Kreuzfahrten Syrakus/ Sizilien

Siracusa (Syrakus) lädt ein zu einer Reise in die Antike. Die UNESCO erklärte die Altstadt von Syrakus, die Insel Ortygia sowie die Nekropole von Pantalica zum Weltkulturerbe. Die Insel Ortygia wurde zuerst von Griechen aus Korinth besiedelt um 734 v. Chr., dann von den Römern 212 v. Chr. erobert. Die Araber machten die Stadt zum Zentrum des Islam in Italien. Danach erlebte die Stadt weitere Jahrhunderte vieler Herrschaftswechsel, bis sie 1861 endgültig italienisch wurde. Das zeigt sich z. B. in der Architektur der Altstadt mit Palästen aus dem 14. bis 16. Jahrhundert. auf. Ein ehemaliges Benediktinerkloster aus dem 13. Jahrhundert beherbergt heute das Museo Regionale di Palazzo Bellomo. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Tempel und Kirchen, wie der Apollotempel, im 6. Jahrhundert errichtet, der als Kirche, dann als Moschee und wieder als Kirche diente, der Dom Santa Maria della Colonne, der ein Umbau eines Tempels aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. ist und die Barockkirche Lucia alla Badia.


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner