Kreuzfahrten Reykjavik

Reykjavik, die Hauptstadt Islands, liegt im Südwesten der Insel am Fuß der Halbinsel Reykjanesskagi. Die Besiedlung des Ortes begann 870 durch die Wikinger unter Ingólfur Arnarson und gilt als die älteste dauerhafte Siedlung des Landes, was auch durch archäologische Ausgrabungen bestätigt wird. Unter dem Landvogt Skúli Magnússon nimmt die Bedeutung der Stadt zu, bis heute hält der Aufschwung an und die Stadt hat sich besonders als kulturelles Zentrum etabliert, indem Reykjavik zur UNESCO-Literaturstadt ernannt wurde. Sie bietet zahleiche Sehenswürdigkeiten wie das Nationalmuseum, die Nationalgalerie und weitere Kunstmuseen, das Freilichtmuseum Árbæjarsafn, den botanischen Garten, die Domkirche und die Hallgrímskirkja, die mit ihrem auffälligen Turm auch als Wahrzeichen der Stadt angesehen wird. Dieser bietet auch eine hervorragende Aussicht über die Stadt.


Top