Kreuzfahrtanregungen für Tierwelt-Entdecker

Angebote

Kreuzfahrtanregungen, um die Vielfalt der Tierwelt zu entdecken

Auf Schiffsreisen können Sie in unterschiedliche Bereiche der Erde vordringen. Dabei können Sie nicht nur vielfältige Städte und idyllische Hafenort kennenlernen, sondern auch die vielfältigen Tierwelten der Kontinente entdecken. Beobachten Sie auf Kreuzfahrten vom eisigen Norden bis in die Wüstengebiete Australiens für uns exotische Tierarten. Die Chancen, während der eher kurzen Aufenthalte z. B. auf Weltreisen, eindrucksvolle Natur zu entdecken, sind nicht immer gegeben, dafür aber bietet sich in vielen reizvollen Destinationen die Gelegenheit, die heimische Fauna und Flora in wunderschönen Natur- und Freizeitparks zu bewundern. Ob in freier Natur oder im Naturpark – Kreuzfahrten bieten Tierfreunden die Gelegenheit, während einer Reise die unterschiedliche, aufregende Welt der Tiere zu bestaunen.

Vom Karibu bis zum Pinguin: kalte Regionen im Norden und im Süden

Im rauen Klima der eisigen Gebiete unserer Erde leben höchst beeindruckende Tierarten, die von den für uns unwirtlichen Bedingungen abhängig sind. So sind es zum Beispiel auf Ausflügen während Kreuzfahrten in Alaska, z. B. über Ketchikan, nicht nur gigantische Berge, Seen und Gletscher, sondern auch prächtige Tiere, die in der Tundra und in Wäldern heimisch sind, die die Urlauber fesseln. Alaskas Naturparks bieten unter anderem Karibus, Elchen, Wölfen, Braun- und Schwarzbären eine Heimat. Eiskalte Gebiete erstrecken sich auch im äußersten Süden der Erdkugel. Auf Patagonien-Kreuzfahrten, die oft in Ushuaia starten, reisen Sie in ein Paradies der Vogelwelt. Hier leben beispielsweise Flamingos, Magellangänse, Sittiche und Darwin-Nandus, aber auch Pinguine. An der Südspitze Patagoniens liegt die Insel Feuerland, wo von September bis März Magellanpinguine brüten. Wer besonders gern Vögel beobachtet, sollte auch auf Kreuzfahrt die Falklandinseln besuchen. Hier leben rund 60 verschiedene Vogelarten, darunter auch Albatrosse und Pinguine. Robben und Seebären sind weitere beliebte Fotomotive für Urlauber auf Kreuzfahrten in diese Region der Antarktis, zu der auch Südgeorgien zählt. Die Insel befindet sich östlich von Falkland im Atlantik und zieht Naturfreunde mit ihrer rauen Landschaft und zahlreichen Königspinguinen, Seeelefanten und Seebären an.

Herrliche Tiere in kühlen Klimazonen beobachten

Bären in Alaska

Entdecken Sie die wilde Natur Nordamerikas in Alaska, das u. a. von Norwegian Cruise Line und Royal Caribbean angelaufen wird. Der Sommer ist die schönste Zeit, um z. B. auf Kreuzfahrten ab Vancouver in Ketchikan oder Juneau an Land zu gehen. Wer langfristig plant, findet bei uns Kreuzfahrten 2020 und 2021.

Kreuzfahrten Alaska

Zur Südspitze Amerikas

Erleben Sie in Patagonien, auf den Falklandinseln und in Südgeorgien die Tierwelt des Südpols. Vor allem im Süden Patagoniens auf der Insel Feuerland ergibt sich die Gelegenheit, Pinguine zu beobachten. U. a. umschiffen Weltreisen von Cunard und Südamerika-Kreuzfahrten von Azamara das Kap Hoorn.

Kreuzfahrten Patagonien

Wildtiere der Savanne und Meeressäuger: Kreuzfahrtanregungen für den größten Kontinent

Urlauber, die es nicht in die kalten Regionen der Erde zieht, können natürlich auch in den warmen Regionen der Welt großartige Tierarten entdecken; so bietet Südafrika, das auf Kreuzfahrten 2021 auch von Mein Schiff angelaufen wird, eine besonders aufregende Fauna. Wer diese in Gänze entdecken möchte, kann z. B. eine Minikreuzfahrt durch den Indischen Ozean mit einer Urlaubswoche auf Safari-Tour verbinden. Beobachten Sie exotische Tiere wie Elefanten, Büffel, Nashörner, Leoparden und anmutige Löwen, bevor Sie anschließend auf Wellness-Kreuzfahrt in Richtung Mauritius aufbrechen. Im Südwesten Afrikas reihen sich in Namibia an der Küste mehre Nationalparks aneinander. So entzückt das Feuchtgebiet Walvis Bay Naturbeobachter mit vielfältigen Seevogelarten, darunter Pelikane und Flamingos. Auch Wale und Delfine leben hier.

Einzigartige Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum bestaunen

Wahrhaftig einzigartige Tierwelten können Sie auf einer großen Insel vor der Küste Afrikas entdecken: auf Kreuzfahrten nach Madagaskar. Der zweitgrößte Inselstaat der Welt besticht durch seine einzigartige Flora und Fauna, die sich aufgrund der geografischen Isolation nur hier entwickeln konnte. So leben beispielsweise Lemuren nur auf Madagaskar; die bekanntesten sind die Kattas, die durch ihre schwarz-weiß geringelten Schwänze und ihre maskenhaft anmutenden Gesichter auffallen. Je nachdem, wo Ihr Kreuzfahrtschiff anlegt, sollten Sie sich beizeiten über Ausflugsmöglichkeiten in Naturparks informieren, in denen Sie diese schönen Halbaffen, aber auch Chamäleons und Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung bewundern können.

