Kreuzfahrtanregungen europäische Schlösser

Interessante Angebote

Falls Sie sich schon immer einmal wie ein Mitglied einer königlichen Familie fühlen wollten, können Sie Landausflüge auf Kreuzfahrten dazu nutzen, einige der weltweit bekanntesten Schlösser zwar nicht gleich zu beziehen, aber zumindest zu besichtigen. Schreiten Sie durch prachtvolle Empfangssäle, staunen über kostbare Möbel und Kunstwerke und flanieren durch riesige Gartenanlagen. Für geschichtsinteressierte Urlauber bieten die Schlossbesichtigungen nicht nur Prunk, sondern auch viel Wissenswertes.

Zu Gast bei Katharina der Großen

Wer auf Kreuzfahrt St. Petersburg besucht, kann den berühmten Winterpalast, der Teil des riesigen Gebäudekomplexes Eremitage ist, besichtigen. Schon von weitem beeindruckt das helle Gebäude aus dem Barock mit den goldenen Verzierungen. Auch die über 350 Räume, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, sind mit Gold und Verzierungen geschmückt. Seit 1711 war der Winterpalast der Hauptwohnsitz der russischen Zaren in St. Petersburg und wurde nach einem Feuer 1837 vollständig wiederhergestellt. Heute beinhaltet die Eremitage, die man zum Beispiel im Rahmen von Ostsee-Kreuzfahrten unter anderem mit Mein Schiff und AIDA Clubschiff oder Flusskreuzfahrten über St. Petersburg z. B. mit Nicko Cruises besichtigen kann, eines der bedeutendsten Kunstmuseen weltweit. Schon Katharina die Große begann 1764 mit dem Sammeln von Gemälden und Kunstwerken. Im Laufe der Zeit wurde der zunächst kleine Teil des Palastes von den Zaren benutzt, um sich der Kunst und Musik zu widmen. Seit 1852 ist die Ausstellung für Besucher zugänglich und beinhaltet mittlerweile über 3 Millionen Kunstwerke. Zu den insgesamt 2.300 Stadtpalais, Prunkbauten und Schlössern, die man auf Kreuzfahrten in St. Petersburg entdecken kann, gehört auch der Sommerpalast der Zarenfamilie, der sich etwas außerhalb der Stadt befindet. 

Schlösser, die Besucher anziehen

Zarenpracht

Ostsee-Kreuzfahrten über St. Petersburg sind höchst beliebt, vor allem, wenn sie im Sommer zwei Tage in der ehemaligen Zarenhauptstadt vorsehen. Die Paläste der Stadt an der Newa sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

Kreuzfahrten St. Petersburg

Nordeuropas Königshäuser

Urlauber, die z. B. auf Baltikum Kreuzfahrten in Kopenhagen an Land gehen, können sich u. a. auf den Alten Hafen, den Tivoli, spannende Einkaufsmeilen und die Wachablösung vor dem königlichen Schloss Amalienborg freuen.

Kreuzfahrten Kopenhagen

Weit- und Zeitsprung von Queen Victoria bis zu König Willem-Alexander

Wer sich brennend für Schlösser interessiert und z. B. auf einer Kreuzfahrt zu den Britischen Inseln nach London kommt, kann einen Besuch des Buckingham Palace einplanen, der offiziellen Residenz von Queen Elisabeth II. Aus dem ehemaligen Stadthaus wurde im Laufe der Zeit unter anderem aus Platzmangel ein Palast mit vier Flügeln und Innenhof. Vor allem im 19. Jahrhundert erfuhr er unter Queen Victoria eine komplette Umgestaltung. Die tägliche Wachablösung, die bei Besuchern auf Kreuzfahrten in Großbritannien z. B. mit Cunard beliebt ist, findet nahe dem bekannten Balkon an der Ostfassade statt, auf dem sich die königliche Familie zu offiziellen Anlässen zeigt. Im Sommer können Urlauber auf Schiffsreisen durch den Palast schreiten, weil die Queen zu dieser Zeit in Schottland weilt. Besuchen Sie selbst z. B. auf einer Kreuzfahrt 2020 die extravaganten Räume des Buckingham Palace. Im großen Treppenhaus können Sie eine Reihe wunderschöner Portraits der königlichen Familie und die kunstvolle vergoldete Balustrade betrachten. Oder besuchen Sie den in Rot- und Gold-Tönen gehaltenen Thronraum, der von mehreren kristallenen Kronleuchtern in warmes Licht getaucht wird.

