Kreuzfahrten Suezkanal

Zu Besuch am Suezkanal

Kreuzfahrten Suezkanal: unterwegs zwischen den Kontinenten

Der ägyptische Suezkanal liegt zwischen den Hafenstädten Port Taufiq bei Suez und Port Said. Im Jahr 1869 eingeweiht, verbindet er das Mittelmeer mit dem Roten Meer, wodurch den Kreuzfahrtschiffen auf der Fahrt zwischen dem nördlichen Atlantik und dem Indischen Ozean eine Umrundung des afrikanischen Kontinents erspart wird. Als Trennlinie zwischen Ägyptens Festland und der Halbinsel Sinai bildet der Kanal gleichzeitig auch die Grenze zwischen Asien und Afrika. Wer auf Kreuzfahrten den Suezkanal durchquert, hat zumeist die Gelegenheit zu spannenden Landausflügen nach Port Said, Suez und manchmal sogar nach Kairo. Eine ganze Reihe von Reedereien ermöglichen dieses Erlebnis, unter anderem MSC Kreuzfahrt, Mein Schiff, Norwegian Cruise Line und AIDA Clubschiff.

Der Suezkanal – wichtige Abkürzung für den internationalen Schiffsverkehr

Beim Suezkanal handelt es sich um einen schleusenlosen Schifffahrtskanal, was sehr selten ist. Anders als zum Beispiel beim Panamakanal in Mittelamerika muss kein Höhenunterschied überwunden werden – ein ständiger Wassernachschub ist deshalb nicht nötig. Bei seiner Eröffnung betrug die Länge des Kanals 164 Meter, aufgrund einer späteren Vertiefung ist er mittlerweile 193 Meter lang. Parallel zum Suezkanal wurde der Ismalia-Kanal, ein Süßwasserkanal, gebaut, der das Nilwasser durch die Wüste bis nach Ismalia leitet und die Wasserversorgung der Bevölkerung dort ermöglicht. Heute gilt der Suezkanal als eine von Ägyptens wichtigsten Einnahmequellen. Sowohl die Hafenstadt Port Said am Beginn als auch die Stadt Suez an der Mündung des Kanals sind lohnenswerte Ausflugsziele während einer Passage des Suezkanals während Kreuzfahrten

Sehenswerte Hafenstädte entdecken: Kreuzfahrten Suezkanal

Port Said lockt beim Besuch während einer Mittelmeer Kreuzfahrt mit seinem schönen Hafenviertel, dem ältesten Stadtteil, der vom französischen Kolonialstil geprägt ist und von den Einheimischen deshalb „La Franque“ genannt wird. Direkt am Passagierhafen gelegen, können Besucher auf Kreuzfahrten durch den Suezkanal im Port Said National Museum in die große ägyptische Geschichte eintauchen. Als Freihandelszone ist die Stadt auch zum Einkaufen beliebt – günstige Preise und eine große Auswahl ziehen shoppingbegeisterte Urlauber an. Die Stadt besticht außerdem mit herrlichen Badestränden und tollen Wassersportmöglichkeiten wie Tauchen und Wasserski. Darüber hinaus findet man auf Schiffsreisen in Port Said zahlreiche Kirchen aus der Gründerzeit der Stadt sowie neuere Moscheen. Bei einer Einfahrt in das nördliche Ende des Suezkanals können Sie im Hintergrund die Stadt Port Fuad mit der imposanten „Großen Moschee“ entdecken.

Auch die Hafenstadt Suez am Roten Meer mit ihrem arabischen und europäischen Viertel ist, z. B. auf Kreuzfahrten 2019, durchaus einen Besuch wert. Lassen Sie sich von der interessanten Mischung aus dem Kolonialstil und dem Stil des Orients verzaubern, besichtigen Sie die vizekönigliche Villa und das koloniale Nonnenkloster. Im Suez National Museum mit etwa 1.500 Exponaten erhalten Besucher auf drei Etagen interessante Einblicke in die 7.000-jährige Stadtgeschichte. Je nach angebotenen Ausflügen und Interessenlage ist vom Endpunkt des Suezkanals am Hafen Port Taufiq bei Suez auch ein Abstecher in die 135 Kilometer entfernte Hauptstadt Ägyptens, Kairo, möglich. Es locken eine sehenswerte Altstadt und weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die unweit gelegenen Pyramiden von Gizeh.


Abbildung: © Carabay / fotolia.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top