Kreuzfahrten St. George's

Angebote für St. George's

Hauptstadt von Grenada: Kreuzfahrten St. George's

St. George's ist mit seinen ca. 7.000 Einwohnern die Hauptstadt des karibischen Inselstaates Grenada und liegt im Karibischen Meer. Die kleine Stadt erstreckt sich rund um einen Naturhafen, der, von der Luft aus gesehen, die Form eines Hufeisens erahnen lässt. Das Stadtbild St. George's ist durch die Zeiten als Kolonie Frankreichs und Großbritanniens geprägt. Rund um St. George´s thronen drei Forts auf erhöhtem Gelände. Heute bieten diese einen traumhaften Blick über die Bucht mit ihrem Hafen, in dem Kreuzfahrtschiffe z.B. von Mein Schiff, Royal Caribbean und Celebrity Cruises auf Karibik-Kreuzfahrt vor Anker gehen. Grenada bietet die typischen karibischen Traumstrände, aber auch eine beeindruckende und abwechslungsreiche, teils bergige Landschaft vulkanischen Ursprungs mit dichtem grünen Regenwald und drei Vulkankraterseen. Es lohnt sich also auch für Naturfreunde, auf Kreuzfahrten St. George’s zu besuchen.

Kolonisten prägten das Antlitz von St. George´s

St. George´s wurde im Jahr 1650 von französischen Kolonisten gegründet. In den Kolonialkriegen wechselte die Herrschaft zwischen Frankreich und Großbritannien mehrfach, bis die Insel Grenada im Jahr 1783 nach dem Frieden von Paris britisch wurde. Heute ist Grenada ein karibischer Inselstaat, der zum Commonwealth of Nations zählt. So wie in vergangenen Zeiten, so ist auch heute St. George´s ein wichtiger Handelsort für internationale Waren und Warenverschiffung aller Art, darunter auch Gewürze wie Zimt, Gewürznelken und Muskat, für die Grenada eines der wichtigsten Herkunftsländer ist. Die Muskatnuss wurde sogar Eingang auf der Nationalflagge des Landes verewigt. In den letzten Jahrzehnten gewann auch der Tourismus vermehrt an Bedeutung; besonders durch den Hafen, der regelmäßig auf Kreuzfahrten angelaufen wird.

Landausflug: auf Kreuzfahrten St. George's erkunden

St. George´s Flair: karibische Stadt im französischen und englischen Kolonialstil mit Fort-Bewachung

TOP 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Fort George
  • ehemalige Lagergebäude rund um den malerischen Binnenhafen
  • St. Andrew’s Presbyterian Church

Faktencheck St. George's

  • Beste Aussicht: Fort George
  • Stadtbild: französischer und britischer Kolonialstil
  • Natur: Regenwald, Wasserfälle, Sandstrände
  • Kultur: Grenada National Museum, House of Chocolate Grenada Museum
  • Spezialität: Roti (Gericht aus Rind, Huhn, Gemüse und Kartoffeln mit viel Curry, in Fladenbrot gewickelt)
  • Währung: Caribbean Dollar bzw. US-Dollar

Kreuzfahrten St. George's:  zu Besuch in der Stadt mit drei Forts

Schon von weitem können Urlauber auf Kreuzfahrten St. George's die drei Forts bei der Anfahrt auf den Hafen erkennen. Fort George thront auf einem Felsvorsprung direkt oberhalb des Hafens. Die Franzosen errichteten die eindrucksvolle Festung 1705, bis heute bietet diese ihren Besuchern einen großartigen Ausblick über die Hufeisenbucht. Fort Matthews ist das größte, Fort Frederick das höchstgelegene der drei Forts; auch sie bieten reizvolle Ausflugsziele, um die Aussicht zu genießen und erinnerungswürdige Fotos aufzunehmen. Wer die charmante Atmosphäre des schönen St. George’s auf Schiffsreisen genießen möchte, legt am besten einen Spaziergang zum idyllischen Binnenhafen ein. Rund um das Hafenbecken reihen sich Lagerhäuser aus dem aus dem 18. Jahrhundert, die von Engländern im damals modernen georgianischen Stil errichtet wurden. Die Straßen rund um den Stadthafen sind belebt und es reihen sich Bars an Restaurants, die mit ihren Tischen und Stühlen im Freien bei bestem Wetter zum Verweilen einladen. Nicht weit davon entfernt können sich Schokoladenfreunde auf Kreuzfahrt im House of Chocolate Grenada Museum über den Anbau und die Verarbeitung des Kakaos informieren. Über die Geschichte Grenadas informiert das Grenada National Museum.

Nirgendwo lässt sich das Flair einer karibischen Stadt besser erfühlen als auf Märkten. Auch in St. George's kann man auf dem großen zentralen Platz zwischen gut gefüllten Marktständen schlendern und von der einen oder anderen Köstlichkeit probieren. Der hohe Glockenturm und die Ruine der St. Andrew's Presbyterian Church erinnern an den zerstörerischen Hurrikan Ivan, der 2004 über Grenada fegte. Wenn Sie lieber auf Kreuzfahrten St. George’s Strände genießen möchten, dann bieten sich so einige Gelegenheiten, den Tag auf weißem Sand und in türkisblauem Wasser zu verbringen. Südlich der Stadt befindet sich z. B. der paradiesisch anmutende Grand Anse Beach. Wer an Ausflügen, Wanderungen oder Radtouren ins Landesinnere teilnimmt, kann sich, z. B. schon bald auf Kreuzfahrten 2019, auf üppigen Wald und zauberhafte Wasserfälle freuen.

Kreuzfahrten Grenada: Häfen und Ziele im Überblick


Top