Kreuzfahrten Wellington

Angebote Wellington

Zu Besuch in einer beliebten Kulturmetropole: Kreuzfahrten Wellington

An der Südspitze der Nordinsel Neuseelands, direkt an der Cookstraße, liegt Wellington, die Hauptstadt von Neuseeland. Etwa 190.000 Einwohner hat die Weltstadt, in der es sich mehreren internationalen Studien zufolge zu leben lohnt, denn immer wieder landet Wellington in puncto Lebensqualität auf den höchsten Rängen. Die Kulisse der Stadt bilden der Naturhafen, grüne Hügellandschaften mit kolonialen Villenvierteln sowie moderne Hochhäuser. Von Wellington aus kann man an klaren Tagen die mit Schnee bedeckten Kaikoura Ranges im Süden erkennen. Südlich des Stadtzentrums liegt der Mount Victoria. Wellington bietet eine wunderbare Mischung aus wunderschöner Naturkulisse, reizvollen Entspannungsmöglichkeiten und interessanten Kultur- und Lifestyleangeboten. Auch das Klima in Wellington ist sehr angenehm, weil sich die Stadt in der gemäßigten Klimazone mit ganzjährig angenehmen Temperaturen befindet. Wer dem heimischen Winter entfliehen möchte, liegt mit Kreuzfahrten in Ozeanien über Wellington richtig, denn in Neuseeland herrscht zu dieser Zeit Sommer. Wer auf Kreuzfahrten Wellington anlaufen möchte, hat auf Kreuzfahrtschiffen von z. B. AIDA Clubschiff, Celebrity Cruises und MSC Kreuzfahrt die Möglichkeit.

Geschichte Wellingtons und der Kopf von Mauis Fisch

Ursprünglich wurde Wellington von den Maori besiedelt. Der Maori-Name lautete „Te Upoko o Te Ika a Maui“ (Der Kopf von Mauis Fisch). Der Name resultierte daraus, dass die neuseeländische Nordinsel eine fischähnliche Form hat und Wellington sozusagen den Kopf darstellt. Wellingtons Hafen wurde von den Maori „Te Whanganui-a-Tara“ (Der große Hafen von Tara) genannt, weil sich die „Rangatira“ (Maori Anführer) Tara im 12. Jahrhundert entschieden, sich hier niederzulassen. Laut einer Legende der Maori wurde das Gebiet des heutigen Wellingtons im 10. Jahrhundert bereits von Polynesien besucht; die ersten gesicherten Funde stammen aus dem 12. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert kamen die ersten Europäer nach Neuseeland: 1642 Abel Tasman und 1770 James Cook. Die erste geplante Besiedlungswelle durch Europäer erfolgte durch William Wakefield im Auftrag der 1839 gegründeten New Zealand Company. Der Name der Stadt erinnert an Arthur Wellesley, den 1. Duke of Wellington, einem Unterstützer der New Zealand Company. Wellington entwickelte sich zu einer florierenden Stadt mit erfolgreichem In- und Exporthandel. Heute ist Wellington eine bedeutende und lebendige Kulturmetropole. Falls Sie Ihren Urlaub längerfristig planen möchten, schauen Sie sich doch unter unseren Kreuzfahrten 2020 und Kreuzfahrten 2021 nach reizvollen Frühbucher Kreuzfahrten um, die über Wellington führen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Wellington erkunden

Wellingtons Flair: lebenswerte Kulturmetropole in herrlicher Lage

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Neuseeländisches Parlament
  • Old Saint Paul’s Kathedrale
  • Cable Car Fahrt

Faktencheck Wellington:

  • Beste Aussicht: Botanischer Garten der Universität, Mount Victoria
  • Altstadt: Kolonialvillen
  • Kultur: Nationalmuseum Te Papa, Hyde Park Museum
  • Shopping: Aro Street, hippe Cuba Street
  • Natur: Oriental Bay und Botanischer Garten
  • Währung: Neuseeland-Dollar

Strand inmitten der Stadt und Garten mit Aussicht: Kreuzfahrten Wellington

Wellington hat viele sehenswerte Bauwerke, die man auf Schiffsreisen entdecken kann - wie zum Beispiel die weiße, aus Holz errichtete Old Saint Paul’s Kathedrale im neugotischen Baustil aus dem 19. Jahrhundert zu bieten. Der Sitz des Parlaments und der Regierung Neuseelands besteht aus vier Gebäuden und gehört zur Besichtigungstour durch Wellington. So stammt das ältere neuseeländische Parlamentsgebäude aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts; das neuere Regierungsgebäude in der architektonisch interessanten Form eines Bienenstocks (und daher „Beehive“ genannt) wurde 1979 fertiggestellt. In der Aro Street sind sehr viele koloniale Villen erhalten geblieben, zwischen denen es sich herrlich flanieren lässt, und auch viele Cafès, Restaurants und Shops säumen den Weg. In der Mulgrave Street befindet sich das Thistle Inn, eines der ältesten Pubs Neuseelands.

Mit der historischen Wellington Cable Car, der Standseilbahn, gelangt man, z. B. auf Kreuzfahrten 2019, zum Botanischen Garten samt atemberaubender Aussichtsmöglichkeit oberhalb der Victoria University of Wellington. Zur Universität gehört auch der frühere Sitz des neuseeländischen Gouverneurs, das Old Government Building, das als das zweitgrößte Holzgebäude der Welt gilt. Einen herrlichen Blick über die Bucht bietet auch ein Ausflug zum 196 Meter hohen Mount Victoria, zu dessen Aussichtspunkt eine Straße führt.  

Wer auf seiner Kreuzfahrt Wellingtons Museen nutzen möchte, hat eine große Auswahl. Die bekanntesten sind unter anderem das New Zealand Te Papa Tongarewa, in der Kurzform Te Papa genannt, das Nationalmuseum von Neuseeland, das durch seine monumentale moderne Architektur aus den 1990er Jahren auffällt, oder das Hyde Park Museum, das sich mit der Geschichte der Stadt beschäftigt. Für entspannte Stunden mitten in der Stadt empfiehlt sich die Oriental Bay. Die Bucht mit herrlichem der Strand befindet sich nahe dem Nationalmuseum und beschert seinen Besuchern wunderbare Momente der Erholung.


Top