Kreuzfahrten Shanghai

Willkommen im "New York des Ostens"

Shanghai ist eine der aufregendsten Metropolen der Welt. Wegen ihrer atemberaubenden Hochhausskyline und ihrem aufgeschlossenen, jungen Flair wird die Großstadt mit etwa 20 Millionen Einwohnern auch „New York des Ostens“ genannt. Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist Shanghai die zentrale Hafenstadt an der Mündung des Yangtzes in das Ostchinesische Meer – damals noch mit vielen internationalen Handelskonzessionen, heute als mächtiger chinesischer Finanz- und Handelshafen mit dem größten Containerhafen der Welt. Die pulsierende, sich ständig wandelnde und durch Landgewinnung wachsende Metropole zählt sowohl zu den Höhepunkten von Asien-Hochseekreuzfahrten als auch von Yangtze-Kreuzfahrten, die von hier aus flussaufwärts bis nach Chongquing führen.

Entdecken Sie Shanghai auf Landausflug

Shanghais Flair: Chinas moderne Top-Metropole 

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • der Bund
  • die Skyline von Pudong
  • Jin Mao Tower

Faktencheck Xi'an

  • Altstadt: Künstlerviertel Tianzifan
  • Beste Aussicht: vom Jin Mao Tower
  • Kultur: Shanghai Stadtplanungsmuseum
  • Garten: Yu-Garten
  • Shopping: Nanjing Lu
  • Währung: Renminbi (westlich nach der Währungseinheit zumeist Yuan genannt)

Vom wichtigen Baumwolle-Hafen zur ultramodernen High-Tech-City

Die Spuren der ersten Besiedelungen auf dem heutigen Stadtgebiet können etwa in das vierte Jahrtausend v. Chr. zurückgeführt werden. Erstmalige Erwähnung fand das damalige Dorf Shanghai allerdings erst etwa 960 n. Chr. Parallel zu der wachsenden wirtschaftlichen Bedeutung des Yangtze-Deltas wuchs auch die Einwohnerzahl der immer wichtigeren Hafenstadt. Etwa um die Mitte des 16. Jahrhunderts wurde von hier aus die Baumwolle aus nahen Regionen nach Japan und ins chinesische Hinterland verschifft. Es bildeten sich mächtige Kaufmannszünfte, und eine Stadtmauer sicherte bald die wachsende Metropole. Als Shanghai nach dem Ersten Opiumkrieg für den Handel mit europäischen Ländern geöffnet werden musste, begann zunächst die Zeit der englischen Konzessionen. Es folgten französische, US-amerikanische und japanische Konzessionen, die sich in Nachbarschaft zu den britischen Handelsniederlassungen ansiedelten und gemeinsam das sog. „International Settlement“ bildeten. Die ausländischen Kaufleute arbeiteten und lebten privilegiert in auf unbestimmte Zeit gepachteten Enklaven und unterstanden nur der Rechtsprechung ihrer Heimatländer. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten Shanghais erinnert an diese Zeit: „der Bund“, eine Uferstraße mit prächtigen europäischen Handelshäusern. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Shanghai zur Welt- und Millionenstadt, stand aber lange unter der Kontrolle eines grausamen Verbrecher-Syndikats, das der Hafenstadt am Ostchinesischen Meer bis weit in die 1920er und 30er Jahre hinein einen äußerst berüchtigten Ruf einbrachte. Nach der kommunistischen Machtübernahme im Jahr 1949 zogen die internationalen Handelsniederlassungen nach Hongkong um. In den folgenden Jahren wichen die alten, verrufenen Stadtviertel neuen Wohnblöcken. Mitte der 1980er Jahre übertrug die chinesische Regierung Shanghai die wegbereitende Rolle für die Modernisierung Chinas, und in Shanghais Sonderwirtschaftszone Pudong siedelten sich zahlreiche High-Tech- und Investmentunternehmen an. Shanghai zählt heute zu den vier regierungsunmittelbaren Städten, die direkt der Staatsregierung unterstellt sind.

Gegensätzliche Skylines entlang des Flusses Huangpu

Besucher aus aller Welt können sich in Shanghai auf attraktive Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten freuen. Der Bund (oder chinesisch Waitan), die Uferpromenade am Fluss Huangpu, erinnert mit seinen im europäischen Stil errichteten Handels- und Bankgebäuden an die Zeit des „International Settlements“ gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Hervorzuheben sind unter den Gebäuden der historischen Skyline das Great Northern Telegraph Corporation Building, in dem 1882 die erste Telefonvermittlung zustande kam, das Customs House, das in seiner Bauweise dem Big Ben nachempfunden wurde, und der Shanghai Club, der für die niedergelassenen Briten wichtigste Gesellschaftsclub seiner Zeit. Auf der anderen Seite des Flusses sehen Sie die neue Skyline der Metropole: Sie gehört zu Pudong, der aufstrebenden Sonderwirtschaftszone, die es mit ihrer Dichte an interessanten Wolkenkratzern mit Städten wie Chicago, New York oder Hongkong aufnehmen kann. In der Nähe des Wissenschafts- und Technologiemuseums befindet sich in Pudong ein typischer chinesischer Basar, der einen ausgedehnten Bummel lohnt. Der 88 Stockwerke hohe Jin Mao Tower bietet den besten Blick über ganz Shanghai.