Wenn Sie in unserem Winter dem grauen Wetter entkommen möchten, dann ist eine Kreuzfahrt nach Australien genau das Richtige für Sie. Eine Besonderheit Australiens und der benachbarten Insel Tasmanien sind die Beuteltiere, zu denen unter anderem Kängurus, Wombats und Koalas zählen. Vor der Küste Australiens gibt es sogar eine Insel, die nach dem berühmten Beuteltier benannt wurde: Kangaroo Island. Hier können Sie nicht nur Kängurus, sondern mit etwas Glück auch Seelöwen, Koalas, Wallabies und Schnabeltiere entdecken.

Wunderschöne Tiere in ihrer natürlichen Umgebung sehen

Possierliche Tierwelt Australiens

Wer Beuteltiere in Australien entdecken möchte, kann dies unter anderem auf Kreuzfahrten mit einem AIDA Clubschiff, die Reisen nach "Down Under" oft mit dem Besuch Indonesiens verbinden. Unter den Frühbucher Kreuzfahrten findet sich so manches Kreuzfahrt Angebot.

Kreuzfahrten Australien

Naturgeschichte auf Galapagos

Für viele Natur- und Tierfreunde stehen die Galapagosinseln ganz oben auf der langgehegten Reisewunschliste. Celebrity Cruises ist mit der Celebrity Xpedition, der Celebrity Xperience, der Celebrity Xploration und der Celebrity Flora auf Expeditionskreuzfahrten ab Baltra unterwegs.

Kreuzfahrten Galapagos

Nicht nur Australien, sondern auch die gesamte Inselwelt Ozeaniens bietet auf Kreuzfahrten für Tierliebhaber ein einzigartiges Erlebnis. Auf Kreuzfahrten nach Papua-Neuguinea finden Sie eine Mischung aus australischen und asiatischen Einflüssen in der Tier- und Pflanzenwelt. So können Sie unter anderem verschiedene Beuteltiere, Riesenschmetterlinge und Meeresschildkröten antreffen. Das bekannteste Tier Papua-Neuguineas ist der Paradiesvogel, den Sie  auch im Wappen des Inselstaats sowie im Beinamen („Insel der Paradiesvögel“) finden. Westlich von Papua-Neuguinea im Indischen Ozean befindet sich die Insel Borneo, welche in die Staaten Indonesien, Malaysia und Brunei aufgeteilt ist. Borneos Tierwelt ist weltweit bekannt für ihre Borneo-Orang-Utans und Borneo-Zwergelefanten, die kleiner und zahmer sind als die anderen Unterarten des Asiatischen Elefanten.

Traumziele mit paradiesischer Vielfalt an Land- und Wassertieren

Schließlich bietet auch eine der beliebtesten Destinationen z. B. für Kreuzfahrten 2019, das karibische Meer, mannigfaltige Gelegenheiten, großartige Tierwelten zu Lande und zu Wasser zu entdecken. Auf Karibik-Kreuzfahrt können sowohl Anfänger beim Schnorcheln als auch fortgeschrittene Taucher  Korallenriffe, schillernde Fische, exotische Schildkröten und bunte Schwämme entdecken und buchstäblich in andere Welten eintauchen. Jede Insel weist ihre eigenen Besonderheiten auf. So können Sie sich zum Beispiel auf Kreuzfahrten nach Martinique auf bunte Kugelfische, Muränen und Trompetenfische freuen. Auch das Festland am Karibischen Meer bezaubert mit Artenreichtum. Auf Kreuzfahrten nach Costa Rica kommen Naturfreunde voll und ganz auf ihre Kosten. In dem Land finden Sie verschiedene faszinierende Tier- und Pflanzenarten, darunter filigrane Kolibris, farbenfroh schimmernde Schmetterlinge und Faultiere.

Urlaub auf den Spuren Darwins

Südlich von Costa Rica befindet sich Ecuador, dessen Landschaft und Tierwelt Besucher aus aller Welt beeindruckt. Vor allem die Galapagosinseln sind ein Traumziel von Naturfreunden auf Kreuzfahrt, denn sie können hier auf den Spuren des englischen Wissenschaftlers Charles Darwin wandeln, der die Fauna und Flora der Insel erforschte. Aus diesen Beobachtungen entstand später die Evolutionstheorie „Über die Entstehung der Arten“. Durch die isolierte Lage 1.000 Kilometer vor der Küste Ecuadors konnten zahlreiche Tier- und Pflanzenarten über Jahrtausende überleben, die sonst nirgendwo auf der Welt zu finden sind. Die Flora und Fauna der Galapagosinseln ist ein Teil des Weltnaturerbes der UNESCO; entsprechend unterliegen Expeditionskreuzfahrten in das Naturparadies strengsten Umweltauflagen und werden auf kleinen, ressourcenschonenden Expeditionsschiffen unternommen. So ist zum Beispiel die Reederei Celebrity Cruises u. a. mit der Celebrity Flora und der Celebrity Xpedition zu den Galapagosinseln unterwegs. Bei Kreuzfahrten nach Galapagos, die oft im Hafen von Baltra starten, können Sie auf Landgängen urzeitliche Echsen, Robben, stattliche Schildkröten und viele nur auf Galapagos lebende Vögel wie die Darwinfinken sehen.


Fotoquellen
Abbildung oben: © smallredgirl / fotolia.com
Bär: © brigachtal / fotolia.com
Pinguin: © PublicCo / fotolia.com
Wallaby: © sandid / fotolia.com
Leguan: ©8moments / fotolia.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top