Kreuzfahrten Sri Lanka

Kreuzfahrten Sri Lanka

Eine Kreuzfahrt nicht nur für Freunde einer „guten Tasse Tee“

Fahren Sie mit einem Kreuzfahrtschiff durch den Indischen Ozean und lernen Sie den östlich der Südspitze Indiens gelegenen Inselstaat Sri Lanka kennen. Bis 1972 war er unter dem Namen „Ceylon“ bekannt. Nach seiner Unabhängigkeit vom Britischen Commonwealth nannte sich die frischgebackene Republik „Sri Lanka“. Nach dem ursprünglichen Inselnamen ist übrigens der Ceylon Schwarztee benannt, denn Tee ist neben Kaffee, Kautschuk und Kokosnüssen eines der wichtigsten Exportgüter des Landes. Genießen Sie vom Sonnendeck Ihres Hochseeschiffes aus die Anreise auf die malerische Küste von Sri Lanka. Sehr viele Reedereien haben Kreuzfahrt-Routen mit Sri Lanka im Angebot, u. a. Weltreisen von Cunard und Positionierungskreuzfahrten zwischen dem Fernen Osten und Europa z. B. von MSC oder Costa. Die Landschaft der Insel ist sehr abwechslungsreich. Die Landschaft in Küstengebiet, das Tiefland und das zentrale Hochland mit den Teeplantagen und Bergen in Höhe von 2.500 Metern sorgen für abwechslungsreiche Ausflugsziele.

Das Capitol in Colombo und Europa in Galle

Aber auch Großstadtluft können Sie bei Ihrem Landgang atmen. Schlendern Sie in Colombo durch die Einkaufszentren in der Galle Road und staunen Sie über das Rathaus, 1946 erbaut, das recht deutlich an das Capitol in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington erinnert. Besuchen Sie den ambitionierten Dehiwala Zoologischen Garten mit seiner großen Artenvielfalt. Er widmet sich nicht nur der Ausstellung und Pflege wunderschöner Tiere, sondern engagiert sich auch für den Artenschutz. Ein weiterer Hafen, in dem viele Kreuzfahrtschiffe anlegen, befindet sich in Galle, das am südwestlichen Ende der Insel liegt. Sie ist eine der Wehrstädte, die Europäer in Süd- und Südostasien bauten. Der europäische Einfluss ist besonders auffällig in der Architektur der Küstenstadt. Auf einer Landzunge errichteten die Niederländer Im Jahr 1663 die Festung Galle, die genau wie ihre sehenswerte Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Sie ist die größte von Europäern erbaute Festung, die in Südasien noch erhalten ist. Beim Besuch der Festung werden Sie von Zeit zu Zeit vergessen, dass Sie Ihren Urlaub in Asien verbringen. Sehenswürdigkeiten sind u. a. der Leuchtturm, die St. Marien Kathedrale, die von Jesuiten-Priestern errichtet wurde, der Shiva-Tempel und die Moschee Meera Jumma Masjid.

Sri Lanka: ein Badeparadies mit ausgeprägtem Artenreichtum

Wenn Sie tropisches, heißes Wetter mögen, ist die beste Reisezeit für Sie im März und im April. Dann zeigt das Thermometer tagsüber um die 31 Grad an. Generell ist die Durchschnittsjahrestemperatur in Sri Lanka mit durchschnittlich 28 und 30 Grad sehr hoch. Nur im zentralen Hochland, wie in der von Bergen umrahmten Kleinstadt Nuwara Eliya kann es im Winter sogar zu Schnee und Frost kommen. So herrscht in Sri Lanka in den meisten Regionen des Landes das ganze Jahr über Strand- und Badewetter. Das ist auch gut so, denn kilometerlange, malerische Sandstrände gibt es hier zu genüge. So schön es auch ist, auf hoher See in einen Swimmingpool abzutauchen… eine leichte Meeresbrandung ist mit nichts zu vergleichen. Genießen Sie die Kokospalmen, lauschen Sie den Rufen der bunten Vogelwelt und träumen Sie entspannt vor sich hin – wie es sich für eine perfekte Kreuzfahrt gehört. Vielleicht führt Sie Ihre Reise auch bald nach Thailand zu ähnlich schönen Stränden.

Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner

Abbildung: © kosmos111 / fotolia.com