Höchste chinesische Gartenbaukunst und Chinas Einkaufsstraße Nummer 1

Nach der Besichtigung der Straßenschluchten von Pudong bietet ein Besuch des Yu-Gartens, wieder auf der anderen Seite des Flusses, den passenden Kontrast. Er gilt als einer der schönsten Beispiele für chinesische Gartenbaukunst, und seine Anfänge reichen bis in die Mitte des 16. Jahrhunderts zurück, als er als Privatgarten angelegt wurde. In den 1950er Jahren wurde die prächtige Anlage gelungen instand gesetzt und 1961 für die Öffentlichkeit geöffnet. Während Gartenfreunde mit leuchtenden Augen das Grün genießen, freuen sich andere Besucher über die zahlreichen Läden am Rande des Yu-Gartens. Für großangelegte Shoppingtouren eignet sich übrigens "Chinas Nr. 1 Einkaufsstraße", die Nanjing Lu, die zur Freude aller Flaneure eine Fußgängerzone ist. Shanghai hat übrigens auch malerische Viertel zu bieten: das Altstadt-Künstlerviertel Tianzifan mit vielen Ateliers, Bars und Cafés sowie die ehemalige französische Konzession mit ihren verzierten neoklassizistischen Gebäuden, die sich u. a. durch eine besonders hervorragende Gastro-Szene einen Namen gemacht hat. So findet man hier auch eine französische Bäckerei. Eine vermeintlich historische Sehenswürdigkeit ist jedoch neueren Datums: eine unterirdische Straße mit gemaltem „Wolkenhimmel“ am People’s Square, die einen lebendigen Eindruck vom Shanghai der 1930er Jahre verschafft. Moderner geht es im spannenden Stadtplanungs-Museum zu, das einen umfassenden Überblick über Shanghais noch immer rasante Entwicklung zur Zukunfts-Metropole bietet. Wie zur Bekräftigung, dass Shanghai eine Stadt der Gegensätze ist, verlocken in der Umgebung einige Wasserdörfer zu einem Ausflug in die Vergangenheit, darunter Wuzhen am alten Kaiserkanal oder das bekannteste, Zhujiajiao, das mit seinen 36 alten Brücken und traditionellen chinesischen Residenzen eine gute Vorstellung von Shanghais Geschichte vermittelt.

 

 


Inkl. Flug

ab 20.996,80 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

123 Tage Weltreise ab/ bis Southampton (Großbritannien) vom 07.01.18 bis 09.05.18 » Reisedetails

Inkl. Flug & Hotel

ab 19.721,60 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

113 Tage Weltreise ab New York (USA)/ bis Southampton (Großbritannien) vom 17.01.18 bis 09.05.18 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 19.226,20 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

110 Tage Weltreise ab Fort Lauderdale/ Miami (USA)/ bis Southampton (Großbritannien) vom 20.01.18 bis 09.05.18 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 16.722,20 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

94 Tage Weltreise ab San Francisco (USA)/ bis Southampton (Großbritannien) vom 05.02.18 bis 09.05.18 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 14.122,20 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

77 Tage Weltreise ab Auckland (Neuseeland)/ bis Southampton (Großbritannien) vom 23.02.18 bis 10.05.18 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 13.225,00 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

72 Tage Weltreise ab Sydney (Australien)/ bis Southampton (Großbritannien) vom 28.02.18 bis 10.05.18 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 12.740,40 € p.P.

Queen Elizabeth
Inklusive Flug An- und Abreise

69 Tage Weltreise ab Brisbane (Australien)/ bis Southampton (Großbritannien) vom 03.03.18 bis 10.05.18 » Reisedetails

ab 2.099,00 € p.P
ab 1.789,00 € p.P.

MSC Splendida

29 Tage Positionierung ab Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)/ bis Yokohama/Tokio (Japan) vom 31.03.18 bis 28.04.18 » Reisedetails

ab 1.999,00 € p.P
ab 1.789,00 € p.P.

MSC Splendida

27 Tage Positionierung ab Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)/ bis Yokohama/Tokio (Japan) vom 02.04.18 bis 28.04.18 » Reisedetails

ab 2.199,00 € p.P
ab 1.899,00 € p.P.

MSC Splendida

28 Tage Positionierung ab Shanghai (China)/ bis Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) vom 11.11.18 bis 08.12.18 » Reisedetails

ab 2.199,00 € p.P
ab 1.899,00 € p.P.

MSC Splendida

29 Tage Positionierung ab Shanghai (China)/ bis Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vom 11.11.18 bis 09.12.18 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 2.749,00 € p.P
ab 2.711,50 € p.P.

MSC Splendida
Inklusive GetränkepaketInklusive Flug An- und Abreise

28 Tage Positionierung ab Shanghai (China)/ bis Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) vom 11.11.18 bis 08.12.18 » Reisedetails

Inkl. Flug & Hotel

ab 14.994,60 € p.P.

Queen Mary 2
Inklusive Flug An- und Abreise

109 Tage Weltreise ab/ bis New York (USA) vom 03.01.19 bis 21.04.19 » Reisedetails

Inkl. Flug

ab 12.088,00 € p.P.

Queen Mary 2
Inklusive Flug An- und Abreise

95 Tage Weltreise ab/ bis Southampton (Großbritannien) vom 10.01.19 bis 14.04.19 » Reisedetails

Inkl. Getränken

ab 4.269,00 € p.P
ab 4.194,00 € p.P.

MSC Splendida
Inklusive GetränkepaketInklusive Flug An- und Abreise

29 Tage Positionierung ab Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)/ bis Shanghai (China) vom 30.03.19 bis 27.04.19 » Reisedetails

ab 2.199,00 € p.P
ab 1.899,00 € p.P.

MSC Splendida

29 Tage Positionierung ab Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)/ bis Shanghai (China) vom 30.03.19 bis 27.04.19 » Reisedetails

ab 2.099,00 € p.P
ab 1.799,00 € p.P.

MSC Splendida

27 Tage Positionierung ab Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)/ bis Shanghai (China) vom 01.04.19 bis 27.04.19 » Reisedetails

Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner