Kreuzfahrten Riga

Riga, die Hauptstadt Lettlands, wurde im Jahr 1201 von Bischof Albert von Buxhoeveden aus Bremen gegründet und entwickelte sich zu einer Hansestadt. 1710 kam sie infolge des Großen Nordischen Krieges unter die Herrschaft Russlands. Während des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt schrittweise zu einem der wichtigsten Häfen Russlands ausgebaut.
Seit 1991 ist Riga wieder Hauptstadt eines souveränen lettischen Staates. Das Stadtbild ist geprägt von Jugendstilbauten und trotz des 2. Weltkriegs weitgehend intakt gebliebenen historischen Bauten aus dem Mittelalter sowie dem 19. Jh. Daher wurde sie 1997 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Im Zentrum der Altstadt mit dem befinden sich das Rathaus sowie das 1999 wieder errichtete Schwarzhäupterhaus, dessen gotischer Ursprungsbau mit Fassade im Stil der niederländischen Renaissance von 1334 stammt. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören außerdem der seit dem 13. Jh. erbaute Dom, das Schloß zu Riga und die Überreste der Stadtbefestigung mit dem Pulverturm von 1650 sowie zahlreiche Museen.


Top