Kreuzfahrten Villefranche-sur-Mer

Zu Besuch in Villefranche

Zu Besuch an der Cote d’Azur: Kreuzfahrten Villefranche-sur-Mer

Villefranche-sur-Mer liegt mit seinen ca. 5.000 Einwohnern direkt an der Cote d’Azur in der Nähe von Nizza und Monaco. Die Stadt besitzt einen Naturhafen, der heute einer der größten Kreuzfahrthäfen Frankreichs ist, und wird unter anderem von Mein Schiff angelaufen. Es erwartet Sie in Villefranche-sur-Mer ein sehr schöner alter Hafenbezirk mit heiter wirkenden, pastellfarbenen Häusern. Hinter dem Hafenviertel erheben sich sanfte, mediterran begrünte Hügel, über die sich Straßen zu den Häuser der Einwohner von Villefranche-sur-Mer schlängeln. Wer auf Kreuzfahrten Villefranche-sur-Mer besucht, kann sich auf herrliche sommerliche Stunden an der Cote d’Azur freuen. Wer auf seiner Mittelmeer-Kreuzfahrt von hier aus nicht an Ausflügen nach Nizza oder Monaco teilnimmt, kann die barocke Architektur der Altstadt erkunden, eine historische unterirdische Straße bestaunen oder ambitionierte Kunstsammlungen anschauen.

Geschichte der "freien Stadt" Villefranche-sur-Mer

Die Küstengegend rund um Villefranche-sur-Mer war bereits von den Ligurern bewohnt. Der günstige Naturhafen wurde in der Antike von den Griechen und Römern genutzt, damals unter dem Namen Olivula Portus. Über eine Abzweigung der römischen Straße Via Aurelia war die Gegend verkehrstechnisch gut erreichbar. Im Mittelalter zählte die Region zum „mittleren Teil des Fränkischen Reiches“, dem Lotharii Regnum. Die Bewohner der Küste zogen sich in dieser Zeit ins Hinterland zurück; als sie Ende des 13. Jahrhunderts zurückkehrten und von ihrem damaligen Herrscher aus dem Haus Anjou dafür mit Steuerfreiheit belohnt wurden, erhielt die neue Stadt am Naturhafen den Namen Villa franca (freie Stadt), woraus sich Villefranche ableitete. Im 14. Jahrhundert gehörte die Gegend zur Grafschaft Savoyen; die Stadt wurde als Hafen- und Festungsstadt ausgebaut. Nachdem die Region um Villefranche-sur-Mer immer wieder kurzzeitig von Frankreich erobert worden war, kam die Hafenstadt wie Nizza 1860 endgültig zu Frankreich. Wenn Sie bald per Schiffsreise an die Cote d'Azur reisen möchten, schauen Sie sich doch unter unseren Kreuzfahrten 2019 um.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Villefranche-sur-Mer erkunden

Villefranche-sur-Mers Flair: malerisches Hafenstädtchen an der Cote d’Azur, das von jeher Künstler angezogen hat

TOP 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Zitadelle Mont Alban
  • Kapelle Saint Pierre
  • Rue Obscure

Faktencheck Villefranche:

  • Beste Aussicht: Zitadelle Mont Alban
  • Altstadt: barocke Architektur
  • Kultur: Kunstmuseen in der Zitadelle, Fresken von Jean Cocteau
  • Souvenirs: Düfte und Seifen, geringelte Pullis
  • Spezialität: Ratatouille
  • Währung: Euro

Altstadt mit barocker Architektur: Kreuzfahrten Villefranche-sur-Mer

Wer auf Kreuzfahrten Villefranche-sur-Mer besucht, wird schnell feststellen, dass die Stadt zwar klein ist, aber mehr zu bieten hat, als Nachbar der berühmten Städte Nizza und Monaco zu sein. Die pittoreske Altstadt besticht durch ihre barocke Bebauung aus der Zeit der Savoyen. Die Kulisse der Stadt wird von der Zitadelle Mont Alban aus dem 16. Jahrhundert geprägt, die sich hoch über der Stadt befindet. Hier befinden sich auch zwei Kunstmuseen; eines zeigt Skulpturen von Antoniucci Volti, das andere ist das Musée Goetz-Boumeester, das Werke des Künstlerehepaares und seiner prominenten Freunde wie Picasso und Míro ausstellt. Von der Zitadelle aus ergibt sich auch eine fantastische Aussicht über die Stadt und das Meer bis nach Nizza. Wenn der Himmel klar ist, können Sie in der Ferne sogar Italien entdecken.

Als eine der größten Sehenswürdigkeiten ist am Hafen die Kapelle Saint Pierre aus dem 14. Jahrhundert zu bewundern; ihr Innenraum wurde vom französischen multitalentierten Künstler und Villefranche-Liebhaber Jean Cocteau im Jahre 1957 mit fantasievollen Fresken verziert. Ein einzigartiges Erlebnis ist auch der Spaziergang durch die Rue Obscure, eine 130 Meter lange unterirdische Straße aus dem 13. Jahrhundert, die heute vollkommen von Häusern überbaut ist. Sie können die Zeit in Villefranche auch einfach unter Palmen, Pinien und blauem Himmel in einem Strandcafé genießen, an der Küste spazieren oder einen kleinen Einkaufsbummel unternehmen.


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top