Er wurde in der Form einer dreischiffigen romanischen Pfeilerbasilika gegen Anfang des 11. Jahrhunderts fertiggestellt und im Beisein von Kaiser Konrad II. eingeweiht. Über die Jahrhunderte hinweg wurde der Dom erweitert und weist daher auch gotische und barocke Elemente auf. Der Kaiserdom erhebt sich inmitten der schönen Altstadt mit Fachwerkwerkbauten rund um die Augustinergasse und prächtigen Barockbauten wie den Adelspalästen am Schillerplatz.

Straßburg

Als Sitz des Europäischen Parlaments, des Europarats und des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte gilt  Straßburg als moderne „Hauptstadt Europas“. Wer sich für zeitgenössische Architektur interessiert, sollte es nicht versäumen, einen Blick ins „Europa-Gebäude“ zu werfen. Der touristische Magnet jedoch, der Besucher aus der ganzen Welt nach Straßburg führt, ist das Straßburger Münster, das sich inmitten des historischen Zentrums auf der Grande Île in voller gotischer Pracht erhebt. Es wurde von 1176 bis 1439 aus dem rötlichen Sandstein der Vogesen unter verschiedenen Baumeistern errichtet und war über viele Jahrhunderte bis 1874 das höchste Bauwerk der Welt. Eine der herausragenden Elemente des Münsters, die Besucher ins Staunen versetzt, ist die meisterhafte große Rosette über dem Hauptportal, die im Innern für ein zauberhaftes Farbenspiel sorgt. Für die Menschen des Mittelalters kam das Licht durch die Rosette direkt aus dem Himmel Gottes. In der sehenswerten Altstadt „La Petite France“ schlendert man in den Gassen und Straßen an malerischen Fachwerkhäusern und Stadtvillen mehrerer Epochen entlang. Das Gerberhaus am Kanal „Maison des Tanneurs“ ist besonders sehenswert und bietet ein prächtiges Fotomotiv. Der Weihnachtsmarkt in der Straßburger Altstadt ist ausgesprochen stimmungsvoll und sehr beliebt.

Basel

Die drittgrößte Stadt der Schweiz ist auch ihre älteste Universitätsstadt und gilt mit ihren zahlreichen spannenden Museen als deren Kulturhauptstadt. Basel kann auf eine 2.000 Jahre lange Stadtgeschichte zurückblicken und bietet ihren Besuchern neben pulsierenden Geschäftsvierteln auch eine malerische Altstadt mit engen Gassen, reizenden Fachwerkbauten, bemalten Steinhäusern mit Erkern, herrlich versteckten Plätzen und etwa 300 Brunnen. Sie erstreckt sich über den Rhein und heißt linksrheinisch Grossbasel und rechtsrheinisch Kleinbasel. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Basler Münster, das von 1019 bis 1500 erbaut wurde und daher sowohl romanische als auch gotische Stilelemente aufweist. Die ehemalige Bischofskirche wurde aus rotem Sandstein errichtet und besitzt ein prächtiges Dach aus farbigen Ziegeln. Von der Stadtbefestigung von 1400 sind noch drei Stadttore erhalten. Das prachtvollste ist das Spalentor. Auch das Rathaus in Grossbasel mit seinem imposanten Turm ist sehenswert und schon von weitem zu sehen.

Alle angelaufenen Häfen

    (in alphabetischer Reihenfolge)

    Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

    Die Schiffe auf der Kreuzfahrt AROSA Rhein Erlebnis Kurs Basel

    Die A-ROSA AQUA vor malerischer Kulisse

    Köstlichkeiten vom Grill auf dem Sonnendeck

    Die 2009 erbaute A-ROSA AQUA und die 2011 erbaute A-ROSA BRAVA befahren die Route AROSA Rhein Erlebnis Kurs Basel. Als Schwesterschiffe sind sie jeweils 135 Meter lang und 11,4 Meter breit und verfügen inklusive Sonnendeck über 4 Decks. Bis zu 202 Personen finden in den 99 Außenkabinen Platz, von denen diejenigen auf Deck 2 und 3 mit französischen Balkonen versehen wurden.

    Die Gastronomie befindet sich im hinteren Bereich von Deck 3: das Marktrestaurant, ein Café, die Weinwirtschaft und die Lounge mit Bar. Der Restaurant-Außenbereich lockt bei schönem Wetter. Der Fitness- und Wellnessbereich im Bug der AQUA und BRAVA umfasst ebenso einen Außenbereich mit Liegen und einem Whirlpool.

    Fotos:
    Rosette: © Pixabay
    Burg Maus: © Mahlow Media
    Schiffe: © A-ROSA

    Top