Der Königspalast in Amsterdam, original Paleis op de Dam, ist ein wahres Highlight auf Nordsee-Kreuzfahrten z. B. von Costa Kreuzfahrt, die in den Niederlanden einen Halt einlegen. Unter Louis Bonaparte, einem Bruder Napoleons, wurde das ursprüngliche Rathaus zum Palast und begeistert nun Besucher, die auf Kreuzfahrten Schlösser besichtigen, mit spannenden Informationen rund um das niederländische Königshaus. Berühmte Künstler haben mit Gemälden und Statuen zur heutigen Pracht des Gebäudes beigetragen. Warme Farben und eine imposante Gestaltung machen den Besuch z. B. auch während einer Rheinkreuzfahrt, die durch die niederländischen Nebenflüsse und Kanäle bis nach Amsterdam führt, unvergleichlich. In der Residenz von König Willem-Alexander wird auch heute noch Geschichte geschrieben. Erleben Sie es selbst.

Königliche Wohnsitze auf Reisen besichtigen

Mehr als Natur

Wer das Land der Fjorde und Fjelle auf einer Kreuzfahrt erlebt, legt zumeist auch in aufregenden Städten an. Die Hauptstadt Oslo hat viel interessante Architektur zu bieten – unter anderem auch das klassizistische Schloss des norwegischen Königs.

Kreuzfahrten Norwegen

Königlicher Wohnsitz

Wer in Schwedens Hauptstadt nach einer spektakulären Hafeneinfahrt das Kreuzfahrtschiff verlässt, kann gleich mehrere Schlösser anschauen. Zum Schloss Drottningholm, das im Sommer bewohnt wird, gehört ein herrlicher Garten.

Kreuzfahrten Skandinavien

Skandinavische Paläste: Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte

Wenn Sie auf Kreuzfahrt Nordeuropa z. B. mit MSC Kreuzfahrt erkunden, statten Sie auch gleich dem Schloss Amalienborg in Kopenhagen z. B. auf einer einen Besuch ab. Das ursprüngliche Schloss wurde 1673 für Friedrich III. gebaut, der dort mit seiner Frau Sophie Amalie lebte. 1689 brannte das Schloss komplett nieder. König Frederik V. wollte auf der entstandenen Brachfläche neu bauen, wozu ihm allerdings das Geld fehlte. Deshalb verschenkte er die Fläche an vermögende Adelige, die dort nach seinen Vorgaben bauen sollten. Vier Familien enthielten den Zuschlag und so wurde das Schloss Amalienborg mit den vier Palaisgebäuden neu errichtet.

Ebenfalls in Kopenhagen befindet sich das über 400 Jahre alte Schloss Rosenborg. Gebaut unter Christian IV. und schnell zu seinem Lieblingsschloss auserkoren, wurde das Schloss im Laufe der Zeit Kulisse vieler politischer Veranstaltungen und rauschender Feste. Reisen Sie in der Zeit zurück und wandeln Sie auf den Spuren der dänischen Königsfamilie. Hier wird Geschichte lebendig.

Das königliche Schloss Oslo war eigentlich als Zuhause für König Karl John gedacht. Leider konnte das Gebäude erst nach seinem Tod fertiggestellt werden, weshalb das Schloss 1849, 24 Jahre nach Baubeginn, von König Oscar I. eingeweiht wurde. Die Dekoration des Ballsaals wurde von Friedrich Schinkels Konzertsaal im einstigen Königlichem Schauspielhaus und heutigem Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin inspiriert. Das Licht der filigranen Kronleuchter spiegelt sich in den hohen Spiegeln an den Wänden. Von der Empore hat man einen fantastischen Blick auf den prunkvollen Raum, in dem unzählige Tanzveranstaltungen stattgefunden haben. Hier geraten auch kleine Prinzessinnen auf Kreuzfahrten mit Kindern schnell ins Schwärmen.

Mit über 600 Zimmern auf sieben Etagen beeindruckt das Stockholmer Schloss. In der Schatzkammer können Besucher, die auf Kreuzfahrt Schwedens Hauptstadt besuchen, die königlichen Insignien bestaunen, während das Museum mehr über die Geschichte des Schlosses und seine Bewohner verrät. Als Paradebeispiel für barocke Bauten in Europa zieht es seit dem 18. Jahrhundert viele Besucher an. Im Gegensatz zu vielen anderen Schlössern wird dieses als wohnlich und gemütlich beschrieben. Die niedrigen Decken und stimmigen Proportionen sorgen für eine angenehme Stimmung. So sorgt beispielsweise der Viktoriasalon mit seiner Tapete aus rotem Samt für eine ruhige Atmosphäre.

Fotoquellen
Amsterdam: © luckysilver1/pixabay.com
Wachablösung Amalienborg: © jenny71/pixabay.com
Oslo Schloss: © 1564890/pixabay.com
Schloss Drottningholm: © hpgruesen/pixabay.com

Die Urheber weiterer Fotos in wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top