Kreuzfahrten Ushuaia

Angebote Kreuzfahrten Ushuaia

Kreuzfahrten Ushuaia: zu Besuch in einer der weltweit südlichsten Städte

Ushuaia liegt in der argentinischen Provinz Tierra del Fuego an der Südseite der Insel Feuerland, die zu Patagonien gezählt wird. Sie ist nicht nur die südlichste Stadt Argentiniens, sondern auch eine der weltweit südlichsten Städte. Ushuaia ist geprägt von beeindruckenden Bergen und unberührter Natur der Feuerlandwälder. Der unweit der Stadt gelegene Nationalpark sowie der Gletscher Martial sind beliebte Adressen für Wanderausflüge nahe Ushuaia. Die moderne Stadt am Beagle-Kanal ist an die skandinavische Bauweise angelehnt und dadurch in der Region einzigartig. So einzigartig die Natur ist, die auf Kreuzfahrten in dieser Region erkundet werden kann, so werden auch Kulturinteressierte fündig, die auf Kreuzfahrten Ushuaia besuchen. Unter anderem Celebrity Cruises, AIDA Clubschiff, MSC Kreuzfahrt und Norwegian Cruise Line laufen auf Kreuzfahrten in Südamerika Ushuaia an.

Das ehemalige Gefängnis informiert über die Geschichte Ushuaias

Der Name Ushuaia bedeutet in der Sprache der Einwohner „Bucht, die nach Osten blickt“. In etwa ab 1870 drangen Missionare aus England in das heutige Stadtgebiet vor; im Jahr 1884 wurde Ushuaia von den Seestreitkräften für Argentinien erobert. Anfang des 20. Jahrhunderts begann man mit dem Bau des Presidio, einem Gefängnis auf der Feuerlandinsel Isla de los Estados, dessen Insassen maßgebend für den Bau der Schmalspurbahn Ferrocarril Austral Fueguino waren. Noch heute wird die Eisenbahn von Touristen zum Durchfahren des Nationalparks Tierra del Fuego genutzt. Heute beherbergt das im Jahr 1947 aufgelöste Gefängnis einige Museen, die Besucher auf ihrem Landausflug nach Ushuaia besichtigen können. Wenn Sie entlang aufregender Küsten gen Süden reisen möchten, finden Sie vielleicht genau die passsende Schiffsreise unter unseren Kreuzfahrten 2019.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Ushuaia erkunden

Ushuaias Flair: skandinavisch anmutende Stadt mitten im Naturparadies

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Ehemaliges Gefängnis „Carcel del Fín del Mundo“
  • Nationalpark Tierra del Fuego
  • Martial-Gletscher

Faktencheck Ushuaia

  • Beste Aussicht: Gletscher Martial
  • Kultur: Museo del Fin del Mundo, Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia
  • Genuss: Rotiserías mit günstigen Spezialitäten wie Empanadas
  • Shopping: Haupteinkaufsstraße San Martin
  • Umgebung: Isla de los Estados, Altos del Valle
  • Währung: Argentinischer Peso

Kreuzfahrten Ushuaia: skandinavisches Flair auf Feuerland erleben

Das „Carcel del Fín del Mundo“ zählt heute zu einer der wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten Ushuaias. Das historische Gefängnis beherbergt mehrere Museen, unter anderem ein Museum mit Wachsfiguren bekannter Insassen (Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia), und das „Museum am Ende der Welt“ (Museo del Fin del Mundo) mit informativen Ausstellungen zur Natur und Geschichte Feuerlands. Einzigartig in Patagonien ist Ushuaias moderner Architekturstil, der an die schlichte skandinavische Bauweise erinnert. Sehenswert sind zum Beispiel das Gebäude Casa de Gobierno und das Malwinen-Denkmal entlang der Küstenpromenade Maipú. Parallel zur Küste verläuft die Einkaufsstraße San Martín, die zum entspannten Bummel durch schöne Geschäfte lockt. Wenn Sie Ushuaia kulinarisch erleben möchten, werden Sie rund um das Stadtzentrum, auf dem Küstenboulevard und auf der San Martín fündig. Die typischen Rotiserías bieten einheimische Spezialitäten wie Empanadas besonders preiswert an.

Ein absolutes Must-see auf Landausflügen während Kreuzfahrten über Ushuaia ist der 20 Kilometer westlich der Stadt gelegene Nationalpark Tierra del Fuego mit einer beeindruckenden Moorlandschaft und hervorragenden Möglichkeiten zum Wandern. Der Gletscher Martial, der oberhalb Ushuaias liegt und eines der beliebtesten Ziele von Wandertouren ist, bietet den schönsten Überblick über die Umgebung. Ein einzigartiges Erlebnis ist eine Fahrt mit dem von Dampflokomotiven gezogenen Schmalspurzug, der von der etwas außerhalb der Stadt gelegenen „Estación del Fin del Mundo“ in den Nationalpark fährt. Ein typisches Naturphänomen ist die unter Naturschutz stehende Isla de los Estados, die man vom Meer aus besichtigen kann. Mit Bootsfahrten entlang der Küste und auf den Kanälen können Magellanpinguine und verschiedene Robbenarten beobachtet werden.


Abbildung: © CLAIREGOYER / pixabay

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top