Kreuzfahrten Visby

Zu Besuch in Visby

Idyllische Natur, nordisches Flair und mittelalterliche Gebäude: Kreuzfahrten Visby

Die malerische Stadt Visby befindet sich an der Westküste Gotlands, einer schwedischen Insel, und wird auf Ostsee-Kreuzfahrten angelaufen. Visby ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Insel und bezaubert Besucher aus aller Welt mit mittelalterlichen Gebäuden, typisch schwedischem Flair und idyllischer Natur. Die Altstadt besticht mit repräsentativen Kaufmannshäusern, verschlungenen mittelalterlichen Gassen, altehrwürdigen Klöstern und gepflegten, hellen Fachwerkhäusern. Aufgrund ihrer exzellent erhaltenen Innenstadt zählt Visby zum UNESCO-Weltkulturerbe, ist eine Stadt des „Reichsinteresses“ in Schweden und steht somit unter Denkmalschutz. Neben den zahlreichen hübschen Häusern ist insbesondere die Stadtmauer Visbys bekannt. Besichtigen Sie auf Kreuzfahrten Visbys fast vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer. Auch die Ruine der mittelalterlichen Festung Visborg ist sehenswert. Die Kreuzfahrtschiffe mehrerer Reedereien laufen im Hafen von Visby ein, u. a. von Mein Schiff, Costa Kreuzfahrt und AIDA Clubschiff. Insbesondere im Sommer ist die Stadt lebendig und gut besucht, am Hauptplatz finden Sie verschiedene gemütliche Cafés und Restaurants, die zu einem genüsslichen Snack einladen.

Die Königin des Meeres: Geschichte Visbys

Auf dem heutigen Stadtgebiet gab es schon in vorchristlicher Zeit erste Siedlungen. Allerdings erlangte der Ort erst mit Beginn der Wikingerzeit im frühen Mittelalter Bedeutung. Durch seine optimale Lage wurde Visby ein bedeutendes Handelszentrum zwischen dem skandinavischen Westen und dem baltischen Osten. Im Laufe des Mittelalters wurde Visby immer wichtiger und wurde im Hochmittelalter eine der führenden Handelsstädte der Ostsee. Zudem bildete sich eine deutsche Gemeinde auf der Insel Gotland und somit auch in Visby. Die Stadt erlebte ihre Hochzeit im 13. Jahrhundert als Hansestadt. In dieser Zeit erhielt sie den noch heute bekannten Namen „Regina Maris“, zu Deutsch „Die Königin des Meeres“. Im 14. Jahrhundert verlor Visby immer mehr Bedeutung. Ein Grund dafür war der Kampf gegen Lübeck um die Handelsvorherrschaft in der Ostsee. Seit dem 17. Jahrhundert gehört Visby zu Schweden. Bereits seit dem 19. Jahrhundert steht die schöne Stadt als eine der besterhaltenen ehemaligen Hansestädte unter Denkmalschutz. Durch den wirtschaftlichen Abschwung im 14. Jahrhundert entstanden nur noch wenig neue Gebäude und die meisten Gebäude wurden im alten Zustand gelassen und nicht renoviert. Dadurch stehen noch heute zahlreiche mittelalterliche Gebäude in der Stadt, die Sie auf Kreuzfahrt oder Minikreuzfahrt nach Visby besichtigen können.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Visby entdecken

Visbys Flair: Inselstadt mit sehenswerter mittelalterlicher Altstadt

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • mittelalterliche Stadtmauer
  • Domkirche zu Visby
  • Gotlands Fornsal

Faktencheck Visby

  • Altstadt: repräsentative Kaufmannshäuser, altehrwürdige Klöster und helle Fachwerkhäuser umgeben von einer mittelalterlichen Mauer
  • Kultur: Wissenschaftsmuseum Fenomenalen, Museum Gotlands Fornsal
  • Genuss: Saffranspannkaka (Safrankuchen) und andere lokale Spezialitäten
  • Shopping: kleine Läden und internationale Ketten im Stadtzentrum
  • Parks, Gärten: Botanischer Garten, Freizeitpark Kneippbyn
  • Währung: Schwedische Krone

Von mittelalterlichen Stadtmauern bis zu Pippi Langstrumpf: Kreuzfahrten Visby

Die wichtigste Sehenswürdigkeit, die man auf Kreuzfahrten über Visby nicht verpassen sollte, ist die mittelalterliche Stadtmauer, die rund 3,5 Kilometer lang und das Wahrzeichen der Stadt ist. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde im 19. Jahrhundert gründlich renoviert, sodass sie heute zu den am besten erhaltenen Stadtbefestigungen in ganz Europa zählt. Das älteste noch erhaltene Gebäude der Stadt stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist der sogenannte Pulverturm, der in die Stadtmauer integriert ist. Weitere Höhepunkte in einer der schönsten Städte Schwedens sind die Ruine der Visborg und die Domkirche zu Visby. Letztere ist die einzige erhaltene mittelalterliche Stadtkirche und wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Sie wurde mehrmals renoviert und erweitert, sodass sie heute mehrere Stilrichtungen vereinigt. Alle anderen Kirchen der Stadt wurden bei einem Angriff der Lübecker im 16. Jahrhundert weitgehend zerstört und sind heute nur noch als Ruinen zu sehen. Zu ihnen gehören unter anderem die Kirchenruine St. Karin und die Klosterruine Solberga.

Unter anderem auf Kreuzfahrten 2019 nach Visby lohnt sich auch ein Besuch des Botanischen Gartens. Er befindet sich in der Nähe des Strandes und zeichnet sich durch eine ruhige Atmosphäre, pittoreske Landschaft und einheimische und exotische Arten aus. Falls Sie etwas über die interessante Geschichte der Stadt und der Insel erfahren wollen, könnte das Museum Gotlands Fornsal Ihr Interesse wecken. Einquartiert im Gebäude einer alten Brennerei, befinden sich hier verschiedene Ausstellungsstücke zur jahrtausendalten Geschichte Visbys. Für Familien-Kreuzfahrten könnte eine kurze Fahrt in den Freizeitpark Kneippbyn lohnenswert sein, wo unter anderem auch die Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf zu sehen ist.


Top