Kreuzfahrten Santiago de Cuba

Zu Besuch in Santiago de Cuba

Kreuzfahrten Santiago de Cuba: Hier feierte Castro

Santiago de Cuba, die zweitgrößte Stadt der Insel Kuba, liegt an ihrer südlichen Küste und auf der Strecke so mancher Karibik-Kreuzfahrt. Die 1515 von Diego Velascez de Cuellar gegründete Stadt war eine Zeit lang die Hauptstadt Kubas und diente als Hauptstützpunkt der spanischen Armada sowie als Ankunftshafen für die Sklavenschiffe mit verschleppten Afrikanern. So erklärt sich, dass der größte Teil der Bevölkerung Kubas heute afrikanischer Abstammung ist. Später kamen französische Siedler und ihre Diener aus Haiti hinzu. Die 1637 zum Schutz gegen Piraten errichtete Festung Castillo Morro gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Platz Parque Céspedes ist das Herzstück der Stadt und wird von der Kathedrale, dem Rathaus der Stadt, dem ältesten Haus des Landes und dem Hotel Casa Grande gesäumt.

Das Rathaus von 1783 war früher das Hauptquartier des spanischen Gouverneurs und später Stützpunkt der US-Militärs. Berühmt ist dieses Gebäude durch die Verkündung des Sieges der Revolution im Jahre 1959 durch Fidel Castro. Die Catedral de Nuestra Señora de la Asunción / Santa Ifigenia Basílica Metropolitana Kathedrale wurde 1522 aus Holz gebaut und in ihrer jetzigen Form 1922 fertiggestellt. Sehr sehenswert ist der Friedhof Santa Ifigenia, auf dem viele berühmte Persönlichkeiten begraben sind und dem berühmten Mausoleum von José Martí. Die Stadt bietet auch zahlreiche Museen wie z. B. das Museo de Arte colonial im ältesten Wohnhaus des Landes aus dem Jahr 1522 mit kostbaren Möbeln des Empire- und Jugendstils, das Naturkundemuseum Museo de Ciencias Naturales Tomás Romay , das Museo Municipal Emilio Barcadí Museum, des Begründers der Rum-Herstellung auf Kuba und das Casa Cultura Africana Fernando Ortiz, einem Völkerkundemuseum. Santiago de Cuba können Sie auf unserem Kreuzfahrten mit Bordguthaben u. a. mit Royal Caribbean erleben.

Kreuzfahrten Santiago de Cuba: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top