Kreuzfahrten Willemstad/ Curacao

Willemstad liegt auf Curaçao in der Karibik und ist deren Hauptstadt, bis 2010 auch der gesamten Niederländischen Antillen. Der am Südwestufer der Insel liegende natürliche Hafen, Schottegat genannt, wird durch die Sint Annabaai vom Meer abgeschirmt. Ursprünglich war Curaçao von den Arawak besiedelt. Im Jahr 1499 wurde die Insel von den Spaniern entdeckt und die Arawak als Sklaven nach Spanien verschleppt. Seit dem Jahr 1527 ließen sich die Spanier auf Curaçao nieder. Nachdem 1634 Willemstad durch die Niederländer erobert worden war, wurde 1635 ein Fort zum Schutz des Hafeneingangs gebaut. Das Fort Amsterdam ist das älteste Fort der Westindischen Kompanie auf Curaçao. 1997 setzte die UNESCO die gut erhaltene und schöne Innenstadt von Willemstad auf die Liste des Weltkulturerbes. Touristische Attraktionen sind das Seewasseraquarium Seawater mit einem Unterwasserboot, von dem aus man Fische und Haie in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann. Der Seaaquariumbeach bietet einen malerischen Palmen- und Sandstrand.


Top