Kreuzfahrten Santa Marta

Angebote für Santa Marta

Beliebter Urlaubsort vor der Sierra Nevada: Kreuzfahrten Santa Marta

Santa Marta ist die Hauptstadt und Gemeinde der Provinz Departamento del Magdalena, die im Norden von Kolumbien am Karibischen Meer liegt; zur Gemeinde gehören ca. 500.000 Einwohner. In der Region von Santa Marta werden unter anderem Mangos und Bananen angebaut, die nach Europa exportiert werden. Urlauber, die auf Mittelamerika-Kreuzfahrt oder Karibik-Kreuzfahrt nach Santa Marta kommen, können sich darauf freuen, hier durch eine sehenswerte, farbenfrohe Altstadt zu spazieren. Im Südosten vom Stadtgebiet Santa Marta erstrecken sich die Bergketten der Sierra Nevada de Santa Marta mit den höchsten Berggipfeln des Pico Cristóbal Colóns und des Pico Simón Bolívars. Beide messen jeweils 5.775 Meter und erheben sich nur etwa 45 Kilometer vor der karibischen Küste in die Höhe. Die Bergkette Sierra Nevada de Santa Marta gilt somit als höchstes Küstengebirge der Welt. Unter anderem locken Ausflüge nach Minca und zum Nationalpark Tayrona. Sowohl Strandfreunde als auch Flaneure und Naturentdecker kommen z. B. auf Kreuzfahrten 2020 mit Norwegian Cruise Line oder MSC Kreuzfahrt über Santa Marta auf ihre Kosten.

Simon Bolivars Bedeutung für die Geschichte Santa Martas

Lange Zeit vor der Kolonisierung lebten auf dem Gebiet von Santa Marta indigene Stämme. Die Stadt wurde im Jahr 1525 vom Conquistador Rodrigo de Bastidas als eine der frühesten noch erhaltenen spanischen Städte auf amerikanischem Festland gegründet. Im südamerikanischen Unabhängigkeitskrieg erhielt Kolumbien Anfang des 19. Jahrhunderts seine Unabhängigkeit. Der Freiheitskämpfer Simon Bolivar wird bis heute in ganz Südamerika und besonders in Kolumbien verehrt; er verstarb in Santa Marta.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Santa Marta entdecken

Top Sehenswürdigkeiten:

  • Kathedrale von Santa Marta
  • Hazienda Quinta de San Pedro Alejandrino

Faktencheck Santa Marta:

  • Beste Aussicht: Bergkette der Sierra Nevada de Santa Marta
  • Stadtbild: farbenfrohe Häuserfassaden
  • Kultur: Bolivarianisches Museum der Gegenwartskunst, Museo de Oro
  • Natur: Botanischer Garten, Ort Minca, Nationalpark Tayrona
  • Spezialität: Cayeye: Gericht mit unreifer Banane
  • Währung: Kolumbianischer Peso

Bunte Straßen, herrliche Natur und eine verlorene Stadt: Kreuzfahrten Santa Marta

Santa Marta ist ein beliebter Urlaubsort für Kolumbianer und internationale Besucher. Beim Spaziergang über den Malecón von Bastidas kommt unter Palmen nah am Strand karibisches Flair auf. Im alten Zentrum von Santa Marta steht die Kathedrale, die auch Kleine Basilika genannt wird. Ihr Bau wurde während des Unabhängigkeitskrieges Anfang des 19. Jahrhunderts vollendet. Im Innern befindet sich die Grabstätte des Stadtgründers Rodrigo Bastidas. Auch die Hazienda Quinta de San Pedro Alejandrino, wo Simon Bolivar verstarb, ist auf Kreuzfahrten über Santa Marta einen Besuch wert. Dort befindet sich unter anderem das Bolivarianische Museum der Gegenwartskunst. Gleich daneben spendet der Botanische Garten Schatten. Die angesagte Gegend befindet sich in Santa Marta rund um den Parque de los Novios, in der Carrera 4 kann man hingegen auf Märkten hübsche Souvenirs erstehen. Interessiert? Dann können Sie bei uns Kreuzfahrten buchen, die nach Santa Marta führen.

Geschichtsinteressierte sollten das Museo de Oro besuchen. Dort werden Artefakte aus der etwa 40 Kilometer vom Stadtkern Santa Martas entfernten präkolumbianischen Stadt Ciudad Perdida (auf Deutsch: verlorene Stadt) ausgestellt. Sie ist eine der größten präkolumbianischen Städte Südamerikas. Die Ruinen werden zwischen dem 11. und 16. Jahrhundert datiert, der Zeit des Volkes der Tairona. Man kann sie beim Besuch während einer Hochseekreuzfahrt nicht besichtigen, da sie nur auf mehrtägigen Trekking-Touren erreichbar ist.

Die Sierra Nevada de Santa Marta ist ein beliebtes Ausflugsziel. In ihren Tälern wohnen bis heute mehrere indigene Stämme. Der nah gelegene Ort Minca lockt mit tollen Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung und herrlichen Wasserfällen, unter denen man baden kann. Ausflüge in den bei Urlaubern äußerst beliebten Nationalpark Tayrona bieten eine Mischung aus Bergen, tropischem Regenwald und wunderschönen Sandstränden. Der Fischer- und Touristenort Taganga nördlich von Santa Marta ist vor allem bei Tauchern und Freunden des Wassersports sehr beliebt.

Kreuzfahrten Santa Marta: Schiffe, die hier unterwegs sind

Kreuzfahrten Kolumbien: Häfen und Ziele im Überblick


Top