A-ROSA Donau Höhepunkte

Auf der 6-tägigen A-ROSA-Route „Donau Höhepunkte” geht es ab/bis Engelhartszell gleich in drei europäische Hauptstädte: Wien, Budapest und Bratislava.

Die Reise Donau Höhepunkte bietet sich als Kurzurlaub sowohl für Städtereisende als auch für Naturliebhaber an, denn das Flussschiff durchquert auf seiner Fahrt landschaftliche Höhepunkte wie zum Beispiel die Wachau, die man bequem vom Sonnendeck oder von der behaglichen Panorama Lounge aus bewundern kann.

 

Alle Reisen nach bestem Preis sortiert »

Reizvolle Vielfalt

Riesenrad im Prater

Riesenrad im Prater

Burg in Bratislava

Bratislavas Wahrzeichen, die Burg

Donau Höhepunkte mit A-ROSA: ausgewählte Höhepunkte der Route


Wien

Die österreichische Hauptstadt hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass man sich bei einem ersten Besuch während einer Donau Kreuzfahrt nur einen Überblick verschaffen kann. Wer hingegen Wien schon kennt, kann den Aufenthalt für einen ganz gezielten Landgang nutzen, z. B. für eine Shoppingtour. Dafür bietet sich die Kärtner Straße zwischen dem Karlsplatz und dem berühmtesten Wahrzeichen Wiens, dem Stephansdom, an. Wen es ins Grün zieht, könnte unter anderem im Prater oder im riesigen Garten von Schloss Schönbrunn flanieren. Das Riesenrad im Prater bietet zudem neben dem Dom die schönste Aussicht über die Donaumetropole. Rundfahrten, ob mit Bus oder Fiaker, verlaufen zumeist auf der Ringstraße. Sie entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts rund um die Innenstadt, wo sich zuvor die Stadtmauer befand. Die Prachtbauten aus der Zeit der k. u. k. Monarchie entstanden im damals vorherrschenden Stil des Historismus. Unter anderem säumen die Staatsoper, das Parlament, das Burgtheater, das Rathaus und die Universität einen der schönsten Boulevards der Welt.

Budapest

Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der ungarischen Hauptstadt befinden sich am Donauufer und sind daher schon bei einer Passage gut zu erkennen. Die bekannte Kettenbrücke verbindet als eine von neun Brücken die beiden Stadtteile Buda und Pest. Auf der Pester Seite ist das Parlamentsgebäude hervorzuheben, das London-Kenner zu Recht an den Westminster Palast erinnert, der als Vorlage diente. In Pest befinden sich auch das prächtige Nationaltheater und die Markthalle, die Feinschmecker auf Landgang in Budapest unbedingt ansteuern sollte. Die Vielzahl an Spezialitäten ist schier überwältigend und eine originale Paprikamischung als Zutat für das nächste heimische Gulasch als Souvenir ein unbedingtes Muss.

Auf der westlichen Flussseite, in Buda, erhebt sich der Burgberg mit dem Burgpalast, der sich schon von weitem erkennbar über der Donau erhebt. Wer den Burgberg erklimmt, wird mit einem wunderschönen Panoramablick belohnt. Das ganze Burgviertel ist absolut sehenswert, wie bereits die Aufnahme auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes beweist. Sightseeing-Höhepunkte sind unter anderem die Freiheitsstatue, die Zitadelle und schließlich die markante Fischerbastei.

Bratislava

Das Wahrzeichen von Bratislava ist die Burg, die sich hoch über der Stadt erhebt. Besonders eindrucksvoll ist der Ausblick, der sich vom Burghügel bestaunen lässt. Er führt unter anderem direkt auf die in den letzten Jahren aufwändig restaurierte sehenswerte Altstadt von Bratislava. Sie wurde in der Blütezeit der Stadtentwicklung unter Kaiserin Maria Theresia im Stil des Spätbarocks angelegt. Die alte Universitätsstadt wurde damals unter dem Namen Pressburg zum Verwaltungszentrum der Region Großmähren. Der Hauptplatz Hlavné námestie eignet sich als Ausgangspunkt für Spaziergänge. Zu den vielen barocken Palästen, die das Stadtbild Bratislavas prägen, zählt das Palais Grassalkovich von 1760, das dem Präsidenten der Slowakei als Amtssitz dient. Die Errichtung des Alten Rathauses hingegen geht bis in das 14. und 15. Jahrhundert zurück. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten ist der gotische Martinsdom zu erwähnen, in dem die Krönungszeremonien der Habsburger Monarchen zu Königen und Königinnen Ungarns abgehalten wurde. In Bratislava gibt es zudem viele interessante Einkaufsgelegenheiten wie den Zentralmarkt und die Obchodná ulica, die Haupteinkaufsstraße.

Alle angelaufenen Häfen

(in alphabetischer Reihenfolge)

Die Reihenfolge der Hafenanläufe kann je Reisetermin unterschiedlich sein. Ebenso kann es zu terminbedingten Änderungen der angelaufenen Häfen kommen.

Die Schiffe auf der Kreuzfahrt AROSA Donau Höhepunkte

Weiter Himmel über der A-ROSA BELLA

Endlich Zeit füreinander

Alle Schiffe der A-ROSA Donauflotte sind auf der Route Donau Höhepunkte unterwegs. Die A-ROSA RIVA, A-ROSA MIA, A-ROSA BELLA und A-ROSA DONNA sind jeweils 124,5 Meter lang und 14,4 Meter breit und nehmen bis zu 242 Gäste in 100 Außenkabinen mit auf die Reise.

Das Marktrestaurant mit großzügiger Heck-Außenterrasse befindet sich wie die Panoramalounge mit Bar, Bühne und Tanzfläche sowie die Day-Lounge auf Deck 3. Für den Wellnessfaktor der Reise sorgen das SPA-ROSA mit Finnischer Sauna, ein Fitnessbereich und das große Sonnendeck mit beheizbarem Pool, Putting Green und Shuffleboardfläche. Eine mobile Bar und eine Grillstation sorgen für das leibliche Wohl, wenn die Passagiere auf dem Sonnendeck die Aussicht genießen.

Fotos:
Riesenrad und Burg: © Pixabay
Schiffe: © A-ROSA

Top